ORF bunkert sich in Wolfsschanze ein

Im Kampf gegen das Corona-Virus wird nun die Elite des ORF-Reichs in der Wolfsschanze eingebunkert:

Der ORF setzt weitere Maßnahmen, um den Betrieb in Zeiten des Coronavirus sicherzustellen. So werden die „Zeit im Bild“-Sendungen ab heute aus einem isolierten Studiobereich gesendet. Die Moderatoren Armin Wolf, Nadja Bernhard, Tarek Leitner und Margit Laufer ziehen dafür für zwei Wochen in das isolierte Areal am Küniglberg. Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch Moderator Tobias Pötzelsberger dazustoßen.

(ORF)

Dass das Volk im Coronakrieg vom ORF ständig über die Corona-Verbrechen der vom Feind beherrschten Länder (Trump-USA, Brexit-Verräter, Fascho-Ungarn, Fascho-Polen, Netanyahu-Israel) und des heldenhaften Corona-Abwehrkampfes der guten Achsenmächte (EU – Merkel – Anschober – Conte) aufgeklärt wird, ist kriegsentscheidend (auch wenn dieser Kampf von den einfachen Medien-Soldaten von Krone bis Standard ähnlich heldenhaft geführt wird).

Selbstverständlich ist auch der innere Feind keinesfalls  zu vernachlässigen, wie die „FPÖ-Corona-Party“ mit ihren vier Pizza-Keller-Nazis gezeigt hat.

Eine Merkel oder selbst ein Anschober mögen ersetzbar sein. Der ORF muss jedoch unter allen Umständen die Linie im Kampf gegen das rechte Corona-Virus vorgeben.

Bildergebnis für wolfsschanze

5 Antworten to “ORF bunkert sich in Wolfsschanze ein”

  1. Olaf Says:

    Erst haben die BRD-Lügenmedien behauptet, es ist alles eine rechte Verschwörungstheorie und Reichsprepperlatein. Als dann Merkel viel zu spät gehandelt hat, nachdem Maas alles an China und Iran verschenkt hat, heben die Lügenmedien die Gröfotz in den grünen Himmel. Diese roten Bunkerlurche sollen abtauchen, und keinen Laut mehr tun.

  2. aron2201sperber Says:

    auch auf ORF-watch:

    https://www.orf-watch.at/Debatte/2020/03/orf-bunkert-sich-in-wolfsschanze-ein

  3. besucher Says:

    Ob die GEZ-Gebühren dann per Koffer von Klaus Martin Schenk von Sellnerberg gebracht werden?

  4. aron2201sperber Says:

    Robert Misik auf Twitter:

    Farid Hafez hat retweetet
    Robert Misik | misik.at
    @misik
    ·
    22. März
    Während Branko, Ayse, Swetlana und Mohammed das Land am Laufen halten feiern FPÖ-Abgeordnete „Corona-Partys“. Das sollte man sich für ewig merken.

    Während Branko, Ayse, Swetlana und Mohammed das Land am Laufen halten feiern FPÖ-Abgeordnete „Corona-Partys“. Das sollte man sich für ewig merken.

    — Robert Misik | misik.at (@misik) March 22, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: