Merkel gehört ins Bett

Eindeutiger kann eine Ansage kaum ausfallen, auch wenn der Spiegel auf einen Übersetzungsfehler hofft.

„Wir können nicht noch mehr Flüchtlinge in Europa aufnehmen – das ist nicht möglich“: Mit deutlichen Worten hat Frankreichs Premier Manuel Valls an die Europäische Union appelliert, keine weiteren Asylbewerber aus dem Nahen Osten einreisen zu lassen. Die Kontrolle von Europas Grenzen entscheide über das Schicksal der Europäischen Union, sagte Valls der „Süddeutschen Zeitung“ („SZ“): „Wenn wir das nicht tun, dann werden die Völker sagen: Schluss mit Europa!“

Dabei waren die französischen Sozen lange Zeit Merkels einzige ernst zu nehmende Verbündete bei ihrem unverantwortlichen Kurs.

Merkel hat sich mit ihrer Politik inzwischen komplett isoliert.

Selbst unser Operettenkanzler Faymann wird versuchen, das sinkende Schiff zu verlassen.

An die Durchhalte-Parolen glaubt wohl nur noch Merkels Spiegel:

Sie hat offenbar eine schwere Erkältung und gehörte eigentlich ins Bett, nicht hinters Rednerpult.

Sie ist aber trotzdem gekommen, und ihre Rede belegt: Die körperliche Erschöpfung mag sie beeinträchtigen, die Garstigkeit der Parteifreunde jedoch beeindruckt sie nicht im Geringsten

(Spiegel)

Merkel gehört tatsächlich in ein Bett, aber eines mit Gurten.

Advertisements

Schlagwörter:

12 Antworten to “Merkel gehört ins Bett”

  1. Olaf Says:

    Das dazugehörige Bild gibt es schon:

  2. Marco Says:

    Merkel und ihre Gefolgschaft gehört ins Exil zu Mama Margot.
    Besser ist es „ihr Deutschland“ existiert nur noch in ihrem kranken Kopf.

  3. aron2201sperber Says:

    Pitzke erklärt die Realität zum „islamophoben Märchen“:

    Seit den Anschlägen von Paris hetzt der US-Republikaner am liebsten gegen Muslime: „Abertausende“ hätten am 11. September 2001 von New Jersey aus den Einsturz der Twin Towers „bejubelt“ – ein altes, widerlegtes islamophobes Märchen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-gegen-muslime-amerikas-moderne-hassprediger-a-1064315.html

    selbst in der öffentlich-rechtlichen Tagesschau konnte man die jubelnden Massen sehen:

    https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video957124.html

    und auch in seinem eigenen Spiegel hätte er es nachlesen können:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-20129179.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: