Gespaltene Berichterstattung

Von Missbrauchsvorwürfen gegen westliche Soldaten in Afghanistan wird in allen “öffentlich-rechtlichen Qualitätsmedien” berichtet:

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/16/0,3672,8451920,00.html

http://orf.at/stories/2100259/

Von ähnlichen Missetaten, die von Muslimen in Europa begangen werden, erfährt man hingegen nur im “Boulevard”:

http://www.krone.at/Oesterreich/Vier_junge_Frauen_vergewaltigt_-_21-Jaehriger_in_Haft-K.-o.-Tropfen_gegeben-Story-296732

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Graz-Polizei-verhaftet-Vergewaltiger-8-Monate-nach-der-Tat/50360690

http://www.krone.at/Oesterreich/Junge_Tirolerin_von_Asylwerbern_vergewaltigt-Nach_Sperrstunde-Story-27654

http://www.news.at/articles/1004/10/260575/serienvergewaltiger-salzburg-afghane-2006-asylwerber-land

“Verfehlungen Einzelner“ sollen kein schlechtes Licht auf die Asylwerber, die bei uns Zuflucht vor Barbarei suchen, werfen.

http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/12/02/asyl-vor-barbarei-statt-asyl-fur-barbaren/

Die Bekämpfung der Taliban-Barbarei ist im Gegensatz zur Asyl-Agenda offensichtlich kein so hehres Ziel.

Und es verstößt daher nicht gegen „öffentlich-rechtliches Interesse“ über die “Verfehlungen Einzelner“ zu berichten, auch wenn dadurch der Kampf gegen die Taliban-Barbarei delegitimiert wird.

About these ads

Schlagwörter:

4 Antworten to “Gespaltene Berichterstattung”

  1. ernesto Says:

    du setzt also eine fremde Besatzungsarmee mit Asylwerbern gleich?

  2. aron2201sperber Says:

    die fremde Besatzungsarmee bekämpft in Afghanistan die Tyrannei der Taliban.

    die meisten Asylwerber geben zumindest vor, dass sie vor eben jener Tyrannei flüchten mussten.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/12/02/asyl-vor-barbarei-statt-asyl-fur-barbaren/

    das ist zwar nicht dasselbe, was ich auch nicht behauptet habe, trotzdem haben beide -zumindest theoretisch – gute Gründe sich in einem fremden Land aufzuhalten.

    und es gibt für mich keinen Grund über die Verfehlungen bei der einen Gruppe anders zu berichten als bei der anderen.

  3. Ein „Spanier“ namens „Saied H.“ « Aron Sperber Says:

    [...] http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/01/18/gespaltene-berichterstattung/ Gefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. [...]

  4. Gerechtigkeit für den Boulevard « Aron Sperber Says:

    [...] es in Österreich nicht immer noch den bösen alten “Boulevard”, sondern nur noch die guten “Qualitätsmedien”, wäre dieses Fahndungsfoto wohl unter [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 67 Followern an

%d Bloggern gefällt das: