Päpstlicher als der Papst

Sender RTL hat am heutigen Mittwoch entschieden, den umstrittenen Ex-Juror Michael Wendler (48) aus den aufgezeichneten und fertig produzierten Folgen von „Deutschland sucht den Superstar“ herauszuschneiden.

Das bestätigte die RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer gegenüber BILD. Wendler habe mit seinem „KZ-Vergleich“ eine rote Linie überschritten.

https://www.bild.de/video/clip/leute/nach-kz-skandal-um-dsds-juror-rtl-schneidet-den-wendler-raus-74769688-74774944.bild.html

Als der Papst griechische Flüchtlinslager mit den Konzentrationslagern der Nazis verglichen hatte, fand BILD nichts dabei.

https://www.bild.de/politik/aktuelles/politik-ausland/papst-fluechtlingszentren-gleichen-konzentrationslagern-51404078.bild.html

Bei einem ähnlich unpassenden KZ-Vergleich eines deutschen Schlager-Fuzzis (der die Regierung wegen ihrer Corona-Maßnahmen kritisiert hatte) ist BILD auf einmal päpstlicher als der Papst und fordert seine „Ausschneidung aus der Sendung“.

Was man als skurrile Episode der sowjetischen Geschichte kannte, ist auf einmal deutsche Gegenwart.

RTL wird eine ARD-Moral aufgezwungen. Ohne die gleichen Zwangsgebühren kann dies jedoch nicht lange funktionieren.

Die deutsche NGO „Auschwitz Komitee“ führt die deutsche Doppelmoral besonders eindrucksvoll vor:

Eine deutliche Ansage macht Christoph Heubner (71), Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz-Komitees. Er zu BILD: „Mit dem Begriff „KZ“ spielt man nicht und man missbraucht ihn auch nicht egozentrisch für seine eigenen Befindlichkeiten. Für Überlebende des Holocaust ist eine solche Äußerung verletzend, übergriffig und widerwärtig und zeigt in welche Abgründe des Realitätsverlusts die Querdenker Bewegung ihre Sympathisanten hineinbugsiert.“

https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/kritik-an-rtl-jede-sekunde-sendzeit-fuer-wendler-ist-eine-zu-viel-74767628.bild.html

Das IAK bezeichnete den Vergleich als legitim. „Ich halte das nicht für empörend“, sagte der Exekutiv-Vizepräsident des Zusammenschlusses von Überlebenden des KZ Auschwitz, Christoph Heubner, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Papst Franziskus habe es in guter Absicht gesagt. „Er überzeichnet, um Herzen in Bewegung zu bringen. Das ist legitim.“

https://religion.orf.at/v3/stories/2838840/

Pope Francis and Islamic leader call for freedom of belief

32 Antworten to “Päpstlicher als der Papst”

  1. Benjamin Goldstein Says:

    Der Papst hat es „für eine gute Absicht“ gesagt. Also mir ist die Verhaltensregel wurscht, wenn es mir nützt. Im Grunde ist das das schockierende Mantra der Linken themenübergreifend.

    • aron2201sperber Says:

      quod licet iovi non licet bovi

    • Olaf Says:

      Dabei dachte man, wenns ums Geld geht, sind die Privatmedien unpolitisch. Aber das gab es schon früher, dass z.B. Amazon lieber Geld verloren hat, als kritische Autoren wie Akif Pirincci zu verkaufen. Man könnte meinen, der Kapitalismus hängt an den Strippen der linken Antikapitalisen.

      Dieses Auschwitzkomitee ist eine alte DDR Propaganda-Truppe, die jetzt natürlich nur mit jungen Leuten bestückt ist, die behaupten sie hätten 1940 im KZ gesessen. Eine Verhöhnung der Opfer, aber das ist bei Linken ja ok.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Ideologie trumpft immer Geschäfts- und andere rationale Interessen. Die Ideologie ist nur heute nicht „Patriarchat“ oder „Rassismus“, sondern der Kult der Grünen. Die immer gleiche Denke ist international verbreitet und wird in Saudi-Arabien genauso strategisch bedient wie in Lateinamerika oder hier. Es gibt ja immer mehr Opportunisten als Gläubige. Für den Effekt ist es egal wer was ist.

      • salamshalom Says:

        „Kult der Grünen“. Weltumspannend. Von Saudi-Arabien bis Venezuela. Das nenne ich mal eine Verschwörungstheorie. Ersetzt ab jetzt wohl die „jüdische Weltherrschaft“.
        Oh Mann, wie sich doch die Ränder überschneiden.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Tipp. Eine Verschwörungstheorie muss Leute beinhalten, die sich verschwören.

      • salamshalom Says:

        Tipp: „ Die immer gleiche Denke ist international verbreitet„!!
        Jawoll. Aber bei wem denn, wenn nicht bei „Leuten“?? 🙂
        Bei Amöben?

      • Benjamin Goldstein Says:

        Einen intellektuellen Unterschied würde es kaum machen. Eine Verschwörung ist eine geheime Absprache. Ich würde Sie ja zum Duden weiterleiten, aber der ist mittlerweile auch mist.

  2. besucher Says:

    Michael Wendler hat mit KZ Krisen-Zentrum gemeint. Dass das mal klar ist!

    • aron2201sperber Says:

      Michael Wendler ist ein Idiot. Mir hat er auch als Juror gestern nicht gefallen.

      Darum geht es jedoch nicht. Es geht darum, dass abstruse KZ-Vergleiche bei den einen kein Problem sind, bei den anderen schon.

    • Olaf Says:

      Die ganze linke Propaganda beruht auf KZ-Vergleichen. Wie sagte der ZDF-Chef, als ein FDP-Politiker Ministerpräsdent wurde:
      Endstation Buchenwald.

  3. besucher Says:

    Wo ist eigentlich der AV? Mittlerweile ist ihm die GOP wahrscheinlich hochpeinlich🤣

  4. salamshalom Says:

    Sind eigentlich jetzt die US-amerikanischen lINkSRAdikAleN für die Capitol-Schmach zuständig?
    Ich vermisse AV auch intensivst 🙂

    • aron2201sperber Says:

      Chaoten gibt es eben nicht nur auf der guten linken Seite.

      • salamshalom Says:

        Absolut wahr. Ich frage nur, weil doch lt. Trump-Sprech den USA eine große Gefahr von Linksaußen droht 🙂
        Aber dieses Linksaußen kann Trump gar nicht mehr genug für seine Unterstützung danken. Georgia und den Senat zurückerobert. Well done, orange!

      • Benjamin Goldstein Says:

        Laut Linkssprech droht der Staatstreich durch Selfies im Capitol. Da find ich BLM, CNN, New York Times und Antifa gefährlicher.

      • salamshalom Says:

        Laut Linkssprech hucken die echten Patrioten gerade aus ihrem Korsett, denn der Master hat ausgetwittert. Wird Zeit für Fox, Breitbart, Federalist oder Infowars ihrem GröFaZ eine eigene Plattform zu installieren.
        Der Kult der Grünen droht die mediale Weltherrschaft zu übernehmen.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Ja, ich gehe davon aus, dass die Menschen immer weniger miteinander reden und alles in einen blutigen Bürgerkrieg mündet, der auch in Deutschland und Österreich stattfinden wird.
        Zur Medienherrschaft der Grünen gibt es eine Tonne Umfragen.
        Die Denke der Machteliten ist sehr sektenhaft geworden. Das Gelaber von Robert Habeck wird auch z.B. von Prince Charles und seinem Sohn Harry wiedergegeben. Die werden das Ansehen der Familie noch fetzen, denn eigentlich ist die zeremonielle Rolle der Windsors nur gebilligt, wenn sie das Maul halten. Also von den kleinen Leuten gebilligt, die Leute, die Linken verachten und nicht vertreten.

    • Olaf Says:

      Die eine Seite will Amerika behalten und die andere Seite will ein globales Shithole aus dem Land machen. Ob man die Linksaußen nennt oder liberal ist egal, eine Gefahr für das echte Amerika sind sie natürlich.

      Wer die Mehrheit hat, ist Auslegungs- und Auszählungssache.
      Trump hat jetzt leider wieder zurückgerudert, er hat seine Leute verraten, sagen einige.

      In der BRD haben wir übrigens das gleiche Problem, nur sind die (durch die Lügenmedien) lobotomierten Schafe zu keinem Aufstand fähig, nicht mal an der Wahlurne. Das wird sich bitter rächen.
      Tut es ja jetzt schon, außerhalb der Rotweinviertel.

      • aron2201sperber Says:

        solange der deutsche Spießer weiter seine CDU wählen kann, ist die Welt noch in Ordnung, egal ob die CDU längst auf Linie der grünlinken Einheitspartei umgelenkt worden ist.

  5. besucher Says:

    Mittlerweile hat sich der Don Don seinen Platz im Kittchen mehr als verdient. Hochverrat. Dann käme er wohl nicht mehr raus.

  6. aron2201sperber Says:

    Natürlich hat Trump die Wahlen gegen Biden klar verloren.

    Während Goliath Biden so gut wie 100% der Medien, Hollywood, Silicon Valley, Wallstreet hinter sich hatte, kämpfte David Trump nur mit seinen eigenen Tweets (die noch dazu oft zensuriert wurden).

    Gegen Goliath gewinnt man als David nur einmal. Der Überraschungseffekt fehlte diesmal. Und Goliath legte sein ganzes Gewicht in den Kampf gegen David, den er beim letzten Mal so sträflich unterschätzt hatte.

    Dass David mit seiner simplen Twitter-Schleuder gegen den mächtigen Goliath gewinnen konnte, konnte sich Goliath nur mit einer riesigen russischen Internet-Verschwörung erklären, obwohl alle Tech-Firmen amerikanisch waren und klar auf Goliaths Seite standen.

    David Trump beschädigte seinen tapferen einmaligen Sieg über Goliath, indem er jetzt die Niederlage gegen den klar überlegenen Riesen nicht akzeptierte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: