Nur islamischer Terror wird gefeiert

Gewiss gab in den letzten Jahren nicht nur islamische Terroristen, sondern auch rechtsextreme Täter.

Solche Taten wurde vom linken Establishment stets zum pauschalen „Kampf gegen Rechts“ (ohne zwischen Rechts und Rechtsextremismus zu differenzieren) ausgeschlachtet, selbst wenn es sich um komplett isolierte Einzeltäter handelte, bei denen für ihre politisch verbrämten Amokläufe wohl wirklich eine psychische Erkrankung entscheidender war.

Was es bei rechtem Terror der letzten Jahre defintiv nie gab, war ein Mob, der die Mörder als Helden feierte.

In Berlin versammelte sich nach dem Terror in Frankreich ein Mob, der „Allahu Akbar“ brüllend seine Solidarität mit den Halsabschneidern in Frankreich bekundete.

In Wien wurde am Abend nach dem mörderischen Terror in der Kirche von Nizza eine Kirche von 50 „Jugendlichen“ (wie der Mob verniedlichend in den Medien genannt wurde, obwohl die Angreifer natürlich im gleichen Alter wie die Mörder in Frankreich waren) attackiert.

In Idlib, dem mit türkischer Unterstützung von „Oppositionellen“ (Al-Qaida-Terroristen, die sich nur marginal von ihren IS-Kollegen unterscheiden) beherrschten Gebiet Syriens, wurde der tschetschenische Halsabschneider offen als Held gefeiert.

Erdogan würde einen Teil seiner Jihadisten aus Idlib liebend gerne als weitere „Schutzsuchende“ nach Europa schleusen, um die Reihen seiner „Soldaten“, die er bereits bei uns stationiert hat, zu verstärken.

6 Antworten to “Nur islamischer Terror wird gefeiert”

  1. Olaf Says:

    Wo ist die vielbeschworene Zivilgesellschaft oder die sog. Antifaschisten?
    Wo ist die Empörung, wo die Demos bzw. Gegendemos?
    Wo die Konzerte und Künstler?
    Die Lüge ist ein Meister aus BRD, und der grüne Abschaum schämt sich nicht mal dafür.

  2. Olaf Says:

    In Wien habens den Kickl weggejagt und die Tschtschen reingeholt. Jetzt ist das passiert, was zu erwarten war.
    Die Terroristen sehen übrigens genauso aus wie dieser Kabib der Käfigkämpfer. Dessen Siege und Islamverherrlichung sind meiner Meinung nach auch ein Grund, weshalb die Moslems zur Zeit so angriffslustig sind. Die LügenMedien werden diese Verbindung natürlich nicht sehen.

  3. salamshalom Says:

    Sieht ganz danach aus, als würden Mitglieder des IS (aka FSA/ Rebellen/Aktivisten) ihre Mission nun verstärkt in Europa fortsetzen. Bereits vor Jahren wurde vor diesem Flowback eindringlich gewarnt. Was und wohin, hätten sich die hiesigen Terrorunterstützer bereits sehr früh fragen sollen, machen eigentlich die ganzen Wahnsinnigen, die wir mit Kohle und Waffen zuschütten, später einmal und wohin werden sie gehen??
    Jetzt wird es deutlich.

  4. Zitate | abseits vom mainstream - heplev Says:

    […] rechtem Terror der letzten Jahre defintiv nie gab, war ein Mob, der die Mörder als Helden feierte. Aron Sperber, 31.10.20 über den Hauptunterschied zwischen rechtem und muslimischem […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: