McCNN und der russistische Impfstoff

Anhänger der „Nation of Islam“ tötet Polizisten bei Auto-Anschlag auf das Kapitol.

Wenn CNN weder den Trump-Rassisten noch den Waffen die Schuld für den Anschlag auf das Kapitol zuweisen kann, redet man lieber über den russistischen Impfstoff, der Europa spalte:

Cure or weapon?

Both Hungary and Slovakia have approved and ordered 4 million doses of the vaccine between them, while other countries, including influential Austria, are preparing to place an order with Moscow and get Russian shots into citizens‘ arms. Italy and other countries are in talks to produce Sputnik doses in Europe.

Austria’s seal of approval for the Sputnik vaccine is a particularly vicious gut punch for Brussels, after Chancellor Sebastian Kurz openly accused the European Commission of distributing the jabs unfairly among member states.

https://edition.cnn.com/2021/04/03/europe/europe-russia-vaccines-analysis-intl-cmd/index.html

Bei McCarthy richtete sich der Russland-Hass immerhin gegen Stalins Sowjetunion. Die linken McCarthys von heute hassen Russland, weil Putin sich nicht brav dem linken Zeigeist unterwirft.

Diese CNN-Sprache wird unserem ORF wieder besonders gefallen: Der Impfstoff als „Waffe“, der den Europäern in die „Arme geschossen werde“. Und auch Basti kommt bei CNN als böser Spalter weg. Diese Hetze wird der ORF wohl 1:1 übernehmen wollen.

Allerdings zeigt CNN, dass man keine Zwangsgebühren braucht, um komplett linkslastige Propaganda zu produzieren. Damit stellt CNN letztlich die Daseinberechtigung von ORF & Co in Frage.

10 Antworten to “McCNN und der russistische Impfstoff”

  1. Benjamin Goldstein Says:

    McCarthy war ein absolutes Schmusekätzchen im Vergleich zu den heutigen Linken.

    • aron2201sperber Says:

      Vor allem war auch die Sowjet-Underwanderung eine reale Gefahr.

      Die Unterwanderung des Internets durch Russland ist eine absurde Verschwörungstheorie, wenn man bedenkt, wo FB, Twitter, Youtube, Google sitzen.

      • Benjamin Goldstein Says:

        Es gibt aber die bösen Bots. Niemand glaubt Rezo hatte eine Million Follower, weil er Facebook-Challenges annahm. Wir hätten alle von dem vorher gehört. Und ein Team an Rechercheuren hätte der auch nicht einfach so gehabt. Nur macht sowas halt seltener Russland als die „Guten“.

      • Olaf Says:

        Dieser Zappel-Rezo ist also nur eine Handpuppe der „Guten“?
        Zum Glück hab ich nie einen Ton von dem Deppen gehört, bei mir zappelt der immer ohne Ton;)

      • aron2201sperber Says:

        Mir sagt der gar nix. Muss ich auf youtube suchen.

  2. aron2201sperber Says:

    CNN berichtet lang und breit über homphobe Hassverbrechen gegen LGBTQ+ (dieses Wortungetüm kommt im Artikel bestimmt 20x vor).

    https://edition.cnn.com/2021/04/04/europe/belgium-david-p-murder-lgbtq-pandemic-cmd-intl/index.html

    Polen und Ungarn werden von CNN als homophobe Schurken erwähnt, nicht jedoch die Morde von Reading und Dresden.

    denn das hätte daran erinnert, wer heute tatsächlich für homphobe Hassverbrechen im Westen zuständig ist.

  3. aron2201sperber Says:

    Putin mag kein lupenreiner Demokrat sein.
    Gegen unseren NATO-Partner Erdogan und die von Biden verhätschelten Mullahs erscheint mir der „Feind“ Putin allemal eher als Freund.

  4. Olaf Says:

    Das stimmt. Welche Werte teilen denn Erdogan und die Nato? Wo sind die kritischen Journalisten, die das feststellen?
    Dagegen ist Putin Gold.

    • Olaf Says:

      Erdogan hat jetzt Frauen verhaftet, die gegen systematische Frauenmorde demonstrieren. Gehts noch abartiger? Und dieser Typ ist Merkels und Maasens Freund und Vorbild, eklig.

  5. aron2201sperber Says:

    Trump hatte beim Kopfgeld der Russen an die Taliban für getötete US-Soldaten von einer Hoax des US-Geheimdiensts gesprochen:

    Gute Konzerne säubern böse soziale Medien?

    und so war es tatsächlich auch:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: