Wie man Mehrheit unter 10% drückt?

Wie erklärt man die aktuellen Wahlergebnisse? Ich sehe es an meinem liberal-bürgerlichen Milieu. Meine bürgerlichen Freunde sind dem TV und anderen seriösen Medien hörig und sind nach der permanenten Gehirnwäsche grünlinker als ich es als größter Linker im Freundeskreis vor 25 Jahren war. Vorgebracht werden von meinen guten bürgerlichen Freunden Argumente, die ich vor 25 Jahren bei Diskussionen (damals zu Recht) als Linker benützte. Die heute vorgebrachten Pro-Migrations-Argumente stammen tatsächlich immer noch fast ausschließlich aus den 80ern und 90ern. Meine bürgerlichen Freunde wollen, wie vor 25 Jahren kein Haider sein, auch wenn sich die Welt seitdem in manchen Dingen ziemlich gedreht hat. Dass es heute keine Nachbarn in Not sind, sondern die islamischen „Schutzsuchenden“ über 10 sichere Länder einreisen, obwohl ihnen auch sehr reiche islamische Länder in der Nachbarschaft zur Verfügung stünden, wird ignoriert, wie es von den guten Medien, die sie ihr ganzes Leben konsumiert haben, vorgegeben wird. Die gutlinken Medien nehmen den braven Bürgern das eigenständige Denken ab.

Wenn man statt den bösen sozialen Medien weiterhin den guten seriösen Medien vertraut, wird aus einem für afrikanische Migranten organisierten Shuttle-Service zwischen libyschen Schleppern und deutschen Migrations-Organisationen eine heldenhafte „Seenotrettung“ von „Geflüchteten“. Freunde, die (technisch) intelligenter als ich wären, erklären mir den Klimawandel mit nachgeplapperten unwissenschaftlichen Argumenten, dass der Klimawandel schon an den Migrationsströmen erkennbar wäre, obwohl die Krisenregionen von Nigeria bis Pakistan wohl eine viel entscheidendere Gemeinsamkeit als das Klima haben. Aus dem politisch unkorrekten Islam-Problem wird ein politisch korrektes Klima-Problem gemacht.

Am wirksamsten ist jedoch die Nazi-Stigmatisierung, die in Deutschland noch viel stärker als in Österreich wirkt. Dass die Deutschen (Gott sei Dank) keine Nazis mehr sein wollen, wird beinhart ausgenützt, indem man die einzige Opposition zum Merkelismus als Nazi-Position brandmarkt und damit die braven Bürger abschreckt. In Österreich wurde trotz der oben genannten Haider-Vorbehalte 2017 die türkisblaue Alternative zum Merkel-Kurs von 65% gewählt. Bei der Migrations-Linie gab es sogar Zustimmungsraten von 80%. Nicht weil die Österreicher so rechts wären, sondern weil es vernünftige Argumente gegen den Merkel-Kurs gab. Die Deutschen denken in den entscheidenden Themen wohl kaum anders als die Österreicher. Die „German Angst“, als hässlicher Nazi dazustehen, wirkt jedoch bis in die Wahlkabine und sorgt dafür, dass eine von weiten Teilen der Bevölkerung gewünschte politische Linie nicht mehr als 15% bekommen kann.

How language once used by the Nazis is fashionable for Germany's far-right  AfD - The Jewish Chronicle

11 Antworten to “Wie man Mehrheit unter 10% drückt?”

  1. aron2201sperber Says:

    Vor 20 Jahren gab es noch viel mehr Rassismus als heute und jener Rassismus wurde auch von mir in vielen Diskussionen mit vielen guten Argumenten bekämpft.

    Heute ist aus der guten antirassistischen Seite ein Haufen von Hexenjägern geworden, der Rassismus nicht mehr mit den besseren Argumenten bekämpfen will, sondern Gegner der wokistischen Ideologie mit Rassismus-Vorwürfen verbrennen bzw. canceln will.

    • Olaf Says:

      Eine Kanzlerin Baerbock hätte aber hohen Unterhaltungswert. Also mal sehen, wie weit es der unreife Wähler noch treiben will und wie der Absturz dann aussieht;)

  2. salamshalom Says:

    Hmmm. Bei uns gibt so viel ich weiß geheime Wahlen. Kein Nazi-Heini würde enttarnt. Daher ist Deine Argumentationskette nicht valide.
    Die Sache ist so, wie sie ist: Der Deutsche trendet zusehends weg vom rechten Rand. Faktisch belegt. Wollen wir alle zusammen hoffen, dass es sich lange nicht mehr umkehrt. Wer braucht schon braune Grütze?

    • aron2201sperber Says:

      jeder, der gegen die bunte Einheitspartei stimmt, gehört zum rechten Rand und ist ein Nazi-Heini, wie du gerade wieder vor- bzw nachbetest.

      der brave Deutsche möchte trendy sein und nicht zur braunen Grütze gehören, indem er die falsche Partei wählt, selbst wenn er das Programm richtig finden würde. Diese Gehirnwäsche wirkt trotz noch mutmaßlich geheimer Wahlen.

      • salamshalom Says:

        Unsere Nazis sind also zu feige und zu blöd. Deswegen wählen sie angepasst. Das sind dann gute Nazis. Weiter so 🙂

      • Benjamin Goldstein Says:

        Richtig. Die feigen, dummen Nazis wählen brav links und schimpfen auf Israel, wie sie es von der ARD beigebracht kriegen.

      • aron2201sperber Says:

        Nazis, Nazis, Nazis…

        …SS klingt wie eine hängengebliebene Schallplatte.

      • Olaf Says:

        Für SS und seine Brüder sind auch Polizisten Nazis;)

        Früher war Dresden das Tal der Ahnungslosen, dass wurde jetzt auf die gesamte BRD ausgeweitet. Wie Sarrazin richtig sagt: Die Deutschen verdummen (und verlinken).
        Reiche Linke sind Killer, arme Linke sind Selbstmörder.

        Frauen- und Migranten Wahlrecht
        -Lügenmedien
        -antideutsche Blockparteien

        Das ist die Kette der Verblödung und des Untergangs.

    • aron2201sperber Says:

      man schreckt durch die Nazi-Stilisierung nicht nur Normalbürger ab, sondern lockt auch echte Nazis an.

      Damit wird das Nazi-Stigma zur Self-fullfilling Prophecy.

      Dafür dass es keine stärkere Oppostion gibt, nimmt man eine Nazi-Partei gerne in Kauf.

  3. aron2201sperber Says:

    hier zwei typische Trump-Nazi-Rassisten im Gespräch:

    • Benjamin Goldstein Says:

      Ich muss zugeben, dass ich nicht so begeistert davon bin, dass Owens bei DailyWire gelandet ist. Ich fand ihre Aufwertung durch Dennis Prager schon schwierig. Man hätte besser das Team mit Lauren Southern oder so aufgestockt. Owens hat bekanntlich ein paar Leichen im Keller und es ist nicht so ganz klar, ob sie überhaupt zu irgendwas steht oder einfach nur sagt, was gerade so gehört werden will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: