Respektable Medienbestechung

Die Zahl der Geflüchteten, die in der EU Schutz suchen, ist in den letzten Monaten laut der Asylbehörde EASO stark angestiegen. Vor allem Afghaninnen und Afghanen flüchten nach Europa.

Quelle: ZDF heute

Vor der Wahl war der massive Anstieg der Asyl-Migration kein Thema. Auch die Inflation nicht. Wenn Fakten zu falschen Wahlentscheidungen führen würden, werden diese vorsorglich verschwiegen. Schließlich kassieren die ÖR auf Betreiben der Politik viele Milliarden im Jahr, um dafür zu sorgen, dass es so alternativlos wie immer bleibt.

Beim gestürzten rechtsbösen Ösi-Kanzler Kurz und dem Boulevardblatt Österreich ist die Medienbestechung von ein paar Hunderttausend € ein in Deutschlands Medien genußvoll gefeierter Riesenskandal. Bei den eigenen ÖR ist die viele Milliarden schwere gegenseitige Bestechung von Politikern und Medien auf Kosten der Steuerzahler ein völlig respektables, zutiefst etabliertes System.

Sebastian Kurz - der Penatenkanzler & seine türkise Familie | ZDF Magazin  Royale - YouTube

3 Antworten to “Respektable Medienbestechung”

  1. Benjamin Goldstein Says:

    Und die politischen Vorfeldorganisationen der Grünen und Linken und CDUler (Kirchen, Verbände, Kammern) werden auch mit Milliarden geschmiert.

    • aron2201sperber Says:

      die kirchlichen Organisationen sind in ihrer Schädlichkeit nicht zu unterschätzen.

      • Benjamin Goldstein Says:

        OOOOOOHHHH ja! Selbst Michelle Malkin in den USA hat die evangelischen Kirche als massiven Treiber von Migration und Multikultipropaganda ausgemacht. Die verdienen ja auch dicke daran. Außerdem sind sie von der grünen Sekte heillos unterwandert. Die katholische Kirche ist mittlerweile auch das, was man auf gut bayerisch „ge-söder-t“ nennt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: