Raqqa in Austria

Bärtige Schmarotzer, die vom österreichischen Sozialstaat leben, spielen sich vor ihren Versorgern als Sittenwächter eines islamischen Staates auf:

An jenem See wurde eine mit freiem Oberkörper badende Frau umringt und von mehreren Männern bedroht, sie zu vergewaltigen, sofern sie sich nicht ein T-Shirt anziehen würde. Einer der Täter versuchte den männlichen Begleiter der Frau mit einem Fußtritt eine Böschung hinunterzustoßen. Hinweise zur Identifizierung der Tatverdächtigen werden unter dem Stichwort „Kaltenleutgeben“ an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LPD-N-LVT@polizei.gv.at bzw. 059133 30 8333) oder jede andere Sicherheitsdienststelle erbeten.

(Vienna.at)

Bildergebnis für fahndung kaltenleutgeben

 

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: