Posts Tagged ‘Aischa’

Onkel Erdogans Aischa?

Dezember 22, 2016

Das siebenjährige Twitter-Girl der Dschihadisten von Aleppo ist jetzt beim lieben Onkel Erdogan:

. Der türkische Präsident veröffentlichte am Mittwoch Bilder von dem Treffen mit der siebenjährigen Bana Alabed und ihrer Familie.

So verzückt hat wohl auch Mohammed seine Lieblingsbraut Aischa (6) liebkost.

Daher verwundert es nicht, dass Erdogan die Gesetze zur Kinderehe in der Türkei dem Vorbild des Propheten endlich angepasst hat.

Frau Erdogan wird als fromme Muslima bestimmt Verständnis haben, wenn Erdogan dem Vorbild des Propheten nacheifert und sich eine kleine Braut anschafft.

Die weniger süßen und prominenten Flüchtlinge aus Aleppo wird man hingegen wohl wieder großzügig ins europäische Asyl-Mekka durchschleusen.

Je mehr Flüchtlinge man Richtung Mutti losschickt, desto besser kann man dann wieder Europa erpressen.

Werbeanzeigen

Mohammed, der Feminist

März 4, 2010

Der ORF sendete neulich eine Dokumentation, die das frauenfeindliche Image des Islam verbessern sollte:

„Die Dokumentation von Lila Salmi und Malek Chebel beleuchtet die Beziehung des Propheten Mohammed zu den Frauen. Unter Nichtmuslimen ist relativ unbekannt, dass Gottes Auserwählter zugleich ein einfacher und aus damaliger Sicht toleranter Mann war, der die Menschen und das Leben, vor allem aber die Frauen liebte.“

„Der Prophet habe als selbstloser Liebhaber seiner Lieblingsfrau Aischa höchste Befriedigung bereitet.“

Dass es sich bei der „liebreizenden, verspielten jungen Ehefrau“, die der 54jährige Prophet mit „der Potenz von 40 x 40 gewöhnlichen Männern“ beglückt hatte, um ein neunjähriges Mädchen gehandelt hatte, blieb freilich unerwähnt.

Das Problem ist nicht der Islam als Religion. Auch in der christlichen Religion wurde die Erde in 7 Tagen erschaffen und Jesus ist nach einer unbefleckten Empfängnis zur Welt gekommen. Würde man auch den Islam als religiösen Mythos und nicht als Regelwerk bzw. politisches Programm begreifen, käme man nicht in die Verlegenheit, den Islam schöndeuten zu müssen.