Wenn es Berghain statt Heinsberg erwischt hätte?

In den deutschen Medien wird so getan, als ob in der EU alles in Butter wäre und Corona nur noch Trumps Problem.

Tatsächlich sind in Westeuropa 800.000 erkrankt und über 80.000 gestorben, während es in den USA bei ähnlich vielen Einwohnern 600.000 Erkrankte und 25.000 Tote sind.

Dass es Deutschland etwas besser als die USA erwischt hat, war wohl eher Zufall, zumal trotz der seit Ende Februar manifesten Corona-Epidemie in Italien in Deutschland bis zum 14.03. noch Alles offen hatte.

Warum das Berghain am Wochenende Tausende in seinen Bann zieht ...

Wäre der deutsche Infektionsherd statt in Heinsberg oder im Kitzloch von Ischgl im Berliner Techno-Tempel Berghain aufgetreten, hätte es auch dort wohl die gleiche Entwicklung wie in NY gegeben.

Die abgelegenen und überschaubaren Infektionsherde Deutschlands hatten wohl mehr mit Glück als mit Verstand zu tun.

7 Antworten to “Wenn es Berghain statt Heinsberg erwischt hätte?”

  1. besucher Says:

    Gangelt im LK Heinsberg ist nicht abgelegen. Man ist superschnell in Aachen, Mönchengladbach oder Köln. Bitte besser recherchieren…

  2. salamshalom Says:

    Die versiffte linksgrüne Regierung macht einen ausgezeichneten Job. Gerade diese Krise zeigt ausgesprochen gut, wo mit Hirn und Koordination gearbeitet wird, und wo nicht. Und diese Krise deckt getätigte Versäumnisse, vor allem im Gesundheitswesen, schonungslos auf. Hier ist Deutschland trotz vieler missglückten Entscheidungen immer noch im globalen Wettbewerb offensichtlich in der Führungsgruppe.
    Und Deutschland traue ich es auch am Ehesten zu, die Erkenntnisse der Krise zu nutzen, um Korrekturen einzuführen. Ich hoffe es zumindest inständig. Und Deutschland traue ich es auch am Ehesten zu, nach der Krise wieder relativ schnell auf die Beine zu kommen.
    Dieses Deutschland zeigt in diesen Zeiten ungeahnte Qualitäten.
    Wenn jetzt noch die Außenpolitik angepasst werden würde, stände Deutschland auf einmal als Gewinner einer globalen Krise da.

    • aron2201sperber Says:

      in Polen, Tschechien und Ungarn sind die Zahlen aber viel besser als in Deutschland.

      wieso ist das nicht die Führungsgruppe, wenn die Corona-Zahlen das Kriterium für Führungsanspruch sind?

      • salamshalom Says:

        Der Londoner Thinktank Deep Knowledge Group hat ein Sicherheitsranking von Ländern im Kampf gegen das Coronavirus erstellt.
        Die Datenanalyse berücksichtigt dafür etwa den Zeitpunkt von Ausgangsbeschränkungen, die Verfügbarkeit von Tests und die Ausstattung des Gesundheitssystems.
        Das Ergebnis: Fast nirgendwo sind die Menschen so gut vor dem Coronavirus geschützt wie in Deutschland.
        Deutschland führt laut der Studie europaweit die Liste an. Und weltweit (!) muss sich D nur hinter Israel anstellen.

      • aron2201sperber Says:

        kein Schwein kannte diese „Deep Knowledge Group“ vorher.

        Israel ist dort übrigens 1) bei Sicherheit.
        und USA die 2) bei den Regierungsmaßnahmen.

        https://www.dkv.global/covid

        ich halte aber trotzdem nix davon.

        Zum jetztigen Zeitpunkt solche Rankings zu erstellen, ist komplett unseriös.

        die Wahl des Fußballer des Jahres ist transparenter.

  3. aron2201sperber Says:

    Die gute Washington Post verbreitet die böse Verschwörungstheorie, dass der Virus aus einem chinesischen Labor stammt.

    Beweis sind zwar keine hinzugetreten. Wenn es die guten Medien sagen, wird aus der bösen Verschwörungstheorie aus dem Internet eine seriöse Nachricht.

    Ich bin zwar der letze, der etwas gegen Kritik am kommunistischen China hat.

    Ob das Virus nun aus einem Labor entwischt war oder (immer noch die wahrscheinlichere Theorie) von einem Wildtiermarkt stammt, hatte für die Verbreitung zu uns wohl keine Rolle gespielt.

    Bereits im Dezember waren in europäischen Medien Berichte über die neue Lungenkrankheit in China erschienen. Lange bevor die Krankheit zur Pandemie wurde, war man vom neuen Corona-Virus in Kenntnis.

    Dass der Virus absichtlich freigesetzt wurde, halte ich nach wie vor für äußerst unwahrscheinlich, selbst wenn er von einem Labor auf den Menschen übergesprungen sein sollte.

    Ich persönlich hielte den Wildtiermarkt für die schlimmere Verfehlung.

    Labore zur Virenerforschung sind wenigstens sinnvoll, auch wenn es dabei zu Katastrophen kommen kann. Impfstoffe zu erzeugen war und ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden.

    Wildtiermärkte für chinesische Hokuspokus-Medizin sind hingegen komplett unnötig.

    In unserer angeblich so rationalen Welt herrscht jedoch ein anderes Denken.

    Wissenschaftliche Medizin und Forschung muss 100% wirksam sein mit 0% Nebenwirkungen, sonst setzt es gleich Schadenersatzforderungen. Also ist man gezwungen, Fehler möglichst zu bestreiten.

    CNN & Co. hatten Trump mit Corona geprügelt, obwohl das Virus zuerst in Asien und Europa gewütet

    Wäre das Virus in den USA auf den Menschen übergesprungen (egal ob schuldhaft oder nicht) hätte es Trump wohl politisch keinesfalls überlebt.

    Während ich Trumps Schuldzuweisungen gegen China nicht für sinnvoll halte, gebe ich ihm bei der WHO vollkommen recht.

    Die UNO und ihre Unter-Organisationen wird von westlichen Staaten finanziert, aber von orientalischen Despoten beherrscht.

    Trotzdem wird bei der UNO so getan, als ob sie moralisch sogar über heiligen Ländern wie Schweden stehen würde.

    Die UNO ist nicht besser als die USA, GB und Japan (die sie bezahlen), sondern steht bestenfalls auf dem Niveau von Durchschnittsländern wie Argentinien, Moldawien oder Algerien.

    Die UNO kommt deswegen so gut weg, weil sie in der Regel nichts selbst machen muss und moralisch schön daherreden nichts kostet.

    Wo die UNO operativ tätig ist, ist sie ein Drama wie bei der UNRWA, die aus 500.000 vertriebenen Arabern im Lauf der Zeit 5 Millionen „palästinensische Flüchtlinge“ in den arabischen Nachbarländern produziert hat, während 12 Millionen geflüchtete deutsche Flüchtlinge ganz ohne UNO-Hilfe BRD-Bürger wurden.

    Ohne Pandemie wäre die Nutzlosigkeit der WHO wohl nicht groß aufgefallen. Wenn die UNO dank Corona hinterfagt wird, handelt es sich um einen positiven Effekt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: