Posts Tagged ‘Kuba’

Im Bordell der Antiimperialisten

April 11, 2012

Wie man unter Kuba-Freunden weiß, müsse man Kuba unbedingt noch einmal bereisen, bevor es wieder zum “Bordell der Amerikaner” verkomme.

Mit einem Bordell für Deutsche und Italiener haben die linken Lebemänner natürlich kein Problem.

Sowie es in Kuba offiziell keine Prostitution gibt, hat Kuba offiziell auch die mit Abstand niedrigste AIDS-Rate aller Sextourismus-Destinationen:

http://www.avert.org/caribbean.htm

In keiner Diskussion darf der Hinweis darauf fehlen, dass Kuba über ein besseres Gesundheitssystem  als die USA verfüge.

Doch wenn es um die eigene Gesundheit geht, vertrauen selbst die größten Antiimperialisten lieber imperialistischen Qualitätsprodukten:

Was Sie über Kondome auf Kuba wissen müssen.

Werbeanzeigen

Das unverfälschte Kuba

Januar 7, 2012

Im Vergleich zu Nord- und Südkorea waren die Unterschiede zwischen BRD und DDR minimal. Die Angst vor der Wiedervereinigung ist im Süden eine politische Inkorrektheit, wird aber von vielen geteilt. Dabei war der Norden bis Ende der 1960er Jahre politisch und wirtschaftlich dem Süden überlegen. Danach begann im Norden ein wirtschaftlicher Zusammenbruch, von dem sich die kommunistische Diktatur bis heute nicht erholt hat.

http://arprin.wordpress.com/2012/01/06/wiedervereinigung-zwischen-deutschland-und-haiti/

Die Sanktionen der großen Nachbars-Volkswirtschaft  können bei Kuba als Rechtfertigung für das Versagen des eigenen Systems herangezogen werden.

Diese Ausrede fällt bei dem mit China verbündeten Nordkorea weg.

Dass es keine Palmen, Rum, Zigarren, 50er Jahre Ami-Schlitten, schöne braune Mädels und somit auch keine Touristen-Euros gibt, trägt ebenso dazu bei, ein unverfälschtes Bild einer unabhängigen sozialistischen Volkswirtschaft wiederzugeben.

Elsässer in Champagner-Laune

März 22, 2011

Jürgen Elsässer weilt zur Zeit auf einer „internetfreien Insel“

Dabei kann es sich eigentlich nur um das „Freiheits-freie“ Kuba handeln.

Wie man unter Kuba-Freunden weiß, muss man Kuba unbedingt noch einmal bereisen, bevor es wieder zum „Bordell der Amerikaner“ verkommt.

Mit einem Bordell für Deutsche und Italiener, haben die linken Lebemänner natürlich kein Problem.

In seiner tropischen Nutten-Feierlaune will Jürgen Elsässer auch den libyschen Genossen einen Piccolo für jeden Abschuss spendieren.