Unbestechliche Gittis und Gusis?

Laut ORF- und „profil“-Recherchen begann alles mit einer Nachricht, die Blümel 2017 von Ex-Novomatic-Chef Harald Neumann erhalten haben soll. Darin soll Neumann den damaligen Wiener ÖVP-Chef und nicht amtsführenden Wiener Stadtrat um die Vermittlung eines Termins beim damaligen Außenminister und heutigen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gebeten haben. Das rief die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) auf den Plan.

https://orf.at/stories/3201249/

Die rotpinke Empörung über die türkisblaue Ibiza-Korruption kennt jetzt natürlich keine Grenzen. Die unbestechlichen Gittis und Gusis saßen ja bekanntlich nur wegen ihrer Kompetenz bei Siemens und Haselsteiner in den Aufsichtsräten. Silberstein engagierte sich „gratis“ für die Neos und prominente Grüninnen hatten ja bekanntlich nie das Geringste mit Novomatic zu tun.

Türkis war für Menschen mit der richtigen Haltung immer genauso widerlich wie Blau. Nach der Vernichtung von Blau ist jetzt eben Türkis dran, egal ob sie vorher brav die bösen Blauen mit den guten Grüninnen ausgetauscht hatten.

Haben Blümel und Kurz wirklich geglaubt, dass man auf Dauer nur den bösen Blauen ihre Handys und Laptops abnehmen würde? Hatte sich Blümel Dankbarkeit erwartet, weil er den guten ORF vor den bösen Blauen beschützt hatte und stattdessen im Sinne des politmedialen Establishments die freie Meinungsäußerung im Internet bekämpft hatte?

Die Migrationspolitik der türkisblauen Regierung hatte bei der Bevölkerung Zustimmungsraten von 80%. Ziel des tiefen Staates ist es, in Österreich wie in Deutschland die demokratischen Verhältnisse auf den Kopf zu stellen. Auch in Österreich sollen aus den 80% am Ende wieder 15% leicht ausgrenzbare blaue „Nazis“ werden, wenn der türkise Kurz wieder weg und die alte schwarze ÖVP zurück ist.

Bildergebnis für haselsteiner ederer

3 Antworten to “Unbestechliche Gittis und Gusis?”

  1. Olaf Says:

    Die Blockparteienwähler sind aber schon seltsame Wesen. Falsche Migration, Lockdown, Terror, Armut, all das wählen sie freiwillig. Wenns 5 % solche DeppInnen gäbe, aber 90 %. Wahnsinn.

  2. aron2201sperber Says:

    typisch Blümel:

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/oevp-klagt-in-13-faellen-wegen-aussagen-zu-bluemel/465281656

    Linke Justiz sackelt ihm Handy ein. ORF und Profil „recherchieren“ gegen ihn.

    Aber verklagt werden von ihm Postings in sozialen Medien.

    wenn der große sozialistische ORF ihn als korrupt darstellt, lässt er es sich gefallen.

    wenn kleine „widerliche“ Poster in den sozialen Medien es tun, wird geklagt.

    ich wette, dass Blümel auch nur böse Rechte verklagt hat – und nicht gute Linke wie meinen F+F-Kollegen Hagerhard, obwohl der von Gleichsetzung mit „Oaschloch“-Terroristen bis Drogenhandel-Verleumdungen gegen Kurz-Freund Martin Ho in seinem Tagesthema-Beitrag echt nix ausgelassen hatte.

    https://www.fischundfleisch.com/hagerhard/schleichts-eich-es-oaschloecher-70333

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: