SARS-Zahlen decken Grippe-Schwindel auf

Im Rahmen der Berichterstattung zu den neu aufgetreten Corona-Viren wurden auch die Todesfälle der großen SARS-Pandemie von 2002/2003 wieder genannt.

Weltweit starben damals 774 Menschen.

Die Zahlen zu SARS zeigen wie völlig grotesk überzogen die offiziellen Zahlen der angeblichen Grippe-Toten sind.

Allein in Österreich starben letztes Jahr angeblich über 1.400 ungeimpfte Menschen an Influenza-Viren:

Mehr als dreimal so viele Todesfälle durch Grippe wie im Straßenverkehr

Im Vorjahr starben in Österreich 1.400 Menschen an den Folgen der Influenza, darunter fünf Kinder. Eine Impfung schützt

(Standard)

Ich bin absolut kein Impfgegner. Mit überzogenen Horror-Zahlen zu operieren, ist jedoch nicht zu rechtfertigen, selbst wenn Grippe-Impfungen sinnvoll sein mögen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: