Sozialstaat hat IS-Kinder produziert

Ein europäischer Mann muss sich Kinder erst einmal leisten können. Kann er sie sich nicht mehr leisten, folgt in der Regel die Scheidung samt Klagen auf Unterhalt (ohne die es keine Sozialleistungen für die geschiedene Frau und ihre Kinder gibt). Europäische Männer haben in der Regel keinen Zugriff auf die Sozialleistungen für ihre Familien. Dies erklärt, warum das System viel weniger ausgenützt wird.

Unser Sozialsystem geht von der Illusion aus, dass Sozialleistungen den Kindern zugute kämen. Tatsächlich sind es jedoch stets die Eltern, die Sozialleistungen beziehen. Bei der Urbevölkerung sind es die Mütter. Bei islamischen Asyl-Familien sind es die Väter.

Während für die arbeitende Bevölkerung jedes weitere Kind eine große finanzielle Belastung darstellt, können sich Sozialhilfe-Empfänger mit jedem Kind verbessern. Die Erziehungs-Aufgaben von islamischen Famlienvätern beschränken sich darauf, den Kindern mit einer Tracht Prügel „Respekt zu lehren“. Ob man mit einem zusätzlichen Kind jeden Tag Hausaufgaben machen muss oder lediglich ein paar zusätzliche Ohrfeigen zu verteilen braucht, erklärt die Leichtfertigkeit beim Kinderzeugen zusätzlich.

So schlecht die meisten Migranten aus dem muslimischen Raum für unsere Arbeitswelt qualifiziert sind, so perfekt sind ihre Familienmuster dazu geeignet, unser Sozialsystem abzumelken. Die Kinder, die in solchen Familien aufwachsen, kriegen allerdings trotzdem mit, dass ihre Eltern ein würdeloses Dasein als Sozialschmarotzer führen. Statt der Aufnahme-Gesellschaft dankbar zu sein, fühlen sie sich von ihr gedemütigt und kompensieren die gekränkte Ehre oft mit noch drastischerer Abschottung und Islamisierung.

Die tschetschenischen Kinder des österreichischen Sozialstaats waren trotz der besonders hohen Geldleistungen für ihre Familien besonders anfällig für die Ideologie des Islamischen Staates. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl haben sich deutlich mehr österreichische Tschetschenen (150 von 35.000) als russische Tschetschenen (1.000 von 1.300.000) dem IS in Syrien angeschlossen.

Bildergebnis für tschetschenen österreich

4 Antworten to “Sozialstaat hat IS-Kinder produziert”

  1. Benjamin Goldstein Says:

    Genauso wird ein Schuh draus. Es kommen nicht Moslems, weil wir Enkelkinder brauchen. Wir kommen nicht zu Familien, weil wir uns für die anderen und deren undankbaren Kids verausgaben.

  2. Olaf Says:

    Der europäische Sozialstaat produziert IS-Killer. Die Politiker wollen das so, die Wähler nicht, die sind einfach zu doof.

  3. Volker Says:

    Da sind auch viele Hisbollah Kinder dabei! Das ist nicht zu unterschätzen.

    Die AFD in Deutschland will schon seit Jahren durchsetzen, dass die Terrororganisation Hisbollah verboten wird und als solche auch offiziell bezeichnet wird! 
    SPD, Grüne und Linke, aber auch die CDU sind aber dagegen!

               

    AFD Frau Dr. Von Storch zur Hisbollah Terror-erzieher – und Propaganda Organisation in Deutschland:
               

             https://www.facebook.com/549796328395150/videos/491717684808787/                                         

    Link- sicherung  in  web Archive  

             
         
        http://www.archive.is/hQuQ4                           

    Quelle:   main page   Facebook  Beatrix von Storch 

             https://www.facebook.com/watch/BeatrixVonStorch/                                
     

                        

     

    In den USA und anderen Ländern ist die Hisbollah längst verboten..
    Wer Geld an die sendet, wird inzwischen auch gerechterweise selbst als Terrorist angeklagt und weggesperrt!
     

     

  4. Aron Sperber Says:

    […] werden wir das Geld zurückbekommen, noch werden wir die IS-Ideologie aus den Köpfen der Kinder bekommen, die ihnen fast ein Jahrzehnt lang auf unsere Kosten von ihren […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: