Posts Tagged ‘Julian Assange’

Julian Assanges „Leistung“

Dezember 26, 2010

Was hat der „neue Held des Journalismus“ eigentlich geleistet?

Julian Assange hat keine Skandale enthüllt, er hat lediglich die Diplomatie der Obama-Administration entblößt, indem er gestohlene, vertrauliche Daten veröffentlicht hat.

Diplomatie ist eines der friedlichen Mittel der Außenpolitik – dank Julian Assange wurden die Karten der USA offengelegt, während die Gegner der USA weiterhin mit verdeckten Karten spielen dürfen.

Die USA-feindlichen Regime, die kritische Journalisten oft tatsächlich ermorden lassen, dürfen sich über diese „Leistung“ freuen.

Verhängnisvolle Gesetze

Dezember 8, 2010

Nach links-progressivem Weltbild ist die „Unschuld“ ein kleines Mädchen aus dem Regenwald:

Die „Schuld“ wird hingegen am besten durch einen weißen, erfolgreichen Mann mittleren Alters verkörpert.

…dies könnte nun ausgerechnet dem linken Rebellen Julian Assange zum Verhängnis werden.

Unter den Staaten nehmen die USA die Rolle des „weißen Täters“ ein, der „irakische Widerstand“ oder die Taliban werden hingegen als benachteiligte „edle Wilde“, die sich gegen einen übermächtigen Gegner zur Wehr setzen müssen, wahrgenommen.

Diese vermeintliche Schieflage zwischen Opfern und Tätern gibt Julian Assange die moralische Legitimation, das „US-Imperium“ mittels Veröffentlichung gestohlener Daten zu bekämpfen.

Ironischerweise wird der links-progressive Antiamerikaner Julian Assange nun ausgerechnet vom europäischen Land mit der links-progressivsten Gesetzgebung verfolgt.

Auch das schwedische Gesetz will nur ein vermeintliches Ungleichgewicht zwischen Opfern und Tätern beseitigen:

Es schützt die Opfer der übermächtigen, männlichen Sextäter, indem es sogar einvernehmlichen Sex zwischen Erwachsenen unter Strafe stellt, wenn sich die weiblichen Opfer danach irgendwie mißbraucht fühlen.