Déjà-vu mit Prinz und Schah

Klar ist Saudi-Barbarien ein barbarisches Land:

Dem heute 18-Jährigen droht den Informationen von CNN und der Menschenrechtsorganisation Amnesty International zufolge die Todesstrafe.

(Spiegel)

Vergleich von Strafen Saudi-Arabiens und des IS

Dass die Gemeinsamkeiten zwischen Saudi-Arabien und IS in der Persönlichkeit des Prinzen zu suchen wären, ist jedoch eine verzerrende Analyse.

Hätte der Spiegel auch die Rechtslage im Iran mitgezeigt, wäre es ziemlich offensichtlich, dass die gemeinsame Idelogie für die gleiche Barbarei in Saudi-Arabien, Iran und dem IS verantwortlich ist.

Je mehr der saudische Prinz sich von der islamischen idelogie lösen will, desto heftiger wird ihm von seinen islamischen Gegnern und ihren westlichen Freunden die barbarische Identität vorgehalten.

Auch der Schah von Persien wurde von den linken Meinungsmachern im Westen als barbarischer Despot portraitiert, obwohl er durch die Weiße Revolution versucht hatte, die traditionelle Barbarei im Iran hinter sich zu lassen.

Der Sturz des Schah wurde erst durch das negative Bild, das die Islamisten mit Hilfe ihrer linken Freunde in den Weltmedien zeichnen konnten, ermöglicht.

Wieder stehen den Islamisten, die im Iran nach wie vor herrschen und auch in der sunnitischen Welt nach der Macht streben, willfährige westliche Medien zur Verfügung, um einen westlich orientierten Barbaren zu dämonisieren.

5 Antworten to “Déjà-vu mit Prinz und Schah”

  1. hanswernerklausen Says:

    SPIEGEL-Redakteure – einst nützliche Idioten Chomeinis, heute nützliche Idioten der Moslembruderschaft?

  2. Olaf Says:

    Hab neulich auch in einem der berüchtigten Hetzformate wie Monitor oder Panorama, einen Schreckensbericht über die Saudis gesehen. Asylis und „Experten“ waren empört, natürlich nicht über den Iran;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: