Bergkarabach weniger wert als Bosnien?

Bei Bosnien/Kosovo veranstalteten deutsche Medien und Politiker ein Riesengetöse, um die Nato zu einer Intervention für die armen Muslime gegen die bösen Serben zu bewegen.

Bei Bergkarabach und der Vertreibung der armenischen Christen durch türkisch-islamische Schlächter herrschte hingegen ohrenbetäubende Stille im deutschen Blätterwald.

Was war der Dank für die auf deutschen Zuruf erfolgte Parteinahme des Westens in Bosnien/Kosovo?

Hass und Häme nach 9/11 von islamischer, aber auch von linker deutscher Seite.

Wie wird wohl der Dank für den Verrat an den christlichen Armeniern ausschauen?

6 Antworten to “Bergkarabach weniger wert als Bosnien?”

  1. Benjamin Goldstein Says:

    Ich persönlich finde den Kaukasuskrieg auch undurchsichtig und nicht wert, sich drum zu kümmern. Man guckt sich die Historie an und weiß, die mögen das so.

    Darf ich mich an der Stelle noch lächerlicher machen als sonst?

    • aron2201sperber Says:

      es war eine typische Strategie der Sowjets (aber auch von anderen Vielvölkerstaaten) Völker durch Gebietszugewinne zu bestechen.

      so machte man es vor allem mit der Ukraine, welche die Krim und das Donbass bekam, um der UdSSR treu zu bleiben, obwohl die Ukrainer sonst viele Gründe gehabt hätten, sich von den Sowjets zu lösen.

      genau um jene Gebiete wurde jetzt gekämpft und so war es auch beim Zerfall Jugoslawiens.

      die Aufteilung sollte möglichst nach der ethnischen Bevölkerung erfolgen und nicht nach den von der Sowjetlogik bestimmten Grenzen erfolgen.

      Im Fall der Krim und des Donbass ist die Mehrheit russisch:

      https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/09/01/der-russische-problembar/

      ebenso in Bergkarabach.

      Der Westen hat sich am Balkan zugunsten der Bosnier und Albaner im Kosovo eingemischt.

      Warum man es für die christlichen Armenier so überhaupt nicht tut, ist nur schwer nachvollziehbar.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Na ja, die Krim ist v.a. das Tor zum Meer. Die anderen Häfen Russlands sind gerne mal zugefrohren. Das Interesse hat wenig was mit Ethnie zu tun und mehr so mit Taktik. Das Schwarzmeer-Nadelör ist auch der Grund für die Türkeimitgliedschaft. Aus meiner Warte aus, ist die russische Flotte nicht so relevant, bzw. kann auf Verbündete rasch zugreifen oder in wärmeren Monaten auch andere Häfen nutzen. Vermutlich könnten Sie auch die Türken über den Haufen schießen, weil es bei einem Ost-West-Konflikt der Tragweite eh nicht mehr drauf ankäm.

        Der Dombass wird von den Russen annektiert, weil man kann. Niemand mochte die ukrainische Regierung, auch nicht die Ukrainer. Kein Mensch hält den Hals für so eine heillos korrupte Führungsschicht hin. Ich seh da auch ein Problem mit der Entsolidarisierung der europäischen Eliten von ihren Völkern und deren Verachtung für Amerika. Die werfen sich ja richtig Erdogan und den Russen an den Hals.

        Der Kaukasus ist seit Jahrhunderten im Dauerkrieg zwischen den Türken/Osmanen/Azeri, den Persern und den Russen. Die metzeln sich in schöner regelmäßigkeit wechselseitig ab. Und zwar mit wenig bis gar keinen Auslösern. Das sind im Grunde Familienfehden. Die haben auch allesamt heillos korrupte, verlogene und verbrecherische Regime. Was will man sich für die die Hände schmutzig machen?

  2. idiota Says:

    Der Ablauf ist fein. 2018 machen die Armenier eine prowestliche „Revolution“ und wählen die Partei des neuen prowestlichen Premierministers mit 70% in Parlament.
    2020 erfolgt der aserbaidschanische Angriff. Planung und Führung der Truppen erfolgt durch westlichen Verbündeten (Türkei), die überlegen Technik (Drohnen) werden von westlichen Verbündeten geliefert (Türkei, Israel), die angreifende Infanterie wird von westlichen Verbündeten gestellt (Türkische Hilfstruppen die unter den islamische Kriegsgurgeln in Nordsyrien rekrutiert wurden) und von westlichen Staaten bezahlt (Deutschland).
    Am Ende rette der böse Putin den Armeniern das absolute Minimum.

    Geliefert wie bestellt, die Armenier haben bekommen was sie verdient haben.
    Die Georgier sind genauso blöd, die haben sich noch als Transitland für den türkischen Nachschub zur Verfügung gestellt. Am Enden werden die auch um russischen Schutz betteln müssen, Ihre westlichen Verbündeten stehen ihnen ganz bestimmt nicht gegen den Großtürken bei.

    • aron2201sperber Says:

      leider wahr, dass es naiv war zu glauben, Putin würde so etwas unbestraft lassen bzw. auf den Schutz des Westens zu vertrauen.

      es spricht allerdings auch nicht für Putins Charakter, dass er alle Armenier von Bergkarabach hängen lässt, weil Armenien einmal falsch gewählt hat.

  3. aron2201sperber Says:

    Nachdem alles vorbei ist, vergießt der Spiegel ein paar Krokodilstränen für die Armenier:

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/armenier-fliehen-aus-bergkarabach-eine-tragoedie-fuer-unser-volk-a-3dd5464c-02bb-4d7d-ac7b-40c55b1d40e1

    gegen das „System Assad“ hofft man hingegen auf eine Verlängerung des unter Obama begonnenen Kriegs durch Biden:

    https://www.spiegel.de/politik/syrien-die-brutale-dynastie-der-assads-a-00000000-0002-0001-0000-000174003070

    dann könnte man den USA wieder mit schonungsloser Kritik an ihren Interventionen zur Seite stehen und die Welt wäre für das „System deutscher Journalismus“ wieder in Ördnung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: