Kein Schaden durch Identitätsschwindel?

Mittlerweile sind die Ermittlungen rund um den HSV-Profi ein Politikum. Die Abgeordneten der Linksfraktion der Hamburgischen Bürgerschaft, Deniz Celik und Cansu Özdemir, haben im Fall Jatta eine „Kleine Anfrage“ an den Hamburger Senat gestellt. Sie zweifeln die Verhältnismäßigkeit des Verfahrens an. „Wir finden, dass die Staatsanwaltschaft übereifrig ist und unverhältnismäßig vorgeht“, sagte Celik dem NDR. 

Bakary Daffeh, 2015, Gambia

Quellbild anzeigen

Bakery Jatta, 2016, Deutschland

Flüchtling beim HSV: Wird das Alter von Bakery Jatta zum Problem? - WELT

Seit 2019 waren die Vorwürfe zu Bakery Jattas Identität der Öffentlichkeit bekannt (dem HSV vermutlich bereits 2016).

Dass man für die Auswertung jener Fotos jetzt auch noch ein Gutachten eines Universitätsinstituts braucht, zeigt die ganze Dystopie unseres Systems. Um das Offensichtliche nachzuweisen, muss ein unverhältnismäßiger Aufwand betrieben werden. Natürlich trifft es Jatta paradoxerweise nur, weil er als Fußballer Erfolg hatte, während die meisten anderen Identitätsschwindler unter dem Radar bleiben.

Dass Identitätsschwindel ohehin keinen Schaden anrichte, wie Jattas gute Unterstützer behaupten, ist jedoch nicht einmal beim Fußball-Profi Jatta wahr, selbst wenn er mittlerweile ein deutscher Netto-Steuerzahler geworden ist. Bakery Jatta war ein Jahr lang minderjähriger Flüchtling in Deutschland. 50.000 € kostet die Versorgung eines minderjährigen Flüchtlings durchschnittlich im Jahr. Ich bin zwar gegen eine strenge Bestrafung von Bakary Daffeh, der wie viele andere ein System ausgenützt hatte, und nur wegen seines Erfolgs als Profi-Fußballer dabei aufgeflogen ist. Ich bin jedoch für eine Änderung des Systems, das Identitätsschwindel bei der Einreise ermöglicht.

Ein linker Kollege hatte hier das Ausländerrecht einmal als „kafkaesk“ bezeichnet. Auch wenn er es wohl völlig anders gemeint hatte, passt diese Bezeichnung. Streng ist man nur beim legalen Zuwanderungsrecht. Jeder noch so chancenlose Asylantrag kann hingegen jahrelang durchgefochten werden und am Ende gibt es im schlimmsten Fall eine Duldung (weil das Asylverfahren so lange gedauert hat). Sobald es einen Aufenthaltstitel gibt, ist die Beschaffung von Dokumenten aus den angeblichen Verfolgerstaaten auf einmal kein Problem mehr. Länder wie Gambia bestätigen ihren Bürgern dann jede Identität, die sie gerade brauchen.

Obwohl unser Rechtsstaat das Asylrecht ungeheuer ernstnimmt und sich mittlerweile 90% der Verfahren bei den Verwaltungsgerichten um Asyl drehen, muss man nicht einmal die eigene Identität mit einem Reisepass nachweisen, um in den Genuß jenes Systems zu gelangen. „Asyl“ reicht als „Sesam öffne dich“. Eine nachträgliche Abschiebung ist ohne Identitätsnachweis in den meisten Fällen unmöglich. „Kafkaesk“ ist dieses System für alle, die keine unbegrenzte Migration und Islamisierung wollen.

21 Antworten to “Kein Schaden durch Identitätsschwindel?”

  1. Olaf Says:

    Dieselben, die Baktari Jattis Betrug jetzt verteidigen, legen sonst jedes Wort des Gegners auf die grüne Goldwaage und erteilen Berufsverbote, wenn es einen Jota vom Mainstream abweicht. Dazu wird noch jedes Zeltlager von vor 30 Jahren hervorgekramt.
    Widerliche SED-Heuchler.

    • salamshalom Says:

      Wenn ihr schon die Betrugsmasche und das Schmarotzertums Jattas anprangert, solltet ihr ihm fairerweise auch einen langen Dankesbrief schreiben, dass er als Flüchtling die deutschen Staatskassen durch seine Lohnsteuer so edelmütig auffüllt.
      So ein paar bio-europäische Hartzer werden sicherlich davon profitieren 🙂

      • aron2201sperber Says:

        jetzt soll man Fußball-Abzockern dankbar sein, dass sie so viel Steuern bezahlen?

        bedankst du dich auch bei den 20 österreichischen Legionären in der deutschen Bundesliga, weil sie großzügig so viel Steuern in Deutschland zahlen?

        würden ihre Steuerleistungen auch bei ihnen andere Betrügereien ausgleichen?

        stehen Netto-Steuerzahler grundsätzlich über dem Gesetz bzw. über bio-europäischen Harzern?

      • salamshalom Says:

        Solange ihr eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufmacht, ist die Soll-Haben-Bilanz essentiell.
        explizit das „Politikum“ Jatta (Dein Zitat) füttert sich eben NICHT durch das soziale Netz Deutschlands. Viel mehr schleppt er auch bierbäuchige, weiße Sofa-Anakondas durch.
        Ich sag mal so: Deutschland braucht mehr Jattas und weniger Hartzer. Egal wie die Jattas auswärts geheißen haben.

      • salamshalom Says:

        Und: Ja. Ich bedanke mich auch bei den Ösis, die unsere BuLi bereichern. Vor allem HintiArmy, diese geile Sau. Spielt nämlich in meinem Lieblingsverein. Ein international grünlinks versiffter Haufen – von Helden :-))

      • aron2201sperber Says:

        Linke lieben das Weltproletariat, aber verachten einheimische Proleten.

        Warum sollte das bei Salam anders sein?

      • aron2201sperber Says:

        Ich habe explizit geschrieben, dass ich gegen eine strenge Bestrafung des Einzelfalls Jatta bin.

        Mir geht es um das falsche System, das im Regelfall Riesenkosten verursacht, auch wenn ein paar Einzelfälle wie Jatta Nettozahler werden.

      • aron2201sperber Says:

        Hinti-Fan bin ich allerdings auch. Bei Fußball sind wir uns immerhin einig.

      • salamshalom Says:

        „Linke lieben das Weltproletariat, aber verachten einheimische Proleten.

        Warum sollte das bei Salam anders sein?“

        Und Rechte lieben die einheimischen Proleten, aber verachten das Weltproletariat!?

      • salamshalom Says:

        „Hinti-Fan bin ich allerdings auch. Bei Fußball sind wir uns immerhin einig“
        Gut so. Vielleicht wird er im Sommer unser neuer Capitano

      • Olaf Says:

        Jovic und Kostic sind stolze Serben, wenn da Antifa-Fischer, der Koks-Zombie genau hinhören wollte, dann wär aber N-Alarm. Aber so sind die linken Heuchler, hofieren ja auch den Antisemiten Erdogan und sein hiesiges Volk.
        Ekelhafte SED-Heuchler.

      • salamshalom Says:

        Natürlich sind sie stolze Serben. So wie Hinti stolzer Österreicher, Silva stolzer Portugiese und Rode stolzer Deutscher ist.
        Und jetzt hast Du nochmal einen Versuch, stolzer Nazi.

      • Olaf Says:

        Der stolze Islamist stellt sich dumm;)
        Was glaubst du, was Serben von Albanern und Bosniern halten? Und vom „bösen“ Milosevic?

      • salamshalom Says:

        Keine Ahnung was sie von ihnen halten. Ich weiß nur, dass unsere beiden Serben sehr dicke sind mit ihrem Brate Rebic. Und der ist Kroate.
        Deine debile Schwarz/Weiß Rasterung der Menschheit weist mächtige Lücken auf.

      • Olaf Says:

        Apropos Kroate:
        https://www.t-online.de/sport/fussball/id_67193818/si_1/foto-show-hitlergruss-und-rassismus-politische-skandale-von-fussball-profis.html

        Sogar in bunt.

        Die Lücken sind die Heuchelei der BRD-Linken.
        Da passt eben auch die Betrügerei von Baktary Jaffi ohne Konsequenz.

      • salamshalom Says:

        Toll. Bunte Bilder!! Und was hat das alles mit Jovic, Rebic und Kostic zu tun, Du Hirnakrobat?

      • Olaf Says:

        Antifa-Fischer und die bunten Fußballfans stellen sich dumm, weil die Wahrheit das Lügenweltbild zusammen fallen ließe:

        -Spielt nämlich in meinem Lieblingsverein. Ein international grünlinks versiffter Haufen – von Helden :-))-

        Und die HSV-Fans stellen sich bei ihrem Bakary dumm und blind.

    • salamshalom Says:

      Hola, die Waldfee. Du alter Waldgänger 🙂

  2. aron2201sperber Says:

    wie bei Orwell sehen die guten Bürger in solchen Bildern nicht was zu sehen ist, sondern, was sie sehen sollen.

    im Unterschied zu Orwell werden unsere Guten nicht gefoltert, um die richtige Sicht einzunehmen und es gibt auch keinen grausamen Diktator, der sie dazu zwingt 5 statt 4 Finger zu sehen.

    der Gruppenzwang, über die offenkundige Wahrheit hinwegzusehen, wirkt auch ohne Gewalt, selbst wenn die sozialen Medien noch anonym sind (was allerdings durch die von guten Bürgern unterstützten „Hass im Netz“-Paragraphen bald geändert werden soll)

    dabei sind die braven Bürger stolz, dass sie jetzt alle von Whatsapp zu Signal wechseln und fühlen sich immer noch total subversiv, während sie gleichzeitig den Kopf über den in den Staatsmedien kolportierten Staatsstreich der Corona-Leugner-Nazis schütteln.

    https://kurier.at/chronik/oesterreich/corona-demonstranten-polizei-untersucht-plaene-fuer-einen-staatsstreich/401160663

    auch der gute ORF wird von den Corona-Schurken bedroht. Gut dass aber jetzt die Krone auch zu den Guten gehört:

    https://www.krone.at/2322320

  3. Olaf Says:

    Es gibt die LLI-Regel, Linke Lügen Immer.
    Und den Typen gehören die Medien.
    Und die Naiven, insbesondere Frauen, glauben diese Gülle.

  4. aron2201sperber Says:

    auch die guten Richter konnten nicht ausblenden, dass es sich um die selbe Person handelte:

    https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/hamburger-sv-bakery-jatta-sollte-seine-wahre-geschichte-erzaehlen-ein-kommentar-79393030.bildMobile.html

    trotzdem ist Jatta „unschuldig“, weil die 17jährige Asyl-Identität von 2015, die vom angeblichen Verfolgerstaat 2016 mit einem Pass „bewiesen“ wurde, „echt“ ist, während die 19jährige Identität des Jugendnationalspielers Bakary Daffeh „falsch“ war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: