Archive for 13. August 2019

Unzurechnungsfähiger Mohamed?

August 13, 2019

Wie berichtet, soll ein Iraker (20) einen Lagerarbeiter (35) am 8. Mai beim Wiener Westbahnhof vor die U3 gestoßen haben.

Spätestens aber seit der tödlichen Attacke auf einen Achtjährigen am Hauptbahnhof Frankfurt (D) fällt auch in Wien auf, dass sich Wartende so weit wie möglich von den Gleisen entfernt aufhalten. Nach jedem der beiden Kriminalfälle gaben die Verdächtigen in Verhören an, Stimmen gehört zu haben.

Mohammed Y. dürfte aus diesem Grund einer lebenslangen Haftstrafe entgehen. Eine Psychiaterin kam nun zu dem Ergebnis, dass der Iraker an einer „geistigen und seelischen Abartigkeit höheren Grades“ erkrankt ist.

(Heute)

Dieser Mohamed war also unzurechnungsfähig, weil er Stimmen gehört hatte? War es wieder der Erzengel Gabriel?

Als Iraker hätte ihm wohl die Abschiebung gedroht. Unsere Justiz machte jedoch aus dem Mörder einen armen Kranken, der weder ins Gefängnis muss, noch in den Irak mit seinem schlechten Gesundheitssystem zurückgeschickt werden darf.

Somit hat der Unzurechnungsfähige genau das erreicht, was er wollte. Auch für diesen Mohamed hat es sich also wieder voll ausgezahlt, auf seine Stimmen zu hören.

Sowohl dem Opfer als auch dem Täter geht es mittlerweile besser. Das Opfer ist froh, überhaupt überlebt zu haben, wenn auch mit einem Fuß weniger. Der Täter hört jetzt keine Stimmen mehr. Zumindest solange sie ihm nicht wieder nützlich sind.

Bildergebnis für erzengel gabriel mohammed

Werbeanzeigen