Der Tipp der taz

Viele haben sich folgende Frage wohl schon gestellt:

Was soll man machen, wenn die „rationale“ Merkel auf einmal „durchdrehen“ sollte?

Für die taz ist diese Konstellation zwar nur ein hypothetisches „Gedankenexperiment“, trotzdem beantwortet sie uns nun die Frage und bringt uns nebenbei „Empathie“ für Flüchtlinge bei, die partout nach Deutschland flüchten müssen – so wie wir vor Merkel nach Südafrika flüchten müssten:

Haben Sie sich mal die Mühe gemacht und sich das so richtig vorgestellt? So mit allem Drum und Dran? Zugegeben, das ist nicht einfach, denn in Deutschland geht es uns gut. Aber versuchen Sie es einfach mal. Es ist ja nur ein gedankliches Experiment.

Also. Es ist Bürgerkrieg. Was könnte der Auslöser sein? Nehmen wir einfach mal an, Angela Merkel ist völlig durchgedreht. Aus irgendeinem Grund ist Merkel nicht mehr die, die sie war, die Rationale, die Politikerin der kleinen Schritte, die Frau der Vernunft.

Deshalb hat sie im Verborgenen alle Sicherheitsorgane im Staat hinter sich gebracht. Militär, Polizei, BND setzen jetzt bedingungslos ihren Willen um.

Ihnen passt das alles natürlich nicht. Sie sind ein Linker, ein Demokrat. Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Menschenrechte, Frieden, Gerechtigkeit sind Ihnen wichtig. Also gehen Sie auf die Straße.

Gut, dass Sie keine Kinder haben, denken Sie. Das würde alles noch viel komplizierter machen. Aber wohin sollen Sie gehen? Die Grenzen zu den Nachbarländern sind dicht. Österreich, Tschechien, Polen, Dänemark, Holland, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz – auch alle anderen europäischen Staaten haben die Grenzen schon vor Monaten abgeriegelt. Es waren einfach zu viele Deutsche, die kamen.

Dann gibt Ihnen jemand einen Tipp: Afrika. Wenn Sie es bis in den Maghreb schaffen, können Sie sich auf dem Landweg nach Südafrika durchschlagen.

(Marlene Halser – taz)

Schlagwörter:

7 Antworten to “Der Tipp der taz”

  1. aron2201sperber Says:

    Im benachbarten Bayern liegt zwar für uns Ösis das Mekka unseres Bier-Kultes.

    Aber wer will schon nach Bayern flüchten, wenn man einen Tipp wie Südafrika hat?

    In Bayern müssten wir für unser Bier womöglich wie die Slawen für die Bayern schuften.

    In Südafrika können wir uns hingegen von Afrikanern mit dem Notwendigen versorgen lassen, während unsere bayrischen Brüder uns jede Menge Freibier nach Afrika liefern, damit wir unseren gemeinsamen Kult dort verbreiten.

    So können wir jeden Tag gratis besoffen sein. Die Afrikaner, die sich das alles von uns bieten lassen, halten wir allerdings – zu Recht – für Idioten.

    • Olaf Says:

      „Dann gibt Ihnen jemand einen Tipp: Afrika.“

      Und dann gibt mir ein anderer einen Tipp: Lottospielen, gewinnen, spaceshuttle kaufen und wegfliegen.

      Also für den Aufsatz bekommt die kleine Marlene einen Heiermann, wenn sie verspricht nie mehr was zu schreiben.

  2. Aaron Says:

    Meiner Meinung nach brauchen wir es uns nicht vorzustellen:
    „sie“ ist durchgedreht!
    Trotzdem bleibe ich hier kackfrech wohnen. Nein ich versuche nicht nach Afrika zu kommen.
    Es ist meine Heimat und ich fühle mich, trotz des miesen Wetters,
    hier gut.

  3. American Viewer Says:

    „Nehmen wir einfach mal an, Angela Merkel ist völlig durchgedreht.“

    Lacher des Tages.

    • aron2201sperber Says:

      das ist echte Ben Stiller-Komik:

      man nimmt Ben Stiller den „ernsten Jungen“ in den groteskesten Situationen ab – das schafft auch die taz-Dame, wenn auch im Gegensatz zu Ben Stiller wohl unfreiwillig

  4. Asyl in Afrika mit Freibier aus Bayern | Aron Sperber Says:

    […] volkspädagogischen Gedankenexperiment durchgespielt hat) um Asylschutz lieber ein fernes Land wie Südafrika aufsuchen, statt unsere […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: