Posts Tagged ‘Tsipras’

Das absehbare Ende des Tsiprismus

Januar 27, 2015

Man würde den Griechen gern dabei zusehen, wie sie ihr Land mit einer Regierung flott bekommen wollen, die mehrheitlich aus Trotzkisten, orthodoxen Stalinisten und versprengten Anarchisten besteht. Wir Deutschen haben unsere Erfahrungen mit dem Kommunismus als Staatsform gemacht, an den Folgen kauen wir noch heute.

(Jan Fleischhauer)

Mich erinnert Tsipras eher an unseren Kreisky als an die DDR.

Auch Kreisky dachte nicht im Traum daran, einen mühseligen Realsozialismus einzuführen, sondern bevorzugte es, seinen Sozialismus auf Kosten der kapitalistischen Welt auszuleben.

Kreisky hatte jedoch nach den Wirtschaftswunderjahren genug Wohlstand zum Umverteilen zur Verfügung, wofür er auch den Wählerauftrag hatte.

Um den Wohlstand, wie seinen Wählern versprochen, von Deutschland nach Griechenland umzuverteilen, hätte Tsipras die deutschen Wahlen gewinnen müssen.

Deutschlands Wähler sind jedoch mindestens genauso große Egoisten wie die griechischen Wähler – und daher wird sich jede deutsche Regierung hüten, bei der Sache mitzuspielen.

Der griechische Glaube, Merkel abgewählt zu haben, ist daher eine infantile Illusion.

Der linksradikale Tsipras wird zwar gerade auch von (vornehmlich rechtsradikalen) EU-Gegnern aus Deutschland und Frankreich bejubelt, allerdings nicht, weil sie seiner Politik Erfolg wünschen, sondern weil sie mit seinem Misserfolg rechnen.

Hätte Putin nicht gerade mit dem niedrigen Ölpreis zu kämpfen, würde er sich vielleicht den imperialen Spaß leisten, den Griechen ihren Tsiprismus zu finanzieren (wie Castros ewige Revolution), so ist jedoch ein schnelles Ende absehbar.

Mit einer griechischen Tragödie ist trotzdem zu rechnen. Denn auch wenn das Ende des tsipristischen Experiments absehbar ist, kann es in den kommenden Monaten oder Jahren noch genug zusätzlichen Schaden für Griechenland und Europa anrichten.