Ist Doha das neue Ischgl?

Meldeproblem: Anstieg auf 65 neue CoV-Fälle

In Wien beträgt die Zahl der bisher bestätigten Coronavirus-Infektionen mit Stand Dienstag, 10.00 Uhr, 2.790. Das sind um 65 mehr als am Montag. Den hohen Anstieg erklärte der Krisenstab mit einem Datenübertragungsproblem eines privaten Labors.

(ORF)

Die Explosion der Wiener Zahlen sei laut ORF ein „Meldeproblem“, an dem ein privates Labor schuld wäre und nicht etwa die guten Grünen im Bundesministerium für Soziales und Gesundheit oder gar die rotgrünen Wiener Genossen.

Abgesehen von der Schuld des Labors hat es die Medienkonsumenten nicht zu interessieren, wie und wo sich das Virus nun konkret ausgebreitet hätte. Wenn die Ausbreitung vom Cluster im Asylheim erfolgte, hätte ja womöglich Nepp, der blaue Depp, recht (auch wenn sein Asylanten-Virus-Sager tatsächlich nicht sehr geschmackvoll war).

Der brisantere Punkt ist nicht, dass die Fälle auf die Flüchtlingsunterkunft zurückzuführen sein könnten, sondern wie das Virus trotz geschlossener Grenzen und stark rückläufiger neuer Asyl-Anträge überhaupt dorthin gelangen konnte.

Anerkannte Flüchtlinge, die mit österreichischen Konventionsreisepässen ausgestattet werden, können nach wie vor den internationalen Passagierflugverkehr nützen, um in ihre Herkunftsregionen (nur im direkten Herkunftsland würden sie den Verlust ihres Asylstatus riskieren) zu reisen. Es finden immer noch täglich Linienfliege von Wien nach Doha statt, obwohl Katar das Land mit der höchsten Pro-Kopf-Ansteckungsrate der Welt ist. Uber Doha kann man in die Türkei oder in den Iran weiterfliegen, was von vielen Syrern und Afghanen genützt wird.

Hinflug Di , 05 Mai 2020
06:00 Teheran, Flughafen Imam Khomeini, Iran
Ankunft Di, 05 Mai 2020
06:30 Doha, Internationaler Flughafen Hamad, Qatar
QR 0491, Airbus A350-900 Durchgeführt von : Qatar Airways

Hinflug Di, 05 Mai 2020
08:50 Doha, Internationaler Flughafen Hamad
Ankunft Di, 05 Mai 2020
13:30 Flughafen Wien, Österreich
QR 0183, Airbus A350-900 Durchgeführt von : Qatar Airways

https://booking.qatarairways.com/nsp/views/fafiIndex.xhtml?selLang=de#flightDetailsModalContent

Selbst Direktflüge von Teheran nach Wien waren auch wieder zu finden. Dies ist nicht die Schuld jener Menschen, die lediglich ein bestehendes Angebot konsumieren, sondern der Politiker, die jenen komplett unnötigen Flugverkehr schon längst hätten abstellen müssen. Aber weder der ORF noch die gut mit Corona-Hilfen geschmierten Tageszeitungen wollen da groß nachbohren, ob die Politiker bei Doha den Kopf in den Wüstensand gesteckt haben, sowie sie bei Ischgl den Kopf in den Schnee gesteckt hatten.

6 Antworten to “Ist Doha das neue Ischgl?”

  1. caruso Says:

    Eine solche Unverantwortlichkeit der Politiker und auch der Medien… einfach unfaßbar!! Es gibt keinen Grund, warum man mit der Gesundheit der Bevölkerung so herumspielt. Es darf ihn nicht geben! Die zuständigen Politiker sollte man einsperren, die anderen an den Pranger stellen, weil sie schweigen. Und die Medienleute?
    Berufsverbot auf Monate. Vielleicht würden sie dann lernen, was ihre Aufgabe ist: nämlich nicht den Politikern den A*** lecken, sondern sie kontrollieren und kritisieren (nicht heruntermachen!)
    lg
    caruso

    • aron2201sperber Says:

      Wozu wurden den Österreichern die vielen (in der Regel wohl berechtigten) Opfer abverlangt, wenn man gleichzeitig wegen der Fliegerei zwischen Wien und Doha bzw. Istanbul leichtfertig eine zweite Corona-Welle riskierte?

      • Olaf Says:

        Gute Frage, die Wähler sollten mal weinen und nachdenken. Abwählen ist das Stichwort.

  2. aron2201sperber Says:

    Qatar hat bei einer Einwohnerzahl von 2,7 Millionen 28.000 Infektionen.

    wären auf Österreichs Bevölkerungszahl umgelegt 90.000 Fälle. Auf Deutschland umgelegt 800.000 Fälle, auf die USA umgelegt 3.000.000 Fälle.

    und trotzdem landet täglich ein Flieger aus Doha in Wien.

  3. aron2201sperber Says:

    Nachdem der ORF die Situation in Wien 2 Wochen lang verharmlost hatte, sah sich der ORF gestern abend gezwungen, doch auch über den Wiener Cluster zu berichten, zumal der ORF noch kein totales Monopol über die veröffentlichte Meinung hat, mit dem er solche Geschichten vollständig unter den Teppich kehren könnte.

    Obwohl es auch von Österreich genug Spannendes zu berichten gegeben hätte, war Brasiliens Corona-Drama gestern im ORF den ganzen Tag lang die dominierende Schlagzeile.

    Dabei sind Brasiliens Pro-Kopf-Zahlen amerikanischer Durchschnitt. Brasilien liegt bei den Pro-Kopf-Zahlen derrzeit sogar noch hinter Österreich. Flüge aus Brasilien, die für Österreichs Bürger eine Gefahr darstellen könnten, gibt es auch keine.

    Für Österreichs linksgrünen Staatssender ist Brasiliens Corona-Krise nur deswegen ein großes Thema, weil sie damit einen rechten Politiker prügeln kann.

    Vom Land mit der höchsten Pro-Kopf-Rate der Welt gibt es hingegen tägliche Flüge. Aber Katars Emir ist mit VdB und Basti auf Du und Du – also berichtet unser Staatsfunk darüber nicht.

    Dabei könnte gerade die Fliegerei über Katar & Co. sehr erhellend sein, wie der Wiener Cluster ursprünglich eingeschleppt worden war, zumal ja die Landgrenzen geschlossen waren.

  4. aron2201sperber Says:

    oe24 berichtet entsetzt vom Höllenflug im Corona-Flieger:

    https://www.oe24.at/coronavirus/oe24-Reporter-Hoellentrip-im-Corona-Flieger/430267215

    macht aber darunter Werbung für eine Aktion der Qatar Airways, die Ärzte auf Flugreisen einladen will (obwohl Qatar die höchsten Infektionszahlen der Welt hat:

    https://www.oe24.at/reise-2020/Qatar-Airways-verschenkt-100-000-Flugtickets-an-medizinische-Fachkraefte/429801464

    wird das dann ein Arbeitsurlaub?

    Unser Medizinsystem kann sich bedanken, dass Qatar sich so um umsichtig um unsere Ärzte kümmert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: