Wäre Wuhan-Labor in Russland gewesen?

Unter dem Vorwurf einer Verschwörung zur Beeinflussung der Wahl 2016 zogen die US-Demokraten 2018 gegen Russland, das Wahlkampf-Team Donald Trumps und WikiLeaks vor Gericht. Nach Angaben der „Washington Post“ wurde in New York eine millionenschwere Klage vor einem Bundesgericht eingereicht.

Die Verschwörungstheorien zu Russland und Trump haben sich im Nachhinein als kompletter Schwindel entpuppt, wie die US-Justiz nach jahrelangen Ermittlungen zerknirscht eingestehen musste. In unseren guten Haltungs-Medien, die über jene Verschwörungstheorien breit als Fakten berichtet hatten, war darüber nichts zu lesen. Wozu etwas richtig stellen, wenn es den undemokratischen Bösewichten Trump und Putin nützen würde?

Man stelle sich die Klagen der US-Demokraten vor, wenn Covid statt neben dem Wuhan-Labor in der Nachbarschaft des Moskauer Gamaleja-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie aufgepoppt wäre. Mit welcher Hingabe hätten wohl unsere Medien den Prozess gegen das undemokratische Russland-Virus sekundiert.

China hat von den klagsfreudigen US-Demokraten hingegen nichts zu befürchten. Schließlich hat China den Biden-Clan anständig geschmiert. Außerdem wäre ohne Covid kaum die Rettung der US-Demokratie vor der demokratischen Wahl Trumps möglich gewesen. Wenn eine Sache so gute Folgen für die Demokratie bzw. die US-Demokraten hatte, braucht man nicht zu klagen oder sonstwie nach den Verursachern zu forschen.

3 Antworten to “Wäre Wuhan-Labor in Russland gewesen?”

  1. aron2201sperber Says:

    Klar hängt auch die US-Wissenschaft schwer mit drin.

    Deswegen ist die Labortheorie „unwissenschaftlich“, während eine Meeresfrüchteverkäuferin von „der Wissenschaft“ im Einklang mit der Kommunistischen Partei Chinas zur „Patientin 0“ erklärt wurde:

    Der renommierte Biologe Michael Worobey von der Universität von Arizona zeichnet in einer in »Science« veröffentlichten Studie die Ereignisse in Wuhan chronologisch nach. Demnach sei die erste an Covid-19 erkrankte Person eine Meeresfrüchtehändlerin gewesen und nicht, wie bislang allgemein angenommen, ein Buchhalter ohne Verbindung zu dem Markt.

    (Spiegel)

    Der Evolutionsbiologe Michael Worobey hatte auch schon in der Vergangenheit die passende Expertise geliefert, um der in Bedrängnis geratenen Wissenschaft die Absolution zu erteilen.

    So hatte er mit seiner „Molecular Clock“ trotz amerikanischer Proben, die nicht älter als 1978 waren, den Beginn von HIV ins Haiti von 1969 zurückverlegt und trotz Proben in Afrika von 1959 in das Jahr 1908 bzw. 1920.

    Seine ganze wissenschaftliche Reputation beruht auf solchen Diensten für die Wissenschaft. Dafür dass er von allen Medien ale „renomierter Wissenschaftler“ zitiert wird, ist die Zahl seiner wissenschaftlichen Publikationen sonst mehr als bescheiden.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Michael_Worobey

    https://en.wikipedia.org/wiki/Molecular_clock

    schon eine recht oberflächliche Recherche eines Wikipedia-Beitrags zeigt, dass die Molecular Clock kaum dazu geeignet ist, so genaue Daten auszurechnen, wie es Worobey bei HIV getan hatte. Bei Covid verzichtete er vollständig auf das Verweden der Molecular Clock, obwohl es bei HIV sein Clou war.

    man könnte sein Wirken auch als nicht sehr wissenschaftliche Schmutzarbeit bezeichnen. Aber für einen guten wissenschaftlichen Zweck, der Rettung des Rufs der Wissenschaft vor bösen (aber wissenschaftlich durchaus begründeten) Anschuldigungen.

  2. Olaf Says:

    Und dieser Markt war zufällig in Wuhan, wo es ein Covid-Labor gab?
    Nicht in Schanghai oder Peking. Da lachen ja die Hühner und die anderen Viecher auf den Tierquäler-Märkten.

  3. Benjamin Goldstein Says:

    Eigentlich hat Barack Obama den Friedensnobelpreis verdient. Hätte der strunzdumme Militarist und Russlandhasser John McCain die Wahl gewonnen, wäre es vielleicht ungemütlich geworden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: