Kneissl kriecht in die Türkei

Obwohl mir Karin Kneissl nie sonderlich sympathisch war, fand ich die abschätzigen Bemerkungen von Livia Klingl, ihrer einstigen Chefin beim Kurier, arrogant und unfair.

Karin Kneissl benimmt sich nun allerdings genau so, wie ich es mir von ihrer einstigen Chefin erwartet hätte, die vermutlich als Außenministerin gleich demonstrativ in den Iran gekrochen wäre.

Bildergebnis für livia klingl iran

(Klingl im Iran)

Warum musste die Kneissl gleich einmal in die Türkei kriechen? Welches außenpolitische Signal wollte sie damit aussenden?

Schlimm genug, dass Merkel, Schulz & Gabriel zu orientierungslos sind, um Erdogan bei seinem Völkermord gegen die Kurden entgegenzutreten. Ausgerechnet die neue österreichische Regierung stärkt dem türkischen Regime beim Völkermord gegen die Kurden den Rücken.

(Kneissl in der Türkei)

Advertisements

Schlagwörter: , ,

19 Antworten to “Kneissl kriecht in die Türkei”

  1. American Viewer Says:

    Es scheint alles eine große Show zu sein. Die Erdogans tun gegenüber ihren Wählern so als könnten sie die Össis nicht ausstehen und andersherum machen es Strache, Kurz und Co genauso. In Wirklich versteht man sich (hinter den Kulissen) aber relativ gut. Ein bisschen Kurden schlachten, was ist schon dabei? Wenn man genau guckt, lagern Erdogans ergaunerte Milliarden-Vermögen vor allem in der CH und in AU. Wer steht denn alles auf Erdogans Schmiergeld-Liste, das würde mich mal interessieren.

    Mir ist zum Beispiel auch bekannt, dass die höchsten deutschen Politiker auf dem Höhepunkt des russischen Eroberungsfeldzuges in der Ukraine höchstrangige russische Politiker (die lebensbedrohlich krank waren), heimlich nach DL haben einfliegen lassen, um sie dort in den allerbesten deutschen Krankenhäusern von den besten Ärzten wieder gesund machen zu lassen, damit sie schön in der Ukraine weiterschlachten können. Dabei hatte Gott ganz andere Pläne, ihr Tod war fest eingeplant, die russischen Ärzte hatten schon aufgegeben, der letzte Strohhalm war DL. In der Presse war davon nie etwas zu lesen. Das ist bis heute ein Staatsgeheimnis und belegt wie schlecht die deutsche Presse informiert ist.

    Das ist doch alles nur noch eine große abgefuckte Show.

    • aron2201sperber Says:

      Welche russischen Politiker meinst du?

      • American Viewer Says:

        Das kann ich nicht sagen, wenn kein einziges Medium darüber geschrieben hat. Aber es war ein Politiker ganz weit oben, man kennt ihn sehr gut. So viele Russen gibt es da ja nicht, wenn man ehrlich ist.

        Aber ich werde keine Namen bestätigten, so lange es nirgends steht. Wenn die extrem schlecht informierten, extrem lahm-arschigen deutschen Medien jemals darüber berichten, verlinke ich gerne den Artikel und sage: Told you so.

        Aber vorher kann ich es nicht machen, das wäre nicht klug. Ich habe jetzt schon fast zu viel erzählt.

      • aron2201sperber Says:

        OK, aber dass es Putin war, kann ich mir kaum vorstellen. Der wirkt doch sehr fit. Und andere Politiker halte ich nicht für sehr relevant.

      • American Viewer Says:

        Wenn der Typ nicht wichtig wäre, hätte Russland DL nicht angebettelt, man möge eine Heilung versuchen.

        Es stimmt natürlich Putin ist die entscheidende Figur. Bei Putin fällt allerdings auf, dass er den rechten Arm beim Gehen quasi nicht bewegt. Relativ ungewöhnlich. Man erklärt es bisher damit, dass KGB-Agenten angeblich so trainiert werden. Mal gucken, was da noch kommt.

    • arprin Says:

      Sollen es mehrere gewesen sein oder nur einer? Mehrere todkranke russische Politiker in Deutschland fände ich unglaubwürdig.
      Der iranische Todesrichter ist aufgeflogen, aber vielleicht war ja ein Russe vorsichtiger.

      • Olaf Says:

        Die Bild berichtet sehr selektiv, den Iraner wollten sie zeigen, andere wohl nicht. Richtige „News“ gibt es in der BRD nicht, alles ist der Propaganda untergeordnet und kommt wenn überhaupt als „Latest Volksverdummung“.

      • American Viewer Says:

        Ja du hast recht, ich weiß nur von einem. Aber er ist viel bekannter als der Iraner. Mubarak und Co sind ja auch aufgeflogen. Von daher hat es mich gewundert, dass diese Person in all den Jahren nie aufgeflogen ist. Je länger ich darüber nachdenke desto seltsamer wird der Fall. 1-2 Medien erfahren doch eigentlich immer von so einer Sache. Haben sie also aus Absicht Stillschweigen gewahrt? Bin gespannt, ob die Sache jemals veröffentlicht wird.

  2. salamshalom Says:

    @aron
    „Schlimm genug, dass Merkel, Schulz & Gabriel zu orientierungslos sind, um Erdogan bei seinem Völkermord gegen die Kurden entgegenzutreten. Ausgerechnet die neue österreichische Regierung stärkt dem türkischen Regime beim Völkermord gegen die Kurden den Rücken.“

    Gräm dich nicht und öffne bitte deine Sinnesorgane vollständig, denn dann erkennst du, dass nicht nur deine Lieblingspolitiker um Merkel und Co den Butler machen, sondern auch der selbsternannte größte Freund der Kurden gerade ein wegduckendes Mittagsschläfchen veranstaltet. Oder hast du aus Washington irgendwas vernommen, was auf Erdogan bremsend wirkte? Ganz im Gegenteil: Ausgerechnet Assad… tönt die NZZ, wird nun von der afriner Selbstverwaltung gebeten, zur Hilfe zu eilen.
    Und ich kann mir sehr blumig vorstellen, wie dieses Communique in den Redaktionsstuben der hiesigen Presse geradezu einschlägt:
    f*ck, ausgerechnet!!

    • aron2201sperber Says:

      Schau lieber auf deinen eigenen Putin, der dem Diktatürk grünes Licht gegeben hat, obwohl er damit seinem eigenen Bastard schwer schadet.

      Der USA einen Gesichtsverlust zuzufügen, ist sogar wichtiger als Assad. Ein echter Idealist.

      • Olaf Says:

        Wenn Putin das Merkel einfangen lässt und im Mokauer Zoo ausstellt, dann häng ich sein Bild über meinen Hausaltar.

  3. Chrisamar Says:

    @ American Viewer
    Allgemein üblich mit den Privatpatienten in den Deutschen Luxus-Kliniken. Ich dachte, dass wäre auch allgemein bekannt. Es gibt Leute die können eben nicht in den Puff gehen und es gibt auch Patienten, welche nicht einfach so in ein Krankenhaus gehen können. Solche Sachen regelt man dann auf einer anderen, Ebene mit cash.
    Ihre Kommentare schätze ich sehr.
    Die Blogs von Aron natürlich ebenfalls.
    Mit freundlichem Gruß
    MCHohmann

    • American Viewer Says:

      Die VIPs bezahlen alle Cash. Aber ich sehe, wer am Ende in der Zeitung landet und wer nicht. VIPs dieser Klasse landen immer in der Zeitung. Nur dieser eine nicht. Das ist schon verwunderlich.

      Nach meiner Kenntnis wurde das Geschäft auf höchster Regierungsebene organisiert. Und die 1-2 Medien, die davon erfahren haben, hat man dann eben angerufen mit der Bitte nicht zur berichten, da „Privatsache“. Das ist meine aktuelle Vermutung.

      Wie Olaf schon gesagt hat: Die Medien der BRD berichten bekanntlich relativ selektiv. Da stehen viele Dinge nicht drin. In UK oder USA wäre das Ruhigstellen der Medien schwieriger, glaube ich.

      • Chrisamar Says:

        Wenn diese Patienten nicht entsprechend vor der Presse geschützt werden, dann müssten sich die Ärzte und das ganz Krankenhaus 24/7 vom Staatsschutz schützen lassen. Da liegen noch ganz andere Kaliber rum. Diskretion ist alles. Das ist auch der Grund, warum solche Patienten ins Ausland gehen müssen. Zuhause kennt die doch jeder. Die können auch nicht in den Puff gehen. Das wäre viel zu gefährlich für die. Mit cash werden eben einige Leute mehr versorgt. Für Diskretion und Schutz ( Mordanschläge, Diebstahl der Krankenakten… ).

      • American Viewer Says:

        Wie schon gesagt: Über alle anderen wurde berichtet, nur nicht über diesen Kerl. Die brauchen auch keinen Staatsschutz, die haben ihre eigenen Bodyguards.

      • Chrisamar Says:

        Das habe ich in meinem engstem sozialem Umfeld anders erlebt. Dort wurden solche Sachen immer auf diplomatischer Ebene geregelt. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

  4. besucher Says:

    Mit wohlriechenden ungewaschenen Dönerlunten (Siggi Pop war da beim Cavosoglu schon untenrum zu Gänge) lassen sich prima Geschäfte machen.

  5. Chrisamar Says:

    „Siggi Pop“ ist leider kein Geschäftsmann. Er ist ein Beamtenpolitiker / SPD-Funktionär, welcher durch Ämterpatronage in seine Position verbracht ist. Es wäre für Deutschland ein Gewinn, wenn an dessen Stelle ein „Geschäftsmann“ / Geschäftsfrau, arbeiten würde. Mit Alice Weidel als Außenministerin, würde bestimmt ein wenig Schwung in die bi-lateralen Beziehungen kommen. Inzwischen stellt sich die dringende Frage, kann sich Deutschland „Siggi Pop“ überhaupt noch leisten?

  6. National-islamistische Diplomatie | Aron Sperber Says:

    […] Worte fand er hingegen für Außenministerin Kneissl, die brav verschleiert in die Türkei gekrochen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: