Wissenschaft ohne Wahrheit?

Fauci & Co hatten Wissenschaftler-Kollegen, die einen Zusammenhang zwischen dem Wuhan-Labor, das auf Corona-Viren spezialisiert war, und dem in Wuhan aufgetauchten neuen Corona-Virus sahen, als „Verschwörungstheoretiker“ abgestempelt. Fauci & Co handelten dabei nach Ansicht des ehemaligen CDC-Direktors aus der idealistischen Motivation heraus, „die Wissenschaft“ schützen zu wollen.

Sie verstießen jedoch genau damit gegen die fundamentalsten Grundsätze der Wissenschaft. Denn Vertuschung ist nie wissenschaftlich.

Wenn Vertuschung einmal durchgeht, kann sie immer durchgehen. Genau dies ist meiner Ansicht nach bei Fauci und AIDS bzw. Fauci und Covid passiert. So wie beim Wuhan-Virus, wo ein örtlicher und zeitlicher Zusammenhang mit dem weltweit wichtigsten Labor für die Corona-Viren-Forschung extrem plausibel erscheint, war auch beim HBV-Impfexperiment in der Gay Community von 1978 bis 1980 ein Zusammenhang mit einer 1981 erstmals bei Homosexuellen entdeckten neuen Erkrankung naheliegend.

Auch wenn dies nicht zwingend der Grund für AIDS gewesen sein muss und das Virus auch über Haiti in die Gay Community gelangt sein könnte (wofür später angebliche molekulare Beweise geliefert wurden), ist es verblüffend, wie unbekannt das HBV-Impfexperiment geblieben ist.

Dieses erfolgreiche Weglenken von einem möglichen SuperGAU der Wissenschaft war die große Leistung des 1984 zum obersten Wisschenschaftsbürokraten ernannten Fauci. Derselbe Fauci, der 36 Jahre später „Gain of Function“ im Wuhan Lab konsequent leugnen sollte.

4 Antworten to “Wissenschaft ohne Wahrheit?”

  1. aron2201sperber Says:

    Israel hat jetzt trotz 4. Impfung für die Risikogruppe die höchsten Todeszahlen im Verhältnis zur Einwohnerzahl.

    https://www.jpost.com/breaking-news/article-695259

    Das ist kein Vorwurf gegen Israels Corona-Politik. Israels Corona-Politik war wie bei allen anderen ein Versuch, mit einer nie dagewesenen Pandemie umzugehen, der lange Zeit erfolgreich schien.

    Trotz der Erfahrungen in Israel einfach stur mit dem Impfzwang weiterzumachen, ist das krasse Gegenteil von Wissenschaft.

  2. aron2201sperber Says:

    Gestern sprach Drosten von „gefährlichen Verschwörungstheorien“ über das Wuhan-Labor. Heute spricht er von „gefährlichen Experimenten.“

    https://www.welt.de/wissenschaft/article236772589/Christian-Drosten-Sachen-in-Wuhan-die-man-als-gefaehrlich-bezeichnen-koennte.html

    Drosten hatte für „die Wissenschaft“ in Wuhan „die Hand ins Feuer gelegt“, ohne etwas zu wissen. Heute beklagt er sich, dass die US-Wissenschaftler, die mehr gewusst hätten, nichts gesagt hätten. An seiner Unwissenschaftlichkeit waren nicht die verlogenen US-Kollegen schuld, sondern er selbst.

  3. aron2201sperber Says:

    hier über den HBV-Impfstoff auch auf Deutsch:

    https://link.springer.com/article/10.1007/s00103-021-03484-w

  4. aron2201sperber Says:

    wieder einmal liefert Michael Worobey genehme Studien, auch wenn nur als „preprint“:

    https://unherd.com/2022/03/is-the-media-still-stifling-the-lab-leak-theory/

    A week ago, Chinese government scientists posted a preprint online that analysed swabs sampled early in the pandemic at a market in Wuhan to detect the Covid-19 virus. The following day, a coterie of Western scientists rushed to publish two preprints of their own, analysing much of the same evidence. The Chinese preprint concluded that the market was the focus of either the pandemic’s origin or a spreading event where someone outside the market brought it in. Western scientists, however, argued that the same evidence showed the pandemic began in the market from an infected animal.

    The Western report and its emphasis on an infected animal passing the virus to someone in the market as being the origin of the pandemic became the dominant narrative for New York Times science writers. Their story ran soon after.

    auch wenn im NY Times-Beitrag sehr wohl steht, dass weder ein Tier identifiziert wurde und auch nicht ausgeschlossen werden kann, dass Covid von Menschen in den Markt eingeschleppt wurde, ist es die von allen anderen Medien übernommene Überschrift, die hängen bleibt.

    https://www.fr.de/wissen/der-wildtiermarkt-in-wuhan-bleibt-als-ursprungsortwahrscheinlich-91385161.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: