IS ist weg, Syrer sind noch da

Auch die Merkel-Syrer von 2015 kamen ursprünglich offiziell als Flüchtlinge vor den IS-Terroristen nach Germoney. Als der IS nach zwei, drei Jahren dank Trump wieder abgesetzt wurde, mussten die Syrer nicht auch wieder weg, sondern durften wegen dem bösen Assad trotzdem bis heute in Germoney bleiben.

Den Taliban hat das Merkel-Regime bei Verhandlungen in Doha bereits Hunderte Millionen „Enwicklungshilfe“ bzw. Schutzgeld versprochen. Bei Erdogan wurde das Schutzgeld für nie durchgeführte Rücknahmen und angebliche Versorgungsleistungen in der Türkei gezahlt.

Bei den Taliban ist es vermutlich umgekehrt und Buntland zahlt ganz offiziell, damit die Taliban niemanden an der Ausreise hindern. Doch wieso sollte es die Taliban stören, wenn Europa durch afghanische Zuwanderung islamisiert wird?

Der säkulare Assad wird hingegen als böser „Diktator“ auf ewig boykottiert und islamistische Assad-Gegner haben in Deutschland neben Katar eine zweite sichere Basis, von der aus sie wie die afghanischen Taliban auf eine neuerliche Machtergreifung hinarbeiten können.

Studie: Warum Flüchtlinge nach Deutschland kommen - Politik | Nordbayern

Eine Antwort to “IS ist weg, Syrer sind noch da”

  1. Olaf Says:

    Asyl auf Zeit gibts ja nicht mehr, ist nur noch Retro-Framing.
    Es bedeutet in Wahrheit Einschleusung und Ansiedlung von allen für immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: