Gretas Superkraft?

Ist es wärmer als üblich, handelt es sich um das Klima. Ist es kälter ist es bloß das Wetter. Als hingebungsvoller Klimajünger weiß man, dass auch Kältewellen als Beweise für die Klimaerwärmung gewertet werden können. Doch nicht nur das zu warme, kalte, trockene oder feuchte Wetter belegt den Klimawandel. Auch die Migration soll schon ein Symptom des Klimawandels sein.

Es mag wissenschaftlich gute Argumente für den Klimawandel geben. Man hört jedoch in der Regel nachgeplapperte Argumente auf Greta-Niveau. Ein guter Freund, der eigentlich (technisch) viel intelligenter als ich wäre, erklärte mir, dass der Klimawandel schon an den Migrationsströmen erkennbar wäre, obwohl die Krisenregionen von Nigeria bis Bangladesch wohl eine viel entscheidendere Menschen-gemachte Gemeinsamkeit als das Klima haben.

Aus dem politisch unkorrekten Islam-Problem wird ein politisch korrektes Klima-Problem gemacht. Die Anerkennung des Klimas als Asylgrund wäre wohl der ultimative Schlüssel, um die angebliche „Festung Europa“ zu knacken. „Asyl“ ist schon jetzt das „Sesam öffne dich“ für alle Migrationswilligen. Mit „Klima“ gäbe es dann endgültig „Asyl für alle“.

Den Normalbürgern ist es nicht bewußt, welche weitreichenden Konsequenzen es hat, sich die Industrie- und Migrationslinie von ihren grünen Kindern vorgeben zu lassen. Greta war der große Game-Changer. Dabei wurde ihre Erkrankung als „Superkraft“ angepriesen, die es erst ermöglich hätte, sich so für die Sache einzusetzen. Kindliche Entwicklungsstörungen, wie sie Greta betreffen, sind jedoch gut erforscht.

Wie kann es sein, dass niemand aus der wissenschaftlichen Welt widersprochen hat, als die höchstwahrscheinlich falsche Diagnose „Autismus“ präsentiert wurde?

Wie beim Klima darf auch der Diagnose zu ihrer Erkrankung nicht widersprochen werden, solange man damit gegen die herrschende Linie verstoßen würde. Wie bei „Des Kaisers neue Kleider“ muss man ihren angeblichen „Autismus“ als „Superkraft“ bewundern, um nicht als dumm oder inkompetent zu gelten. Erst wenn es alle rufen würden, dürfte man ebenfalls aussprechen, was man sieht.

Wann FAS zum Thema wurde - Happy Baby - NO ALCOHOL!

2 Antworten to “Gretas Superkraft?”

  1. bf3sojiro Says:

    Fluchtgründe werden produziert wo es nur geht, siehe z.B. die ARTE-Doku „Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe“… gibt es auf YouTube.
    Immer sind es dieselben „Philantrophen“, welche für das größte Übel und Leid in der Welt verantwortlich sind.

    Es sind genau dieselben Interessenskreise welche hier von „Humanität“ und „Menschenrechten“ heuchelten, welche zuvor ganze Länder in Schutt&Asche gebombt haben; neben sämtlichen relevanten Welcome-Politikern findet man z.B. auch den NATO-Generalsekretär auf der „Liste von Teilnehmern an Bilderbergkonferenzen“ @ Wikipedia – auch der Artikel „Wut auf Bilderberger eint sonst verfeindete Lager“ @DerStandard ist sehr aufschlussreich, weige Wochen später wurden die Grenzen aufgerissen…

  2. Olaf Says:

    Dieses Klimagesülze ist ein klassischer Catch 22. Wird es wärmer, ist das der Beweis. Wird es kälter, ist das auch der Beweis, denn durch das Schmelzen der Polkappen versiegt der Golfstrom. Also Schütze Arsch ist geliefert, kein Entrinnen vor dem grünen Oberst Siff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: