Sheriff Erdogan

Türkische Streitkräfte haben nach einem tödlichen Granatenbeschuss aus Syrien Vergeltungsschläge gestartet. „Dieser Angriff ist von unseren Streitkräften sofort erwidert worden“, erklärte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan.

Wenn die Hamas Israel beschießt, ist es natürlich etwas ganz anderes.

Sind sunnitische Glaubensbrüder die Opfer, wird von Sheriff Erdogan sogar nach der Kavallerie gerufen.

Gaddafi konnte nur zwischen Exil oder Kampf bis zum bitteren Ende wählen.

Assad hätte vielleicht eine interessante Alternative

…die allerdings der Türkei wohl kaum gefallen dürfte.

27 Antworten to “Sheriff Erdogan”

  1. arprin Says:

    Erdogan ist der letzte, der sich zum Befreier aufspielen sollte. Aber wenn Assads Militär das türkische Dorf bombardiert hat, kann ich seine Reaktion verstehen. Auch wenn er an Israel andere Maßstäbe anlegt.

    Mal sehen, wie die NATO reagiert. Eigentlich ist es ja ein klarer Bündnisfall.

  2. Nichtglauber Says:

    Israel hat heute Beschwerde bei der UN eingereicht. Von syrischem Boden aus sollen die Golanhöhen beschossen worden sein.
    Was mich sofort zu folgenden logischen Fragen führt:

    – Bettelt das syrische Regime um Vernichtung durch die Nato? Oder hat die syrische Armee am Ende gar nichts mit dem Beschuß des türkischen Dorfes und des unbewohnten Golanabschnittes zu tun?

    – Warum beschiesst Erdowahn syrische Stellungen in Idleb, wenn seine Radarsysteme den Beschuß aus der Nähe von Raqqa angezeigt haben (wollen)?

    – Ist es nicht lega artis v o r einer bewaffneten Antwort die sichere Quelle des Angriffs zu identifizieren?

    – Kann es nicht sein, dass die Sportsfreunde Rebellen/Salafisten&FSA diesen Beschuß mit wenigen Billig-Granaten durchgeführt haben um, so wie vor 5 Wochen auf jordanischem Territorium, eine kleine Dringlichkeitssitzung der Nato zu ermöglichen, in deren Rahmen (upps!) der §4 besprochen werden kann?

    – Wieso habe ich das sichere Gefühl, dass die Notwendigkeit des Ausspielens dieses ( schlichten ) Schachzuges das Ende der Rebellenherrlichkeit in Syrien markiert?

    – Warum erinnert mich das so fatal an die Vorkommnisse des Polenfeldzuges von 1939?

    Irgendwie fallen mir die Antworten genauso schnell ein wie die Fragen…

    • arprin Says:

      Warum beginnst du deinen Post mit Israel? Deie Ereignisse im Golan haben gar nichts mit der aktuellen Eskalation zu tun.

      • aron2201sperber Says:

        beginnt mit Israel und endet mit einem Hinweis zum Polenfeldzug (natürlich nur mit dem deutschen)

        denn als Linker würde man die edlen Sowjets nie mit den schändlichen Israelis vergleichen.

    • aron2201sperber Says:

      Israel hat heute Beschwerde bei der UN eingereicht. Von syrischem Boden aus sollen die Golanhöhen beschossen worden sein.

      könnte es nicht auch einfach sein, dass Assad damit seine Mullah-Verbündeten bei Laune halten will 😉

  3. Nichtglauber Says:

    „Warum beginnst du deinen Post mit Israel? Deie Ereignisse im Golan haben gar nichts mit der aktuellen Eskalation zu tun.“

    „beginnt mit Israel und endet mit einem Hinweis zum Polenfeldzug (natürlich nur mit dem deutschen)“

    Mein Gott, eure Naivität ist entwaffnend!
    Willkommen im Krieg!

    • besucher Says:

      na, nichtglauber, wer waren denn die Männer in den polnischen Uniformen die in Gleiwitz auf Sendung gehen wollten?
      Und vom Hitler-Stalin-Pakt hast Du auch noch nichts gehört, oder?

    • arprin Says:

      Mein Gott, eure Naivität ist entwaffnend!

      Es ist also naiv, Erdogan nicht für eine zionistische Marionette zu halten?

      Warum beschiesst Erdowahn syrische Stellungen in Idleb, wenn seine Radarsysteme den Beschuß aus der Nähe von Raqqa angezeigt haben (wollen)?

      Dieser Kommentar ist von „Enis“ im Sarsura-Blog abgeschrieben. Es ist noch keine Aussage getroffen worden, von wo der Angriff auf das türkische Sorf kam. Ziel des Gegenangriffs sei die Region um die syrische Stadt Tel Abjad gewesen, meldeten türkische Staatsmedien. Weißt du, in welcher Provinz Tel Abjad liegt? Idlib oder Raqqa?

      • Nichtglauber Says:

        „Es ist also naiv, Erdogan nicht für eine zionistische Marionette zu halten?“
        Mein Ausspruch hat mit Erdogans Charakterlosigkeit nichts zu tun. Er bezog sich eher auf deine Antwort, der Beschuß „der Golanhöhen hätte mit dieser Eskalation nichts zu tun“.
        Wenn an einem Tag, innerhalb weniger Stunden, Granaten auf türkischem und auf besetztem Gebiet runter gehen, dann wird es sicherlich kein Zufall sein, sondern eine geplante Aktion.
        Als nächstes müsste man klären, von wem diese Aktion wohl ausgegangen sein mag (du sagst syrische Armee!!).
        Dann überlegt man fünf Sekunden und kommt zum Schluß, dass es für die syrische Armee so überhaupt keinen Sinn machen würde, neben dem Punk im Inneren auch noch die Nato und Israel als weitere äussere Zweifronten herauszufordern.
        D I E S E Betrachtung deinerseits nenne ich naiv!

        Raqqa liegt am Euphrat, ca. 180 Km Luftlinie von Idleb entfernt. Sollte ein türkisches Radar diese Kleinigkeit daneben liegen, würde mich nicht mehr wundern, warum die Türken ihre Probleme mit der PKK nicht in den Griff bekommen. Und ja, ich habe diese Info von Enis „abgeschrieben“ (so wie wir alle unsere Infos irgendwo abschreiben), der seinerseits türkische Medien zitierte.

        Im übrigen sollen die Rebellen die Verantwortung für den Beschuß übernommen haben. Das ZDF hatte dazu ein Video in seine Mediathek reingestellt, welches im Moment aber, sehr verwunderlich, nicht abrufbar sei.

  4. besucher Says:

    Allerdings will ich nicht hoffen dass Erdowahn nachher noch als Gewinner aus diesem Konflikt herauskommt. Das ist zu befürchten.
    Eine kleinere Türkei (ohne die Kurdengebiete und dem Zipfel in Europa) wäre mir sehr Recht.

  5. arprin Says:

    @Nichtglauber: Das meine ich ja, du glaubst allen Ernstes an eine „Zusammenarbeit“ zwischen Israel und der Türkei, um Syrien zu destabiliseren. Das ist ja gerade bescheuerter Unsinn.

    Das ZDF hat natürlich kein Video mit einem Rebellengeständnis gesendet. Das hast du wieder vom Sarsura-Blog, die keine Quelle angeben (bzw. „ist nicht mehr auffindbar“, was dasselbe ist). Ich wollte dort auch eine Antwort abgeben, aber mein Kommentar ist natürlich in den unendlichen Weiten des Internets verschwunden (bei Pro-Assad-Blogs ist Zensur an der Regel).

    Ein Angriff auf die Türkei wäre in der Tat wäre in der Tat irrational. Aber wir wissen nicht, was in Assad vorgeht. Vielleicht ist er verzweifelt und will einen regionalen Krieg erzwingen. Wahrscheinlicher ist es doch, dass es ein Versehen war:

    Die Türken sagen, das sich Syrien entschuldigt hat und versprochen hat, dass sich ein Angriff nicht mehr wiederholt.
    Außerdem sagten sie, dass die Angriffe auf Ziele in Syrien nur der „Abschreckung“ dienten und man nicht an einem Krieg interessiert sei
    http://www.nowlebanon.com/NewsArticleDetails.aspx?ID=443079

    „The Syrian side has admitted what it did and apologized“, was wohl heißt, dass es wirklich ein Angriff von Assads Militär war.

    • arprin Says:

      Die Russen haben die türkische Version bestätigt:
      http://www.nowlebanon.com/NewsArticleDetails.aspx?ID=443032

      Die Russen sagen: „Through our ambassador to Syria, we have spoken to the Syrian authorities who assured us … that what happened at the border with Turkey was a tragic accident, and that it will not happen again. We think it is vital that Damascus states this officially.“

      Die Türken sagen: “The Syrian side has admitted what it did and apologized”

      Dann gibt es wohl kein Zweifel, dass es ein Angriff von Assads Militärs war.

    • Nichtglauber Says:

      >Das meine ich ja, du glaubst allen Ernstes an eine “Zusammenarbeit” zwischen Israel und der Türkei, um Syrien zu destabiliseren. Das ist ja gerade bescheuerter Unsinn.Das ZDF hat natürlich kein Video mit einem Rebellengeständnis gesendet. Das hast du wieder vom Sarsura-Blog, die keine Quelle angebenIch wollte dort auch eine Antwort abgeben, aber mein Kommentar ist natürlich in den unendlichen Weiten des Internets verschwunden (bei Pro-Assad-Blogs ist Zensur an der Regel).Die Türken sagen: “The Syrian side has admitted what it did and apologized”

      Dann gibt es wohl kein Zweifel, dass es ein Angriff von Assads Militärs war.<
      Da die Angriffe SICHER von syrischem Boden aus erfolgt sind und die syrische Regierung für ihr Territorium zuständig ist, bedeutet diese "Entschuldigung" eine absolute Selbstverständlichkeit. Kein Schuldeingeständnis!!

    • Nichtglauber Says:

      Irgendwie gab es bei meiner Antwort einen technischen Defekt. Darum hier die Volldarstellung:

      „Das ZDF hat natürlich kein Video mit einem Rebellengeständnis gesendet. Das hast du wieder vom Sarsura-Blog, die keine Quelle angeben“
      So?
      http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1745802/heute-in-europa-vom-04102012#/beitrag/video/1745802/heute-in-europa-vom-04.10.2012 (ab Minute 1.46 !!)

      „Ich wollte dort auch eine Antwort abgeben, aber mein Kommentar ist natürlich in den unendlichen Weiten des Internets verschwunden (bei Pro-Assad-Blogs ist Zensur an der Regel).“
      Ist das so? Du solltest mal deine Bewertung und Einstellung anderer Blogs gegenüber überarbeiten (direkt aus dem Sarsura-Blog):

      arprin on 4. Oktober 2012 at 17:34 schrieb:
      Die Türken sagen, das sich Syrien entschuldigt hat und versprochen hat, dass sich ein Angriff nicht mehr wiederholt.
      Außerdem sagten sie, dass die Angriffe auf Ziele in Syrien nur der “Abschreckung” dienten und man nicht an einem Krieg interessiert sei:
      http://www.nowlebanon.com/NewsArticleDetails.aspx?ID=443079

      “The Syrian side has admitted what it did and apologized”, was wohl heißt, dass es wirklich ein Angriff von Assads Militär war.

      Die Russen haben die türkische Version bestätigt:
      http://www.nowlebanon.com/NewsArticleDetails.aspx?ID=443032

      “Through our ambassador to Syria, we have spoken to the Syrian authorities who assured us … that what happened at the border with Turkey was a tragic accident, and that it will not happen again. We think it is vital that Damascus states this officially.”

      „Die Türken sagen, das sich Syrien entschuldigt hat…“
      arprin: Syrien bedauert den Zwischenfall und kündigte Untersuchungen an, wer für den Zwischenfall verantwortlich ist. Das ist ganz was anderes als eine „Entschuldigung“!

      • arprin Says:

        Danke!!

        Da mein Kommentar zuerst nicht freigeschaltet wurde und auch kein „Dein Kommentar wartet auf Freischaltung“ oder so zu lesen war und meine Kommentare seit Monaten nicht mehr veröffentlicht wurden, dachte ich, dass auch dieser Kommentar verschwunden war. Schön, dass Sarsura ihn doch veröffentlicht hat. Aber leider nur einen, ich hatte zwei hinterlassen.

        Zum ZDF-Video: Solange keine zweite Quelle das bringt ist das unglaubwürdig. Warum sollte nur ein ZDF-Bericht davon erfahren haben? Es steht nicht mal in SANA. Es steht ja nicht mal auf der Internetseite des ZDF! Also bitte. War wohl ein Versprecher. Das ZDF wird wohl nicht von einem Geständnis erfahren, das beiläufig in einem Bericht erwähnen, aber nicht auf seiner Internetseite, und keine Quelle nennen. Und wie gesagt: Niemand anderes auf der ganzen weiten Welt weiß von so einem „Geständnis“. Das kann doch nicht einfach unbemerkt bleiben.

  6. aron2201sperber Says:

    @arprin

    „Ich wollte dort auch eine Antwort abgeben, aber mein Kommentar ist natürlich in den unendlichen Weiten des Internets verschwunden (bei Pro-Assad-Blogs ist Zensur an der Regel).“

    jene Erfahrung habe ich auch schon öfters gemacht.

    auf antiwestlichen Blogs, die sich stets darüber beklagen, dass ihre Ansichten „unterdrückt“ werden, ist es meistens unmöglich eine Ansicht zu äußern, die nicht mit ihren angeblich unterdrückten Ansichten übereinstimmt.

    was Elsässer, Parteibuch & Co schreiben, ist „Prawda“ und basta.

  7. Nichtglauber Says:

    „Ich bin der Sache nachgegangen und habe an Hand der Beschriftung 120 AE HE-TNT der Mörsergranaten recherchiert, wer diese herstellt. Tatsächlich handelt es sich um NATO-Munition. Sie wird laut Jane’s Defence Weekly von verschiedenen Rüstungsfirmen in Europa hergestellt, wie zum Beispiel von der spanischen Explosivos Alaveses SA (EXPAL), die Teil der Maxam Defence Group ist.“

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Granaten auf die Türkei sind NATO-Munition http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/10/die-granaten-auf-die-turkei-sind-nato.html#ixzz28WKgqFUE

    • aron2201sperber Says:

      Nichtglauber, wenn du tatsächlich glaubst „Schall und Rauch“ sei eine seriöse Quelle, solltest du dich besser in „Leichtglauber“ umbenennen.

      • Nichtglauber Says:

        Namen sind Schall und Rauch…
        Leichtglauber, Nichtglauber oder Allesglauber – jeder glaubt doch das, was er will, oder?

        Ob ein Blog/Sender/Institut allgemein seriös ist oder nicht spielt doch dann keine Rolle, wenn sie Quellen oder Fakten liefern, die schwer zu widerlegen sind. Sonst stellt sich jeder in eine Ecke und schmollt die Gegenmedien tot. So funktionert Diskussion doch nicht.
        Wir haben einen türkischen Zeitungsbericht, ein Video, die Aufschrift einer Granate. Das sind keine Interpretationen des Blog-Schreibers und auch nicht seine Erfindung, Mutmaßung oder subjektive Meinung. Diesen Zeitungsbericht, dieses Video und die Mörsergranaten-Identifikationsnummer existieren nun mal, ganz wurscht, ob die „Welt“, „Schall und Rauch“ oder „MAD“ darüber berichtet, right?

        http://www.yurtgazetesi.com.tr/gundem/kanli-provokasyon-h20285.html

      • Alfons Says:

        „Wir haben einen türkischen Zeitungsbericht, ein Video, die Aufschrift einer Granate. Das sind keine Interpretationen des Blog-Schreibers“

        Wir haben in der Tat einen Zeitungsbericht (der scheinbar nicht nur herausgefunden hat, aus welchem Land die explodierte Mörsergranate kommt, sondern auch dass sie sich einmal in den Beständen eines Natostaats befunden hat) und das Video.
        Auf dem Video (sofern es denn echt ist, was ich jetzt mal annehme) sehen wir in der Tat eine westliche Granate irgendwo in Syrien (was ich jetzt auch mal annehme). Das finde ich allerdings nicht verwunderlich. Westliche Staaten liefern nicht nur an die Türkei, sondern auch an den Libanon, Jordanien, Saudi-Arabien, Qatar und den Irak. einige Staaten sind ziemlich offen in ihren Rufen nach militärischer Unterstützung der Rebellen, in anderen ist das Militär kaum vertrauenswürdig. Die Geschichte, dass die Rebellen all ihre Waffen beim Desertieren mitgenommen haben ist meiner Meinung nach halbwegs absurd. Stattdessen werden sie nehmen, was sie über irgendwelche Kanäle bekommen.
        Schließlich ist mir auch nicht klar warum dieses Video irgendetwas darüber aussagt, wer womit in die Türkei geschossen hat.
        Wenn man diese Punkte nicht als gewollte Interpretation des Schreibers sieht, weis ich auch nicht was dann.

  8. Nichtglauber Says:

    @Alfons

    „Wir haben in der Tat einen Zeitungsbericht“ – was schon mal keine Interpretation ist!!

    Der ganze Rest deines Beitrages besteht dann wiederum aus Interpretationen und subjektiven Bestandsaufnahmen deinerseits.

    • aron2201sperber Says:

      was ist die Quelle des türkischen Journalisten?

      laut Schall und Rauch:“verlässliche anonyme Informationen“

      dass die Rebellen Nato-Waffen benützen (was durch dein Foro dokumentierte wird, jedoch ohnehin von niemandem bestritten wurde) ist noch lange kein Beweis dafür, dass die Granate, die zu den türkischen Todesopfern geführt hatte, ebenfalls eine Nato-Granate war.

      ein Beweis wäre ein Foto von Resten der Granate am Tatort.

      wenn es so einen Beweis gäbe, hätten ihn syrische, russische und iranische Medien schon längst ausgeschlachtet.

    • aron2201sperber Says:

      wie dir doch aufgefallen sein müsste, bin ich alles andere als ein Fan des Islamisten Erdogan.

      ich finde es bemerkenswert, wie gewisse angeblich „Linke“ trotz seines „Konservativismus“ ihn als heldenhaften Strahlemann sahen, nur weil er denselben Feind (Israel) hat:

      https://aron2201sperber.wordpress.com/2012/10/06/ein-antiimperialistischer-held-auf-abwegen/

      …wenn er jedoch nicht das tut, was sich für einen guten Antiimperialisten geziemt, sondern als der Islamist, der er ist, handelt, muss es sich um eine „Marionette der Zionisten“ handeln.

  9. Nichtglauber Says:

    Lieber Aron,

    ich bin weder Freund des Islamisten (wohl aber Freund des gemäßigten Angehörigen einer jeden Religion) noch ein Linker. Ich weiß, dass das Einnehmen gewisser Standpunkte in diesem unserem Lande zwingend dazu führt, sich in einer Schublade reinstecken lassen zu müssen. Geschenkt!

    Die Reste der Granate hat auch die türkische Seite nicht präsentiert. Hätten sie sicher der syrischen Armee zugeordnet werden können, hätte die Nato ihrerseits die „Geschichte ausgeschlachtet“!!

  10. Thomas Holm Says:

    http://www.longwarjournal.org/threat-matrix/archives/2012/10/al_nusrah_front_released_photo.php

    … of execution of Syrian soldiers

    Da hat sich der Sheriff* ein paar saubere Deputies angelacht.

    *verwandt eigentlich mit:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Sharif_of_Mecca (?)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: