Posts Tagged ‘Jesus’

Wahres Christentum und wahrer Islam gleich?

Dezember 6, 2013

Bei Jesus Christus handelte es sich um den Proto-Typ des Gutmenschen, auch wenn es die westliche Zivilisation später lange Zeit geschafft hatte, den links-altruistischen Inhalt ihrer Religion zu verbergen (z.B. durch Predigten auf Latein, welche die eigenen Schäfchen nicht verstehen konnten).

Wenn man das linke Neue Testament nicht durch eine gehörige Portion rechtes Altes Testament abfedert, landet man schnell bei Käßmann & Co.

Linksgute Christen gehen davon aus, dass alle Religionen im Kern gleich seien.

Beim Islam ist es jedoch genau umgekehrt:

Entstaubt man den gemäßigten Volksislam, und bringt den wahren Islam zum Vorschein, landet man bei einer gewalttätigen Ideologie.

Das Christentum ist im Kern höchstens autoaggressiv: im Idealfall stirbt man für die Sünden der anderen am Kreuz.

Der Islam fordert hingegen aggressives Verhalten gegen andere.

War Jesus doch kein Gutmensch?

April 28, 2012

Zu meinem Beitrag über den ungleichen Kern des Islam erhielt ich einen interessanten Kommentar:

Das NT ist nicht so gutmenschlich, wie viele meinen, die es nicht gelesen haben.

(Dieter)

Um seine These zu belegen, zitierte Dieter eine Passage aus der Bergpredigt:

Ich aber sage euch, daß jeder, der eine Frau ansieht, sie zu begehren, schon Ehebruch mit ihr begangen hat in seinem Herzen. Wenn aber dein rechtes Auge dir Anlaß zur Sünde gibt, so reiß es aus und wirf es von dir; denn es ist dir besser, daß eins deiner Glieder umkommt und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird. Und wenn deine rechte Hand dir Anlaß zur Sünde gibt, so hau sie ab und wirf sie von dir; denn es ist dir besser, daß eins deiner Glieder umkommt und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird.

Jesus fordert darin, dass die Menschen sich selbst gegenüber streng sein sollen.

Das Christentum ist im Kern autoaggressiv.

Im Idealfall stirbt man für die Sünden der anderen am Kreuz.

Der Islam fordert hingegen aggressives Verhalten gegen andere.

Der ungleiche Kern des Islam

April 26, 2012

Wenn man so etwas immer liest habe ich das Gefühl dass Nietzsche am Ende doch Recht haben könnte als er sagte “Wir werden es noch einmal bitte bereuen 300, 400 Jahre lang nur Christen gewesen zu sein! ”

(Besucher)

Mich interessiert die Frage, inwiefern das Christentum zum Zusammenbruch des Römischen Imperiums beigetragen haben könnte.

Die westliche Zivilisation hatte es später lange geschafft, den links-altruistischen Inhalt ihrer Religion zu verbergen.

Etwa durch Messen auf Latein, welche die eigenen Schäfchen nicht verstehen konnten.

Wenn man das linke Neue Testament nicht durch eine gehörige Portion rechtes Altes Testament abfedert, landet man schnell bei Käßmann & Co.

Linksgute Christen gehen davon aus, dass alle Religionen im Kern gleich wären.

Beim Islam ist es jedoch genau umgekehrt:

Entstaubt man den gemäßigten Volksislam, und bringt den echten Islam zum Vorschein, landet man bei einer rechtsextremen Ideologie.