Posts Tagged ‘Frank Furter’

Pi.news am Scheideweg?

August 31, 2011

Pi.news hat seine Licht- und Schattenseiten.

Neben hervorragenden Analysen erscheinen auch Lobhudeleien für idiotische Sekten, die sich inhaltlich kaum vom Islam unterscheiden.

Die junge Partei DIE FREIHEIT wird von den etablierten Parteien und Medien mit dem Vorwurf attackiert, sie sitze mit den „Rassisten“ von pi.news im selben Boot.

Nun gibt ausgerechnet pi.news Gegnern der FREIHEIT eine Bühne, um gegen die junge Partei zu hetzen.

Die PRO-Bewegungen sind Ableger der NPD, die es wohl kaum über die 5%-Hürde schaffen würden.

Die FREIHEIT hat hingegen das Zeug zu einer modernen Massenpartei.

Wenn die FREIHEIT durchstartet, wird sie bald einen Großteil der PRO-Bewegungen absorbieren und den Rest zu einer 1%-Bewegung machen.

Das ist auch der Grund, warum Anhänger der PRO-Bewegungen die FREIHEIT diffamieren.

Diese Auseinandersetzung kann für pi.news jedoch auch nützlich sein.

Vielleicht schafft man es dadurch, Farbe zu bekennen und sich von unnötigem Ballast wie den PRO-Bewegungen oder den Pius-Brüdern zu trennen.

Werbeanzeigen

„Der Aufstand der nicht-arbeitenden Klasse“

August 9, 2011

Nun randalieren Tausende in England, Zehntausende vielleicht. Die Mehrheit von ihnen sind die Kinder von Einwanderern. Nicht alle, aber viele. Es ist kein Aufstand der Moslems, der Pakistaner oder der Schwarz-Afrikaner. Es ist aber auch kein Aufstand der Arbeiterklasse, wie Welt-Online heute titelte. Es ist ein Aufstand der nicht-arbeitenden Klasse. Es ist ein Aufstand der Jugend aus der Unterschicht. Es ist ein Aufstand der Schattenseite der multikulturellen Gesellschaft.

Natürlich haben die Jugendlichen, die nun in England randalieren, keine Perspektive. Aber warum ist das so? Sie wurden als Söhne und Töchter von Einwanderern geboren, die aus anderen Kulturkreisen in den Westen kamen, ohne Fähigkeiten, ohne Ausbildung, ohne Nutzen für den hiesigen Arbeitsmarkt.

(Frank Furter)