Asylant von Pegida erstochen?

Die sechs Eriteer, die mit dem Getöteten zusammengelebt haben, wollen nicht wieder in die Wohnung im zweiten Stock der Plattenbausiedlung zurück. Die Stadt hatte sie darin untergebracht. „Sie haben Panik, dass auch ihnen etwas zustößt“, sagt Caritas-Sozialarbeiter Karsten Dietze, der mit den eritreischen Flüchtlingen zusammen am Mittwoch auf dem Jorge-Gomondai-Platz um Khalif getrauert hat. „Sie glauben, dass ihr Freund gezielt umgebracht wurde.“

Den Platz in der Innenstadt haben sie bewusst gewählt. Der 28-jährige Mosambikaner Jorge João Gomondai ist dort von Rechtsradikalen am 6. April 1991 getötet worden. Er wurde blutüberströmt neben der Straßenbahn gefunden. Ob er mit vorgehaltenem Messer gezwungen wurde, aus der Bahn zu springen, wie ein Zeuge aussagte, oder ob er ins Freie stürzte, konnte nie ganz geklärt werden.

(Tagesspiegel)

Dabei muss der Tagespiegel bis 1991 zurückgehen, um eine Tat mit ähnlichem Hintergrund aufzustöbern.

Doch wie schaut es in der jüngeren Vergangenheit aus?

Gibt man bei Google den Suchbegriff „Asylwerber erstochen“ ein, erscheint eine erstaunlich hohe Zahl von Treffern:

http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,965996

Opfer: Bosnier, Täter: Afghane

http://derstandard.at/2080555

Opfer: Georgier, Täter: Georgier

http://www.noen.at/nachrichten/noe/chronik-gericht/Asylwerber-erstochen-Mordprozess-in-St-Poelten;art79520,10324

Opfer: Tschetschene, Täter: Kosovare

http://www.news.at/a/wien-favoriten-mann-mit-schere

Opfer: Tunesier, Täter: Afghane

http://www.krone.at/Oesterreich/Asylwerber_in_Oberoesterreich_erstochen-In_der_Unterkunft-Story-42598

Opfer: Ukrainer, Täter: Georgier

http://www.krone.at/Oesterreich/16-jaehriger_Asylwerber_ersticht_Kollegen-Messer-Attentat-Story-46945

Opfer: Mauretanien, Täter: Elfenbeinküste

http://www.vol.at/afghanin-in-innsbruck-auf-der-strasse-erstochen/apa-1414038306

Opfer: Afghanin, Täter: Afghane

Fast immer waren die „erstochenen Asylwerber“ also Opfer von anderen Asylwerbern.

Das Zeitfenster bis zur Aufklärung der Tat wird trotzdem ausgenützt, um Stimmung gegen Pegida zu machen.

Falls es sich beim Täter dann doch um einen Asylanten handelt, hat man sich eben geirrt.

Falls es jedoch ein Pegida-Sympathisant war, wird man alle Pegida-Sympathisanten mit-verurteilen.

Dass man nicht alle Angehörigen einer zu 99 % friedlichen Gruppe für die Gewalt einzelner verantwortlich machen dürfe, gilt nämlich nur für den Islam, aber nicht für Islam-Gegner.

Advertisements

Schlagwörter:

12 Antworten to “Asylant von Pegida erstochen?”

  1. aron2201sperber Says:

    Al-Jazeera ist natürlich auch schon voll dabei:

    http://www.aljazeera.com/news/europe/2015/01/eritrean-man-stabbed-death-german-dresden-2015116103027390764.html

    ob dann über den konkreten Täter ähnlich ausführlich berichtet werden wird, darf bezweifelt werden.

  2. Leila-Tov Says:

    Ein sympathischer Blog mit logischen Erklärungen. Sind alle so auch meine Gedanken. DANKE für das Veröffentlichen.
    MEHR DAVON !!! Das Volk muss aufwachen!

  3. tyrannosaurusrex Says:

    Um den vor Kurzem in HUSUM durch Polizeikugeln zu Tode gekommenen Somalier wurde es ganz schnell still im Blätterwald.
    Bzw. wurde nur lokal berichtet.
    Nachdem der junge Mann 2 Mitbewohner abgestochen hatte stürzte er sich sogleich mit seinem Messer auf die eintreffende Polizei.
    Was ihm schlecht bekam.

  4. limbischessystem Says:

    Wenn Willkommens- auf Messerstecherkultur trifft.

  5. Olaf Says:

    In Leipzig hat die Linke Rote Armee die Innenstadt zerlegt, für Khalid natürlich und ganz spontan. Dafür dass es Linksextremisten gar nicht gibt, laut diversen Bundesministern, sind sie ganz schön zahlreich und gewalttätig, Rote Heinzelmännchen sozusagen.

  6. Stoff für’s Hirn | abseits vom mainstream - heplev Says:

    […] wem werden Asylbewerber im Allgemeinen abgestochen, wenn sie so ermordet […]

  7. arprin Says:

    Es war ein Mitbewohner:
    http://www.bild.de/regional/dresden/mord/mord-an-asylbewerber-aufgeklaert-39453490.bild.html

  8. besucher Says:

    hoppala, wenn dies das breite Bündnis wüsste…
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tod-von-khaled-b-in-dresden-haftbefehl-gegen-mitbewohner-a-1014469.html

  9. aron2201sperber Says:

    Asylant von Asylant erstochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: