Neue und alte Herrenmenschen

Die deutschen Herrenmenschen der heutigen „Zeit“ ziehen arrogant und gehässig über die israelischen Wähler her. Der Wahlsieger der israelischen Demokratie wird dabei als (vorverurteilter) Krimineller, schmutziger Wahlkämpfer, Lügner, Rassist und Anti-Demokrat diffamiert:

Die Botschaft dieser dritten Wahl innerhalb eines Jahres ist deutlich: Es spielt keine Rolle, ob ein Politiker wegen Korruption in drei Fällen angeklagt ist und in knapp zwei Wochen deswegen vor Gericht stehen wird. Es spielt keine Rolle, wie schmutzig er einen Wahlkampf gestaltet. Selbst die Anzweiflung der geistigen Gesundheit des politischen Gegners, verknüpft mit der Verbreitung von Fake-News, ist akzeptabel. Es spielt keine Rolle, wie rassistisch er seinen Wahlkampf gegen die arabischen Bürger des Landes ausrichtet. Und es spielt vor allem keine Rolle, ob er das demokratische System Israels nach den Wahlen aushebeln will.

(Die Zeit)

Die jüdischen Wähler werden von den neuen deutschen Herrenmenschen nicht besser behandelt als die eigenen „AfD-Nazis“.

Die neuen deutschen Herrenmenschen maßen sich selbst die ultimative Kompetenz im Identifizieren und Verurteilen von rechten Untermenschen an.

Der Kreis zwischen alten und neuen deutschen Herrenmenschen hat sich rasch geschlossen, auch wenn sich die Neuen selbst für das strahlende „antifaschistische“ Gegenteil der Alten halten.

Bildergebnis für afd israel

4 Antworten to “Neue und alte Herrenmenschen”

  1. Mia Salatmaier Says:

    Die neuen Herrenmenschen werden den alten Herrenmenschen immer ähnlicher. leider.

  2. caruso Says:

    Mia Salatmaier hat ganz recht. Danke! — Ich bezweifle übrigens daß der deutsche Wahlkampf, die deutsche Politik so viel sauberer wären als die israelischen. Sie sind nur anders schmutzig als die dortigen. Die einen sind auf europäische Weise schmutzig, die anderen auf eine orientalische. Das ist alles. Ich jedenfalls, die die Geschehnisse „nur“ über die Druckpresse – von links nach rechts und umgekehrt – verfolge, gewann diesen Eindruck.
    lg
    caruso

  3. Olaf Says:

    Die Nazi-Zeit-Dschurnalisten, in ihren grünen SS-Uniformen nennen die israelische Regierung mega-giga-super-Trouper-Hammä-Rächts.
    Die Grünazis vermeiden krampfhaft das geliebte N-Wort, und rollen mit Krampfanfällen durch die versiffte Redaktion;)

  4. medforth Says:

    Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: