Einseitige Blitzdiagnosen

Der 31 Jahre alte Mann, der am Freitagmorgen in einem Regionalzug in Herzogenrath bei Aachen plötzlich auf mehrere Mitreisende eingestochen hat, wird vorläufig in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Es gebe keine Hinweise auf einen Terrorhintergrund oder eine religiöse Radikalisierung des Verdächtigen, betonte die Staatsanwaltschaft am Samstag. Vielmehr sei als Ursache nach jetzigem Erkenntnisstand mit großer Wahrscheinlichkeit ein psychotisches Erleben des Beschuldigten anzunehmen.

Der 31-Jährige ist Iraker und 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Nach einem Hinweis aus dem Flüchtlingsheim, in dem er damals lebte, war er 2017 vorübergehend als ein «Prüffall Islamismus» eingestuft worden.

Quelle: Westfalenblatt

Einzeltäter sind tatsächlich zumeist eher psychisch kranke Amokläufer, selbst wenn sie ihre Taten ideologisch verbrämt haben. So weise ist man aber immer nur bei islamischen Einzeltätern. Ist ein Amokläufer rechts, spielen psychische Erkrankungen keine Rolle und alle andereren „friedlichen“ Rechten unter Generalverdacht zu stellen, ist auf einmal doch korrekt.

6 Antworten to “Einseitige Blitzdiagnosen”

  1. aron2201sperber Says:

    läuft ein Rechter Amok, müssen weitere Milliarden für den Kampf gegen Rechts zur Verfügung gestellt werden.

    läuft ein Islamist Amok, müssen weitere Milliarden für den Kampf gegen Rechts zur Verfügung gestellt werden.

    • Benjamin Goldstein Says:

      Kräht der Hahn auf dem Mist, ist er kein Islamist. Doch kräht der Hahn auf dem Huhn, hat er mit dem Islam nichts zu tun.

    • Olaf Says:

      Bei rechten Einzeltätern gibt es immer Netzwerke und nie Psychosen. Das steht schon fest. bevor der Dschurnalist morgens oder mittags aufsteht und seine Artikel kopiert.
      Bei Islamisten gibt es immer Psychosen und keine Netzwerke, jeder Koran ist anders;)

  2. aron2201sperber Says:

    kein Wort zur Gesundheit beim Täter von Buffalo:

    https://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/killer-von-buffalo-radikalisiert-sich-weil-er-sich-wegen-corona-langweilte-80094878.bildMobile.html

    radikalisiert hätte ihn das böse Internet, das man eh mehr „moderieren“ möchte.

  3. aron2201sperber Says:

    CNN & Co. empören sich über das Hassverbrechen.

    Amokläufe von schwarzen Tätern:

    https://amp.cnn.com/cnn/2021/11/22/us/waukesha-car-parade-crowd-monday/index.html

    https://amp.cnn.com/cnn/us/live-news/day-2-brooklyn-subway-shooting-nyc/index.html

    die im Internet ebenfalls gegen andere Rassen gehetzt hatten, wurden hingenen nicht als „rassistische motivierte Hassverbrechen“ qualifiziert:

    https://edition.cnn.com/2022/05/16/us/buffalo-supermarket-shooting-monday/index.html

    ebensowenig wie der Amoklauf eines Syrers in Colorado.

  4. aron2201sperber Says:

    Brilliante Entgegnung von Tucker Carlson, der zum Hauptsündenbock für den Amoklauf von Buffalo gemacht wurde:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: