Wird Deutschland neue USA oder neuer Libanon?

Amerika wird ausgerechnet von linken Verächtern des US-Patriotismus gerne als Erfolgsmodell von Multikulti angeführt. Die USA funktionierten jedoch nur so gut, weil sie eine starke Nation waren, deren Teil man werden konnte, egal welche Abstammung man hatte.

Ohne jenes (von linken Europäern verachtete) Nationalgefühl würden die USA sehr rasch im Tribalismus der verschiedenen ethnischen und religiösen Identitäten versinken.

Der amerikanische Patriotismus wurde bis jetzt aus guten Gründen von beiden politischen Lagern geteilt. Die Democrats haben sich jedoch entschieden, die europäische Arroganz gegenüber der eigenen Nation zu kopieren. Ein Luxus, den sich die stark gemischten USA kaum lange werden leisten können.

Linke wollen in ihren Staaten Multikulti wie in den USA, aber ohne USA. Das ist dann aber eher wie im Libanon oder Afghanistan.

3 Antworten to “Wird Deutschland neue USA oder neuer Libanon?”

  1. caruso Says:

    Die Linke ist noch viel blöder als ich dachte. Und das will etwas heißen.
    lg
    caruso

  2. Olaf Says:

    Die DDR war ein Arbeiterparadies, und die BRD ist ein Multikultiparadies. Aber nur solange die Lügenmedien in den Händen der Mächtigen sind und die Wahrheit ausblenden. Mal sehen, wie lange das Volk sich die Anarcho-Tyrannei gefallen lässt, wo Spaziergänger zusammengeprügelt werden, während kriminelle Linke und Migranten in Watte gepackt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: