IS als Mainstream bei Österreichs Tschetschenen

Obwohl der Tschetschenien-Krieg in Russland bereits vor 10 Jahren beendet wurde, halten sich über 30.000 Tschetschenen als Dauer-Asylanten in Österreich auf, und es werden sogar stetig mehr.

Tschetschenen jammern zwar gerne über ihr “schlechtes Image” in Österreichs Medien.

In ihren eigenen Medien vermitteln sie allerdings selbst ein Bild von sich, das jenem Image voll entspricht.

Die größte deutschsprachige Facebook-Seite (fast 24.000 Fans) strotzt vor Gewaltverherrlichungen un Lobpreisungen des Dschihad.

Al-Qaida-Fahnen und IS-Zeigefinger werden von den Betreibern der Seite stolz gepostet und von Tausenden Fans gelikt:

Selbst stellen sich die Tschetschenen stets als das arme Opfer der Russischen Übermacht dar, auch wenn die Tschetschenen heute über Autonomierechte verfügen, von denen die Kurden nur träumen können.

Den türkischen Brüdern wünscht man bei der Unterdrückung der kurdischen Minderheit trotzdem viel Erfolg.

Solidarität gibt es nur für Glaubensbrüder, die ebenfalls für ihre Gewalttätigkeit und ihren islamischen Extremismus bekannt sind:

An Österreich mögen die Tschetschenen ausschließlich den Sozialstaat, den sie mit großer Kreativität ausbeuten.

Schlagwörter: ,

7 Antworten to “IS als Mainstream bei Österreichs Tschetschenen”

  1. aron2201sperber Says:

    heute wieder:

    Über das Motiv für die geplante und verhinderte Fehde am Praterstern herrscht bislang Unklarheit. Auffallend ist jedoch, dass Tschetschenen in jüngster Vergangenheit immer öfter im Zusammenhang mit massiven Straftaten auftauchen. Wie etwa im Fall einer Schutzgeld-Mafiabande, die 240.000 Euro von Lokalbesitzern erpresste. Oder jene Tschetschenen zwischen 19 und 24 Jahren, die als sogenannte Wolf-Bande Mädchen in der Wiener Millennium City belästigten und einen Mann schwer verletzten.

    http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/chronik/sn/artikel/tschetschenen-und-algerier-verabredeten-sich-zum-kampf-194000/

  2. Jesiden auch in Deutschland vom IS bedroht | Aron Sperber Says:

    […] Der Krieg in Tschetschenien ist hingegen seit mehr als 10 Jahren beendet. […]

  3. Image und Selbstbild der Tschetschenen | Aron Sperber Says:

    […] größte deutschsprachige Facebook-Seite (fast 24.000 Fans) strotzt vor Gewaltverherrlichungen un Lobpreisungen des […]

  4. Asylant in Österreich zum Terroristen (v)erzogen | Aron Sperber Says:

    […] Sani Kantaev „Breiter als der Kafir“ – nach Schließung der populärsten Tschetschenen-Seite nunmehr der beliebteste FB-Tschetschene im deutschen […]

  5. Mehr Ali als David, mehr Türke als Deutsch-Iraner | Aron Sperber Says:

    […] Art von Loyalität kenne ich gut von Österreichs Tschetschenen, die neben der russischen oft auch die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten haben, jedoch […]

  6. Die Schweiz hat es geschafft | Aron Sperber Says:

    […] beliebteste deutschsprachige Facebook-Seite (über 24.000 Fans) strotzt vor Lobpreisungen des […]

  7. Jeder zweite Tschetschene für den IS | Aron Sperber Says:

    […] beliebteste deutschsprachige Facebook-Seite (über 24.000 Fans) strotzt vor Lobpreisungen des […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: