Posts Tagged ‘Özoguz’

Verschleierung oder Vergewaltigung

Januar 18, 2016

Yavuz Özoguz, Bruder der SPD-Integrations-Schwester Aydan Özoguz, hat auf der deutschen Seite des iranischen Mullah-Regimes einen offenen Brief an den deutschen „Pöbel“ verfasst:

Offener Brief an den antimuslimischen Pöbel in Deutschland

In Köln sollen bis zu tausend Jugendliche eine ganze Reihe von Straftaten gegen Frauen begangen haben, die zweifelsohne abscheulich sind. Aber was hat das mit dem Islam zu tun?

– Seit wann dürfen Muslime Alkohol trinken, um dann alkoholisiert Straftaten zu begehen?
– Seit wann dürfen Muslime stehlen? Welche Religion erlaubt so etwas?
– Seit wann dürfen Muslime überhaupt das fremde Geschlecht berühren, geschweige denn „begrapschen“, selbst wenn sie nüchtern wären?
– Seit wann feiern Muslime Neujahr am 31.12. eines Jahres, wenn doch ihr Neujahr an einem ganz anderen Tag liegt?
– Seit wann dürfen Muslime Schimpfworte gegenüber Polizisten von sich geben?
– Seit wann dürfen Muslime vergewaltigen?
– Habt Ihr euch irgendwann einmal die Frage gestellt, wie es bei maximal 1000 Personen auf dem Bahnhofsvorplatz zu 500 Strafanzeigen kommen kann?

(IRIB – Yavuz Özoguz)

In der islamischen Welt sind bekanntlich alle Männer ehrenhaft und achten das verschleierte Eigentum ihrer Glaubensbrüder.

Würden sich alle deutschen Frauen so brav wie seine Fatima-Elke  verschleiern, wäre so etwas wie in Köln bestimmt nie passiert.

Sobald sich alle Deutschen dem Islam endlich unterworfen haben, werden solche peinlichen Zwischenfälle der Vergangenheit angehören

Was bis dahin passiert, hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun.

Werbeanzeigen

Islamisten pfeifen auf Islam-Versteher

Januar 18, 2016

Obwohl Todenhöfer sich redlich bemüht hatte, in die Ärsche der Mullahs zu kriechen, wird sein Werben für eine „Aussöhnung von Sunniten und Schiiten“ auf der deutschen Seite des Mullah-Regimes brüsk abgewiesen:

Diese Mächte machen nur jene Kritiker bekannt, die ihnen genehm sind, die schlussendlich für den Imperialismus arbeiten, ob sie es nun selbst wissen oder nicht. Und wie arbeitet Todenhöfer für den Imperialismus?

Mindestens durch zwei seiner immer wieder propagierten Meinungen: erstens der Zweistaatenlösung als einzigen Friedensweg für Palästina, und zweitens, wichtiger noch, dem angeblichen Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten als Nährboden aller Terroristen in der islamischen Welt.

(IRIB – Huseyin Özoguz)

(Huseyin Özoguz ist der Sohn von Elke „Fatima“ Özoguz und Yavuz Özoguz und somit der Neffe der SPD-Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz)

Das Mullah-Regime akzeptiert lediglich seine eigene Form der islamischen Unterwerfung.

Egal wie sehr Todenhöfer sich für die Islamisierung Deutschlands einsetzt oder die Saudis als Hauptgegner der Mullahs attackiert, wird er von den Mullahs als „Heuchler“ angesehen, solange er mit seinem sunnitischen Muslimbrüder-Islam daherkommt und sich nicht dem schiitischen Islam der Mullahs unterwirft.

Da die Schiiten in  der islamischen Welt immer eine Minderheit sein werden, müssen sie dies durch besondere Aggressivität gegenüber dem Judenstaat kompensieren.

Wer sich für eine Zweistaatenlösung und somit für ein Existenzrecht Israels ausspricht, hat daher in den Augen der Mullahs sein Existenzrecht als Israel-Hasser und Islam-Versteher verspielt.

Gestern beim Muslim-Markt, heute bei Pegida

Januar 2, 2015

Jürgen Elsässer wünscht sich eine Vereinigung seiner „Friedensbewegung“ mit Pegida (Hogesa wäre ihm natürlich aucht recht gewesen).

Wenn es darum geht, neue deutsche Anhänger zu gewinnen, werden die alten islamischen Fans im Regen stehen gelassen.

Besonders für Yavuz Özoguz, der Jürgen Elsässer einst am Hofe der Mullahs eingeführt hatte, muss das ziemlich bitter sein:

Die Köpfe und Schreiber der PEGIDA sind so ziemlich der feigeste heuchlerische Haufen unter Deutschen, den ich in meinen fast 40 Jahren politischer Aktivitäten in diesem Land miterlebt habe. Solch eine Unaufrichtigkeit in solch massiver Form habe ich zuvor noch nie angetroffen in Deutschland. Die Anführer sind ein Abschaum für jedes Land und jede Kultur, denn Sie sind Heuchler! Doch ihre Heuchelei ist in Teilen derart offensichtlich, dass sie nicht mehr als Heuchler, sondern als Lügner bezeichnet werden müssen.

Die Heuchelei beginnt mit dem Namen der Organisation: „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes.“ Dass es hier eine Islamisierung gäbe ist eine Lüge. Und dass sich der Otto-Normal-Deutsche vor dem Ali-Normal-Migranten fürchten müsste, ist die nächste Lüge. In Deutschland ist noch kein einziger Mensch im missbrauchten Namen des Islam zu Schaden gekommen – Gott sei Dank!! Aber es sind schon zahlreiche Muslime in diesem Land im missbrauchten Namen des Deutschtums zu Schaden gekommen. Ja, dutzende Muslime sind schon umgebracht worden (Stichwort NSU). Dutzende Muslimas werden dieser Tage auf deutschen Straßen offen angegriffen, angespuckt und beschimpft.

(Yavuz Özoguz – Muslim-Markt)