Kultursensible Unterwerfung

Wenn man auf überschätzte Kleinigkeiten wie Meinungsfreiheit, die bekanntlich oft ohnehin nur für rechte Hetze und Hassrede missbraucht werde, zugunsten von linker Kultursensibilität verzichte, könne man auch in unseren Demokratien ganz wunderbar mit dem Islam auskommen.

Die Verschleierung unserer Frauen und Kinder wäre dann kein Akt der Unterwerfung, sondern könne als Zeichen der Solidarität getragen werden, wie unser Bundespräsident empfahl.

Früher wurde von den Unterworfenen die Zahlung von Steuern verlangt. Die heutigen Muslime, die als Schutzsuchende kommen, geben sich bescheiden mit den Schätzen des Sozialstaats zufrieden.

Erst wenn man in der Mehrheit ist, wird man wie in der islamischen Welt auch offiziell auf die Scharia bestehen und Steuern eintreiben, statt unterwürfig Sozialhilfe zu beantragen.

Allerdings werden dann natürlich weniger Steuerpflichtige da sein, die man schröpfen kann, und man wird sich an die guten Sozialhilfezeiten zurückerinnern, als die Kuffar freiwillig ein Vielfaches bezahlten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: