Posts Tagged ‘Russia Today’

Russische Meinungsfreiheit

August 14, 2013

Mit dem Auslandssender „Russia Today“ will Wladimir Putin den westlichen Medien Paroli bieten – und seine Gegen-Propaganda ist erstaunlich erfolgreich. Im Interview spricht die Chefredakteurin über ihren Neuzugang Larry King und die Einseitigkeit von CNN und BBC.

(Spiegel)

Nur die Kritik am Westen ist in Russland genauso frei wie im Westen.

Während man im eigenen Land kritische Stimmen ausschaltet, nutzt man die Meinungsfreiheit des Westens, um die eigene Propaganda durch einen staatlichen Sender auch im Westen zu verbreiten.

Julian Assange, der sich gerne zum verfolgten Märtyrer des Journalismus stilisiert, hat kein Problem damit, für den Propaganda-Sender eines Regimes zu arbeiten, das seine Journalisten-Kollegen tatsächlich ermorden lässt.

Besonders beliebt sind bei Putins Sender Verschwörungstheorien (sofern sie sich gegen den Westen richten).

Jürgen Elsässer ist daher ein gefragter Fachmann.

Dass man für Verschwörungstheorien über Putins Politik mit dem Leben bezahlen muss, lässt die westlichen Verschwörungstheoretiker-Kollegen, die sich bei Putins Sender ein Stelldichein geben, kalt.

Bevor man an sich zweifelt, beruft man sich lieber auf die eigenen Verschwörungstheorien, wonach der Westen ebenfalls seine Gegner beseitige:

Rätselhafte Todesfälle politisch Unliebsamer gibt es hüben (Politkowskaya) wie drüben (Möllemann, Barschel)

(Jürgen Elsässer)

Assange und die internationale Solidarität

April 17, 2012

Wer in Russland das eigene Regime kritisiert, setzt sein Leben aufs Spiel.

Nur die Kritik am Westen ist in Russland genauso frei wie im Westen.

Während man im eigenen Land kritische Journalisten ermorden lässt, nutzt man die Meinungsfreiheit des Westens, um die eigene Propaganda durch einen staatlichen Sender auch im Westen zu verbreiten.

Julien Assange, der sich gerne zum verfolgten Märtyrer des Journalismus stilisiert, hat kein Problem damit, für den Propaganda-Sender eines Regimes, das seine Journalisten-Kollegen tatsächlich ermorden lässt, zu arbeiten:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,828035,00.html

Besonders beliebt sind bei Putins Sender Verschwörungstheorien (sofern sie sich gegen den Westen richten).

Jürgen Elsässer ist daher ein begehrter Fachmann.

Dass man für Verschwörungstheorien über Putins Politik mit dem Leben bezahlen muss, lässt die westlichen Verschwörungstheoretiker-Kollegen, die sich bei Putins Sender ein Stelldichein geben, kalt.

Bevor man an sich zweifelt, beruft man sich lieber auf die eigenen Verschwörungstheorien, wonach der Westen ebenfalls seine Gegner beseitige:

Rätselhafte Todesfälle politisch Unliebsamer gibt es hüben (Politkowskaya) wie drüben (Möllemann, Barschel)

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/12/12/elsasser-im-ersten-russischen-fernsehen-2/