Shithole Country Germany

Während Merkel in Harvard vor einer vertrottelten Elite über die Politik des Präsidenten des amerikanischen Volkes herziehen darf:

„dass wir Lügen nicht Wahrheiten nennen und Wahrheiten nicht Lügen“. Anderswo mag man diesen Appell für banal halten, in Harvard hat er Wucht und erntet Ovationen. Mit indirektem Bezug zu Trumps Projekt eines Mauerbaus zu Mexiko sagt Merkel: „Wenn wir die Mauern, die uns einengen, einreißen, wenn wir ins Offene gehen und Neuanfänge wagen, dann ist alles möglich.“

(Die Welt, 30.05.2019)

…müssen in Berlin Polizeibeamte für Merkels eigene tolle Politik ihre Köpfe hinhalten:

Die beiden Polizisten hatten einen 23-jährigen Mann wegen seines riskanten Ausparkens angesprochen. Der Mann beleidigte die Beamten und griff anschließend zusammen mit seinem 21-jährigen Bruder den Polizisten an, bis der zu Boden ging. Dort traten sie weiter auf ihn ein. Gleichzeitig schlug die 27-jährige Schwester der Polizistin ins Gesicht. Diese zog ihre Pistole und drohte den Männern, die noch immer auf ihren Kollegen eintraten.

(Die Welt, 30.05.2019)

Was in Merkels Deutschland bestens klappt, ist die politisch-korrekte Verschleierung der Herkunft der Täter. Besonders korrekt ist man bei Übergriffen gegen Juden, die in Berlin mittlerweile zum Alltag gehören. Natürlich nicht gegenüber den Opfern, sondern gegenüber den Tätern, die als Rechte verschleiert werden.

Jüdische Verbände machen bei dieser Scharade zum Schutz ihrer Täter und Merkels gescheiterter Politik aus idelogischer Verblendung leider oft selbst mit. Es ist die gleiche Verblendung, mit der Merkel in Harvard von der linken Elite bejubelt wird. So viel zu Wahrheit und Lügen.

Trump hat für Staaten, in denen Polizisten nicht für die Sicherheit von ihren Bürgern sorgen können, zumal sie sich nicht einmal selbst wehren können und dürfen, einen sehr passenden Ausdruck gebraucht: „Shithole Countries“.

Bildergebnis für berlin israel fahne angezündet

11 Antworten to “Shithole Country Germany”

  1. Olaf Says:

    Unsere Mauern brechen und unsere Herzen werden gestochen – das könnte Merkels Motto sein. Wer schreibt für die Stasi-Dummnuß aus Honeckers Zone eigentlich die Reden?
    Die GröLaz kritisiert die vielen Lügen und wünscht sich Wahrheit. Das ist ja dreister als Folterknecht Mielke, der „alle Menschen liebte“.

    • American Viewer Says:

      Das Neue bei Merkel ist, dass es bei Honecker und Mielke zumindest 1-2 Kritiker im Westen gab. Merkel hingegen liegt die Systempresse komplett zu Füßen, wenn sie so einen Stuss erzählt.

  2. American Viewer Says:

    „dass wir Lügen nicht Wahrheiten nennen und Wahrheiten nicht Lügen“. 

    Frechheit der Woche, könnte von Honecker sein. IM Erika ist bekanntlich Expertin darin Lügen als Wahrheiten zu verkaufen und andersherum.

    „Diese zog ihre Pistole und drohte den Männern, die noch immer auf ihren Kollegen eintraten“.

    Wozu haben deutsche Polizisten eigentlich Dienstwaffen? Und was muss passieren, dass sie sie die Waffen benutzen (dürfen)?

  3. caruso Says:

    Ich glaube nicht, daß der Zentralrat in erster Linie aus ideologischen Gründen mitspielt, sondern viel eher, weil er finanziell von der Regierung abhängig ist. Keine angenehme Lage. Wobei ich ehrlich gesagt nicht gut verstehe, warum sie in D leben müssen.
    lg
    caruso

  4. aron2201sperber Says:

    ich hätte nie geglaubt, dass ich einmal mehr Augstein als Blome rechtgeben würde:

    denn Augstein stellt die berechtigte Frage, ob diese Methoden jetzt gegen alle Politiker zulässig wären.

    Blome entgegnet intellektuell unredlich, indem er meint, dass dies bei deutschen Politikern kein Anfangsverdacht bestünde.

    • Olaf Says:

      Der Blome ist auch nur ne grüne Rechtsbrecherin. Und die Bild ist ein Lügenschmierblatt .

    • American Viewer Says:

      Danke, das hatte ich nicht gesehen.

      Das muss man Augstein in diesem Fall wirklich anrechnen, dass er fast der einzige deutsche linke Spinner ist, der auch mal zu seiner eigenen Meinung steht, auch wenn sie nicht linientreu ist.

      Islam-Wulffi, von Beust, Maaßen, und 2-3 weitere BND-Typen haben sich ähnlich kritisch geäußert. Insgesamt eher überraschend.

      Wobei Wulffi und Beust ggf. Panik schieben, wenn sie überlegen, was sie privat selbst alles so treiben, und deshalb vielleicht dann auch die Aussagen. Aber immerhin, das hätte man von den beiden nicht unbedingt erwartet. Und von Augstein auch nicht.

      • Olaf Says:

        Richter Gnadenlos hat ja seinerzeit über die Liebesgeräusche von Beust und seinem bezahlten jungen Stecher berichtet, bei einer Pressekonferenz. Allerdings ohne Bilder, dafür hätte er Team Austria anheuern sollen.
        Und mit wem Wullfs Bettina Sex hatte und was Wulffi währenddessen machte, ist sicherlich auch spannend. Cuckservative halt;)

      • American Viewer Says:

        Eigeninteresse kann in der Tat gut sein. Aber immerhin haben die beiden den Mund aufgemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: