Julian Assanges „Leistung“

Was hat der „neue Held des Journalismus“ eigentlich geleistet?

Julian Assange hat keine Skandale enthüllt, er hat lediglich die Diplomatie der Obama-Administration entblößt, indem er gestohlene, vertrauliche Daten veröffentlicht hat.

Diplomatie ist eines der friedlichen Mittel der Außenpolitik – dank Julian Assange wurden die Karten der USA offengelegt, während die Gegner der USA weiterhin mit verdeckten Karten spielen dürfen.

Die USA-feindlichen Regime, die kritische Journalisten oft tatsächlich ermorden lassen, dürfen sich über diese „Leistung“ freuen.

Werbeanzeigen

Schlagwörter:

9 Antworten to “Julian Assanges „Leistung“”

  1. ebook news Says:

    Julian Assange wird Buchautor: Der WikiLeaks-Gründer schreibt seine Autobiografie und hat dafür nach eigenen Angaben bereits millionenschwere Verträge mit Verlagen abgeschlossen. Er brauche das Geld, um sich gegen die Vergewaltigungsvorwürfe in Schweden zu verteidigen. Ich kann mir schon vorstellen, dass das einen Haufen Geld kostet nur, so sei die berechtigte Frage gestellt, wie regelt das jemand, der nicht soviel Geld hat. Derjenige kann doch zwangsläufig nur verlieren.

  2. Hayek Says:

    dank Julian Assange wurden die Karten der USA offengelegt, während die Gegner der USA weiterhin mit verdeckten Karten spielen dürfen.

    Es ist offenbar noch schlimmer als angenommen.
    Der bekannte Antisemit Israel Shamir und sein Sohn sind ziemlich gute Kumpels von Assange. Shamir hat z.B. auch die Meldung in Gang gebracht hinter den Vergewaltigungsvorwürfen gegen Assange stecke die CIA – und alle MSM haben es einfach übernommen:

    http://rpzine.de/2010/12/das-cia-geruecht-im-infokrieg-julian-assanges-falsche-freunde/

    Das hingegen bringen die deutschen MSM natürlich nicht:

    According to reports in the Swedish and Russian media, the broad strokes of which have been confirmed by a WikiLeaks spokesman, Shamir serves as the group’s content aggregator in Russia, the man who “selects and distributes” the cables to Russian news organizations, according to an investigation by Swedish public radio. In the newspaper Expressen, Magnus Ljunggren, an emeritus professor of Russian literature at Gothenburg University, outlined Shamir’s close ties to WikiLeaks and his position “spreading the documents in Russia.” (The article is illustrated with a picture of Assange and Shamir in an unidentified office.)
    […]
    According to Latynina, Shamir faked a cable related to Iranian President Mahmoud Ahmadinejad’s speech to the United Nations, which supposedly showed collusion amongst those who walked out of the talk in protest. That he would invent such a cable is perhaps unsurprising, considering Shamir has previously written an encomium to the “brave and charismatic leader” of Iran.
    […]
    According to Swedish Radio’s investigation, Wahlström is the gatekeeper of the cables in Scandinavia, and “has the power to decide” which newspapers are provided access and what leaks they are allowed to see. (At the time of filing, Wahlström had yet to respond to an email request for comment.)
    http://reason.com/archives/2010/12/14/the-assange-employees

    Hab‘ da einiges an weitergehendem Material dazu und auch schon an die entsprechenden großen deutschen Blogs verschickt, aber niemand bringt es.
    Assange und sein Kumpel Israel Shamir sind einfach heilig.

    • aron2201sperber Says:

      vielen Dank für die interessanten Hinweise – wenn du magst kannst Du hier auch gerne einen Gatbeitrag veröffentlichen

      • Hayek Says:

        Oh vielen Dank, das ist sehr nett von dir.
        Nur regt mich die „Diskussion“ um das Profiling an Flughäfen (Wiefelpütz!) im Moment mehr auf. Ich fange oft aus Frust an mit Schreiben und sobald die Wut verflogen ist, höre ich auf und belasse den Text als Fragment. Im Fall Shamir ist meine Frustbewältigung eigentlich schon abgeschlossen. Aber wenn ich je noch was hinbekomme, kopiere ich es einfach in den Kommentarbereich. Du kannst dann immer noch überlegen, ob du es als Gastbeitrag haben willst oder nicht.

  3. Hayek Says:

    Shamir war auch schon bei Lukashenko und hat ihm gezeigt welche Dokumente „interessant“ sind. Die weißrussiche Opposition hat das in ihrem Blog aufgedeckt.
    Achgut hat das auch schon gesehen, sehe ich gerade:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wenn_der_vater_mit_dem_sohne/

  4. Held oder Handlanger? | Aron Sperber Says:

    […] hat jedoch wie Wikileaks Feinden unseres Systems zur Waffengleichheit […]

  5. Nicht Obamas Stärke | Aron Sperber Says:

    […] linke Medien wie der Spiegel und der Guardian einem Snowden gern dabei behilflich, Amerikas Karten einseitig […]

  6. “Mensch des Jahres” | Aron Sperber Says:

    […] hat jedoch wie Wikileaks Feinden unseres Systems zur Waffengleichheit […]

  7. Weihnachtsgrüsse vom Idol der Internet-Che-Guevaras | Aron Sperber Says:

    […] hat jedoch wie Wikileaks Feinden unseres Systems zur Waffengleichheit […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: