Ohne Westen lebt sich’s leichter

Die Muslimbrüder haben gerade 14 Terroristen von der salafistischen Konkurrenz zum Tode verurteilt.

Hätte sich “unser Verbündeter” Mubarak so etwas herausgenommen, wäre gleich ein Trupp von unseren Terroristenverteidigern losmarschiert.

Verbündete des Westens wie Pinochet & Co. müssten sich schließlich im Gegensatz zu Castro & Co. an westliche Werte halten.

Wer hingegen wie Saddam, Gaddafi oder Assad auf westliche Werte pfeift, fällt sogar unter den besonderen Schutz der rechtsgelehrten Idioten, die den Westen für seine “völkerrechtswidrigen Interventionen” an den Pranger stellen.

Einmischen dürfen wir uns nur insofern, als wir den von Assad & Co. bedrohten Menschen Asyl zu gewähren hätten.

Das bedeutet natürlich auch, dass wir nunmehr keine Salafisten nach Ägypten abschieben dürfen, da ihnen nunmehr womöglich eine “unmenschliche Behandlung” durch die Muslimbrüder drohe.

Die zivilisierte Weimarer Republik war nicht in der Lage, gegen den SA-Terror wirksam vorzugehen.

Hitler bereitete dem Spuk in einer Nacht (“der langen Messer”) ein Ende.

Ebenso war Mussolini sehr erfolgreich bei der Bekämpfung der Mafia.

Wenn man sich nicht an westliche Werte zu halten braucht, sind viele Dinge leichter.

Mit der Hinrichtung von ein paar Tausend Aufständischen hätte man den irakischen Widerstand wohl auch in wenigen Wochen kleingekriegt.

Dies sollten unsere westlichen Kritiker des Westens zur Abwechslung auch einmal bedenken.

About these ads

8 Antworten to “Ohne Westen lebt sich’s leichter”

  1. Alfons Says:

    “Hätte sich “unser Verbündeter” Mubarak so etwas herausgenommen, wäre gleich ein Trupp von unseren Terroristenverteidigern losmarschiert.”

    Bei etwa 100 Todesurteilen pro Jahr unter Mubarak in den letzten Jahren müssten jährlich etwa 7 Trupps von Terroristenverteidigern losmarschiert sein. Die meisten sind wohl auf dem Weg spurlos verschwunden. Freuen wir uns doch darüber.

  2. Christoph Says:

    jawoll, zurück zu Hitler und Mussolini, das ist die Lösung!!!
    … die Welt ist eben grau und nicht schwarz weiß… das machts kompliziert und darum gibt es die Werte der Aufklärung als Kompass…

  3. aron2201sperber Says:

    @Christoph

    wenn es um die Gegner des Westens geht werden die dunkelsten Grautöne akzeptiert, während man vom Westen stets verlangt, alle Probleme der Welt zu lösen, und dabei strahlend weiß zu bleiben.

  4. Krieg der Gebärmütter « Aron Sperber Says:

    [...] war es richtig, auf westliche Werte zu [...]

  5. Europäisches Menschenrecht auf Dschihadismus « Aron Sperber Says:

    [...] wird man auch im Westen auf westliche Werte wie die Menschenrechte pfeifen, wenn sie nur noch dazu missbraucht [...]

  6. Michamay Says:

    Wenn man westliche Moral predigt und Angriffskriege durch westliche Moral legitimiert dann ist es doch das mindeste was man erwarten darf das man sich genau an diese Moral auch hält. Doppelmoral ole!!!!
    Und Hitler und Mussolini sind ja regelrechte Paradebeispiele wie man die Welt besser machen kann, nicht wahr.

  7. Genugtuung für Menschenrechtsbrecher | Aron Sperber Says:

    […] wird man auch im Westen auf westliche Werte wie die Menschenrechte pfeifen, wenn sie nur noch dazu missbraucht werden, die […]

  8. Wo sich Sisi seinen Segen holte? | Aron Sperber Says:

    […] Bei Obama hätte er nicht einmal 5 Muslimbrüder einsperren dürfen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an

%d Bloggern gefällt das: