Bin auch ich ein lesbischer Mann?

Geschlechterstereotype galten zu Recht als überholt. Echte Frauen konnten in Männerberufen arbeiten und Männer konnten zu ihren femininen Seiten stehen. Ich konnte nicht gut pfeifen und keine Schneebälle werfen, hatte lange Haare, trug rosa T-Shirts und einen Ohrring. Trotzdem kam ich bei Frauen gut an. Auf die Idee, mich deswegen als lesbischer Mann feiern zu lassen, wäre ich nicht gekommen.

Statt Geschlechterstereotype zu überwinden, ist man heute von Gender besessen. Im Genderismus hat es eine ähnlich pervertierte Entwicklung wie beim Antirassismus gegeben. In der ursprünglichen antirassistischen Idealvorstellung hätten Hautfarbe und Abstammung eine immer geringere Rolle spielen sollen. Stattdessen hat sich ein antirassistischer Rassenkult entwickelt, bei dem es gute Opferrassen und eine weiße böse Täterrasse gibt.

Eine Antwort to “Bin auch ich ein lesbischer Mann?”

  1. Albert Says:

    Ich sag’s mal mit meinem Lieblingsdeppen: Hör auf zu heulen, es wurde geliefert wie bestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: