Archive for 23. Februar 2021

Gute und böse Veschwörungstheorien

Februar 23, 2021

Ich habe nie an die großen Verschwörungstheorien von Kennedy bis 9/11 geglaubt – und ich glaube bis heute nicht daran.

Diejenigen, die sich heute besonders laut über rechte Verschwörungstheoretiker (wie Kritiker der Corona-Maßnahmen) empören, hatten die größten Verschwörungstheorien über einen neokonservativen „Deep State“, der den Massenmord gegen die eigene Zivilbevölkerung von 9/11 selbst inszeniert hätte, bis vor kurzem noch selbst völlig unkritisch verbreitet und ihnen dabei sogar ihre seriösen Staatsfunk-Stimmen geliehen.

Der Mord am eigenen Präsidenten oder gar ein Mega-Terroranschlag gegen das eigene Land sind jedoch eine andere Geschichte als z.B. die von der Bush-Regierung präsentierten Beweise für Saddams Giftwaffen. Dass die Beweise für Saddams Giftwaffen inszeniert worden waren, ist keine Verschwörungstheorie, sondern hat sich als reale Verschwörung herausgestellt, um die Absetzung Saddam Husseins zu rechtfertigen.

Zwar traue ich Putin Giftmorde weiterhin zu. Weit weniger harte Inszenierungen von angeblichen Giftmorden, um damit eigene politische Ziele durchzusetzen, können jedoch durchaus auch das Werk der anderen Seite sein. Bis vor Ibiza hätte ich auch Ibiza eher dem KGB als unseren Guten zugetraut. Ibiza ist jedoch bei uns umgesetzt worden. Dass unsere Justiz und unsere Medien (die vierte Gewalt im Staat) so gut wie nichts getan haben, um die Sache zu beleuchten, macht das Ganze um so beklemmender.

Es ist zwar nicht auszuschließen, dass Ibiza nur das Machwerk eines kleinen Anwalts und eines von ihm beauftragten Privatdetektivs war. Dass der Anwalt keinen einzigen Tag im Gefängnis saß, deutet jedoch stark daraufhin, dass mehr dahinterstecken könnte. Wäre man an der Frage nach möglichen Hintermännern interessiert, hätte man den Anwalt in Untersuchungshaft schmoren lassen. Dass der Anwalt und die möglichen Hintermänner offenbar nichts zu befürchten haben, ist daher wohl nicht nur eine Verschwörungstheorie.