Pervertierte Korrektheit

Die beiden Dummschwätzer der Nation haben durch ihren “politisch unkorrekten” Holocaustwitz aufgezeigt, wie pervertiert die „Politische Korrektheit“ mittlerweile ist.

“Politische Korrektheit” gab es immer schon:

Dass es nicht korrekt ist, gegen Minderheiten zu hetzen oder Vergewaltigungsopfer zu verhöhnen, ist ein politischer Grundkonsens jeder zivilisierten Gesellschaft.

Zunehmend wurde jedoch „politisch korrekt“ mit „politisch links“ gleichgesetzt – das Gebot, nicht auf Minderheiten zu hetzen, wurde mit dem Gebot ergänzt, keine unvorteilhaften Tatsachen über Minderheiten zu verbreiten – und aus politischer Korrektheit die Wahrheit zu verschleiern.

Ermordete Roma zu verhöhnen, hätte schon immer gegen die politische Korrektheit verstoßen – heute verstößt es gegen die politische Korrektheit, die ethnische Herkunft eines Kriminellen in einem Zeitungsartikel zu erwähnen bzw. ein Problem mit Minderheiten überhaupt zur Kenntnis zu nehmen.

Wer jedoch „politisch korrekt“ im Sinne von „politisch links“ ist, dem steht es hingegen sogar frei, sich völlig außerhalb der klassischen „politischen Korrektheit“ zu stellen.

Über den Unfalltod eines politischen Gegners wurde herzhaft gelacht – die Familienangehörigen mussten dafür auch noch Fernseh-Zwangsgebühren bezahlen.

Wenn man sich durch den vielen Zuspruch “politisch korrekt” (links) genug fühlt, traut man sich sogar, über Holocaust-Opfer Witze zu machen.

About these ads

Schlagwörter: ,

5 Antworten to “Pervertierte Korrektheit”

  1. Karl Says:

    Petzner war aber auch zu lächrlich – und die Verarsche praktisch “aufgelegt”

  2. aron2201sperber Says:

    ich war betimmt nie ein Haider-Freund – sein Tod änderte nichts daran:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/tag/haider/

    aber sich über den Tod bzw. die Trauer lustig zu machen, finde ich trotzdem nicht korrekt.

    ich wäre zwar bestimmt nicht traurig, wenn Ahamdinejad von diser welt verchwindet – das Bedüfnis ihn für seinen Tod zu verhöhnen, hätte ich wohl trotzdem nicht:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2010/02/05/gerechte-strafe/

  3. P.I. for the sake of P.I. | Aron Sperber Says:

    […] entwickelt man gegen politische Korrektheit politisch unkorrekte Reflexe, selbst wenn die politische Korrektheit manchmal durchaus ihre […]

  4. Politisch unkorrekte Reflexe | Aron Sperber Says:

    […] entwickelt man gegen politische Korrektheit politisch unkorrekte Reflexe, selbst wenn die politische Korrektheit manchmal durchaus ihre […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an

%d Bloggern gefällt das: