Lukaschenko kopiert Erdogan

Wenn Europa seine Grenzen nicht selbst schützen will, begibt es sich in die Hände von Despoten entlang der eigenen Grenze. Mit Merkels politischer und finanzieller Rückendeckung konnte der islamistische Warlord Erdogan Kriege in Syrien, Libyen und dem von christlichen Armeniern bewohnten Bergkarabach anzetteln.

Was daran moralischer sein soll, die Migration von Herrn Erdogan stoppen zu lassen, als dies selbst zu tun, habe ich bis heute nicht verstanden. Erdogan hat in Wahrheit nicht das geringste Interesse daran, die islamische Migration nach Europa aufzuhalten, auch wenn er sich dafür viele Millarden von der EU ausbezahlen lässt. Je mehr Migranten kommen, desto besser kann er Europa damit erpressen. Tatsächlich waren es die Griechen, Ungarn, Kroaten, die Erdogans Aufgabe des europäischen Grenzschutzes übernahmen, aber dafür von der Merkel-Presse geprügelt wurden.

Aktuell werden die Polen angeprangert, obwohl sie das einzige echte Hindernis für den Schleuser Lukaschenko darstellen. Was es bedeuten kann, solchen Nachbarn in den Rücken zu fallen, hat Österreich in den letzten Monaten erlebt. Nachdem Orban von der EU für seinen Schutz der EU-Außengrenze stets nur geprügelt wurde, hat er auch damit begonnen, sich wie Erdogan zu benehmen und die Migranten einfach ins österreichische Sozial-Mekka durchreisen zu lassen.

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und steht

2 Antworten to “Lukaschenko kopiert Erdogan”

  1. Olaf Says:

    – Was daran moralischer sein soll, die Migration von Herrn Erdogan stoppen zu lassen, als dies selbst zu tun, habe ich bis heute nicht verstanden. –
    Das stimmt, Merkel-Fans haben weder Hirn noch Moral.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: