Terror oder Amoklauf?

Terror ist wie Krieg ein Mittel zum Zweck. Oft wird Terror heute von Extremisten gegen die Demokratie eingesetzt. Er wurde aber auch schon von Demokraten gegen Diktaturen eingesetzt.

Ist der Terror lediglich Selbstzweck, handelt es sich nicht um Terror, sondern um einen Amoklauf, auch wenn die aus persönlichen Motiven begangene Tat durch ein idelogisches Bekenntnis verschleiert sein kann. Bei Einzeltätern ist in der Regel von persönlichen Motiven auszugehen.

Auch wenn der Kennedy-Attentäter sich als Kommunist deklariert hatte und sogar in die UdSSR ausgewandert war, wurde seine Tat zu Recht nicht als linker Terror qualifiziert.

Bei muslimischen Tätern ist man in der Regel geneigt, psychische Erkrankungen oder Lebenskrisen als Ursachen für ihre Handlungen anzunehmen, sofern keine Vernetzungen mit dem IS oder anderen Terrorgruppen nachgewiesen werden können.

Selbst wenn es sich ohne Zweifel um organisierten Terror handelt wie bei den Attentätern von Paris, die als international vernetzte islamistische Gruppe handelten, wurde nicht allen Islamisten und schon gar nicht allen Muslimen pauschal eine Mitverantwortung für die Tat zugewiesen.

Bildergebnis für merkel mazyek paris

Muslime wurden nach dem Terror von Paris explizit gegen Generalverdacht in Schutz genommen, obwohl der politische Islam die Ideologie der Terroristen war und der gewaltbereite politische Islam in weiten (bis zu uns reichenden) Teilen der islamischen Welt vorherrschend ist.

Bei der AfD gelten jedoch völlig andere Regeln. Hier reicht die schreckliche, aber isolierte Tat eines Wirrkopfs aus, um einen Generalverdacht gegen alle Rechten auszurufen und eine politische Partei, die (anders als die Muslimbruderschaft, aus deren Schoss unsere Islamverbände abstammen) nie zu politischer Gewalt aufgerufen hatte, als Schuldige zu brandmarken.

Wenn man die AfD als verfassungsfeindlich ansieht, soll man sie verbieten. Sie trotz ihrer Gewaltlosigkeit als politischen Arm der Terroristen zu verurteilen, ist ungerecht und unrechtmäßig.

So richtig ich ein Verbot der Muslimbruderschaft als verfassungsfeindliche Organisation halte, so falsch halte ich die Begründung des Verbots aufgrund angeblichen Terrors, der für politischen Extremismus nicht wesentlich, sondern lediglich ein Mittel zum Zweck ist.

Terroristen sollen selbstverständlich strafrechtlich verfolgt werden. Die Gesinnung ist dabei jedoch vom Terror zu trennen. Die RAF wurde nicht wegen ihrer Ideologie, sondern wegen ihres Terrors strafrechtlich verfolgt, auch wenn ihre Anwälte wegen ihrer Idelogie damals Straffreiheit für ihre Terror-Verbrechen forderten.

Bei der AfD ist es umgekehrt. Sie soll wegen ihrer Ideologie verfolgt werden. Da dies bei einer verfassungstreuen demokratischen Partei jedoch schwer begründbar ist, will man ihr politischen Terror anhängen, der in Wahrheit kein Terror, sondern ein Amoklauf aus persönlichen Gründen war, der mit der AfD nichts zu tun hatte.

13 Antworten to “Terror oder Amoklauf?”

  1. American Viewer Says:

    Bei Islamisten schreibt die deutsche Lügenpresse gerne es seien „Irre“ und „Einzeltäter“ gewesen. Religionen wie Islam und Christentum sind, wenn man diverse Aspekte betrachtet, natürlich durchaus sehr wahnhaft, aber in diesem Sinne meint es die Lügenpresse natürlich nicht. Es ist viel krasser: Die Beschreibung der Islamisten als „Irre“ dient dem glatten Gegenteil, sie dient dazu „die Religion des Friedens“ von Schuld frei zu sprechen. Grotesker und verlogener geht es nicht mehr.

    Beim Rechtsterrorismus ist es genau andersherum: Da wird jeder Irre als quasi-gesunder, zurechnungsfähiger Rechtsauslager dargestellt, der nur existiert, weil die AfD auch existiert.

    Auch wenn der Irre seit der Kindheit Stimmen hört, die ihm sagen, dass er rund um die überwacht werde, klassische Lehrbuchhinweise auf Psychosen/Schizophrenien – irgendwie soll dann doch die AfD schuld sein.

    Man kann „Triggermechanismen“ natürlich nicht komplett ausschließen, aber dies zu beweisen ist erstens schwer und zweitens niemals eine Rechtfertigung quasi ganze Ideologien für illegal zu erklären, nur weil man sie persönlich nicht leiden kann und nur weil sie bei psychisch kranken Menschen Gewalttaten triggern könnten. Die Lügenpresse kommt richtigerweise auch nicht auf die Idee den Islam zu verbieten — bei eurozentrischen Ideologien rechts der Merkel-CDU kennt man allerdings keinerlei Hemmungen: Das muss alles weg, so schnell wie es nur irgendwie geht. Wohin soll das eigentlich führen, wenn die Lügenpresse-Spinner fertig sind??? Diese Leute sind nicht in der Lage über den Tag hinauszudenken.

    Erstaunlich auch, dass solche Menschen in Deutschland legal Waffen besitzen dürfen. Hier haben einige Stellen und Behörden wohl über Jahre und Jahrzehnte schwer geschlafen. Oder fällt das alles unter die neu-grüne Ideologie der „Inklusion“: Jedem Irren seine Waffe — kann natürlich auch sein.

  2. aron2201sperber Says:

    Empfehlung auf Fisch und Fleisch:

    https://www.fischundfleisch.com/invalidenturm/hanau-wieder-ein-verrueckter-62697

  3. aron2201sperber Says:

    die BLÖD-Zeitung ist das fanatischste Inquisitoren-Organ, das zum Verbrennen der AfD-Hexe und zur Säuberung des Internets von ketzerischen „Hass“-Meinungen aufruft:

    https://m.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/hanau-es-reicht-nicht-den-hass-zu-beklagen-das-meint-bild-68930784.bildMobile.html

  4. medforth Says:

    Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

  5. 845 KRIMINALSTATISTIKEN +Verbrechenskarten & Listen + Bevölkerungsentwicklung Says:

    Natürlich gibt es bei Islamisten statistisch gesehen viel öfter Psychopathen-Stichwort Inzucht.Wer es nicht glaubt soll doch bitte das Arabische Genom Institut fragen.Aber wie wir durch die Wikinger wissen-wer glaubt direkt ins Paradies zu kommen wenn er mit der Waffe in der Hand stirbt hat keine Angst zu sterben.

    Ein Amoklauf ist es auch eigtl. auch nicht da bei einem Amoklauf wahllos Menschen getötet werden.

    Gerade ist mir eingefallen das in Japan und China Psychopathen besonders gern Schulkinder angreifen(In Deutschland glaube ich erst 1 mal vorgekommen).Wer kann das erklären?Kann man wohl auch nicht.

  6. Olaf Says:

    Ein deutscher Einzeltäter bildet eine rechte Terrorgruppe, während eine islamische Terrorgruppe einzeln agiert.
    Wieviele Finger siehst du? – fragt der Folterer in 1984.
    Das ist linke Mathematik.
    Den Begriff „Lone Wolf“ unterschlägt die Lügenpresse ebenfalls, deutsche Zuschauer haben auch kein Fox.
    Hänsel und Gretel irren hilflos im Lügenwald.umher und sind der grünen Hexe ausgeliefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: