Becoming The Dread Thing

neolonghair2lightened2

Als ich vor ca. 3 Jahren nach Leuten googlete, die sich selbst als neocons bezeichnen würden, fand ich zwar massenhaft Beiträge, die sich mit jenen Finsterlingen beschäftigten, jedoch niemanden der sich jemals selbst so bezeichnet hätte. (Nein, auch nicht Paul Wolfowitz)

Schließlich stieß ich auf diesen Blog und bin seit damals ein treuer Leser.

Neo-Neocon beschreibt sich selbst folgendermaßen:

Previously a lifelong Democrat, born in New York and living in New England, surrounded by liberals on all sides, I’ve found myself slowly but surely leaving the fold and becoming that dread thing: a neocon. My friends and family don’t want to hear about my inexplicable conversion, so I started this blog to tell the tale of my political change and provide a forum for others. I have a background as a therapist, and my politics make me a pariah in the profession, too. Little did I know that I moved in such politically homogeneous circles.

Auf Grund ihrer Zweifel an der Falschheit George W. Bushs Irakkriegs begann sie auch andere Gewissheiten, die sie und ihre 68er Generation geprägt hatten, zu hinterfragen.

Sie geht dabei in ihre eigene Vergangenheit als Studentin während der Vietnamkriegsära zurück und versucht ihre damalige Wahrnehmung mit historischen Fakten in Zusammenhang zu setzen – höchst lesenswert.

About these ads

Schlagwörter: , ,

12 Antworten to “Becoming The Dread Thing”

  1. christoph Says:

    schrecklich diese angstmenschen,

    ich hab mir einige artikel furchgelesen und kann nur lachen.

    die gehört zu den amerikanern die glauben sie wurden am 9/11 angegriffen weil sei frei sind um im wohlstand leben. sicher eine gescheite frau die super formulieren kann aber brainwashed! so wie der größteil bei uns in den 30er. einziger unterschied sie versucht selbst refelktiert zu sein.

    leider glaubt auch sie das amerika die welt führen muss und blind ist sie auf dem rechten auge auch.

  2. aron2201sperber Says:

    schön, dass du dich zumindest gut über “Angstmenschen” amüsierst – nicht jeder kann so mutig sein

    bis 9/11 hielt ich mich ebenfalls für einen Linken, trug stolz mein Che Guevara T-Shirt und fuhr noch rasch nach Kuba, bevor es wieder zum Bordell der Amerikaner verkommen würde (ein Bordell für Italiener und Deutsche war natürlich ok)

    9/11 oder viel mehr die Reaktionen der “Linken” darauf haben mir die Freude am “links sein” verdorben

    der radikalere Teil beschuldigte die US Administration in “Weisen von Zion” Manier das Attentat selbst inszeniert zu haben

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2008/09/11/0911/

    der gemäßigtere Teil übte sich in Schadenfreude – “sind doch irgendwo selbst Schuld die Amis”

    Dabei hatte die USA zuvor in 2 Kriegen auf Seiten muslimischer Bevölkerungen eingegriffen und wirklich viel versucht, um eine Lösung für den Nahostkonflikt zu erreichen

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2008/08/31/eine-belastende-hypothek/

  3. christoph Says:

    na dann haben wir ja was mit der vergangenheit gemeinsam!

    zu 9/11 glaube ich das die amerikansiche regierung gewußt hat was auf sie zukommt und es zugelassen.

    die größte der verschwörungstheorien ist das 18 kopftuchträger mit teppichmesser die beste und größte luftabwehr (NORAD) der welt ausgetrickst und 75% ihre ziele erreicht haben. alle geheimdienste der welt pakitstan, israel, deutschland, frankreich, großbritanien,.. haben die usa genau vor so einem attentat gewarnt, also haben sie davon gewußt!

    das osama bin laden für den cia gearbeitet hat ist auch bewiesen, google mal nach tim osman.

    ich habe mich über 1 jahr mit 9/11 beschäftigt und habe mehrmals meine meinung geändert. ich behalte mir auch hier vor meine meinung weiters zu ändern sofern ich neue informationen bekomme. momentan halte ich an der theorie fest das die regierung den anschlag bewußt in kauf genommen hat um ihren geopolitischen ziele zu erreichen. genau so glaube ich das die regierung etliches vertuscht, wenn die wollten das die wahrheit ans tageslicht kommt würden sie alle video veröffentlichen vom flugzeug das ins pentagon geflogen, weiters wurde nicht nachgeforscht wer am 9/11 milliarden mit put options der luftfahrtgesellschaften gemacht hat. weil diese personen wußten davon.
    den kreditkartenbetrug von al qaida haben sie in weniger als 5 monaten nachgewiesen, obwohl die festplatten mit den aufzeichnungen im wtc schutt vergraben war. wieso sagt das fbi das soama bin laden nicht mit dem 9/11 zu tun hat http://www.fbi.gov/wanted/terrorists/terbinladen.htm ? es gibt noch viele viele weitere hinweise die mich glauben lassen das die regierung etwas vertuschen wollte. irgend was ist da nicht koscher!

    nein ich glaube nicht an die rosevelt aliens, das mondlandung gefakt war oder sonstige “verschwörungstheorien”. ich glaube nur an wahrscheinlichkeitstheorien. ich glaube das was am logischten ist.

  4. aron2201sperber Says:

    Teppichmesser durch eine Kontrolle zu bringen, war zum damaligen Zeitpunk nicht schwer – wer hätte vor 9/11 mit so einer Aktion gerechnet – bis dahin kannten wir Bombenattentate und Flugzeugentführungen – die Sicherheitsmaßnahmen waren auf einen Kamikaze Flug mit einem Passargierflugzeug nicht eingestellt.

    Der Anführer der Attentäter hatte sich als Student in Deutschland aufgehalten – es war kein armer unterdrückter Palästinenser (wie ich selbst im ersten Moment vermutet hatte), sondern ein Ägypter aus wohlhabender Familie mit allen Möglichkeiten.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Mohamed_Atta

    die Geheimdinste warnen ständig vor möglichen Attentaten – von dem konkreten Attentat hatten sie aber keine Kenntnis – sonst müssten alle von dir genannten Geheimdienste mit der CIA und der Bush Administration unter einer decke stecken – und natürlich auch die Clinton Administration, da der Anschlag wohl schon zu Clintons Zeiten geplant worden war.

    bewundernswert wie dicht alle halten, wo sonst jeder Kleinmist ausgeplaudert wird…

    Der CIA hatte wohl Kontakte zu Osama, nachdem die USA die Mujaheddin in Afghanistan unterstützte:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2008/08/04/obamas-berater/

    das beweist aber in keiner weise, dass die Al Qaida von der CIA gesteuert wird

    die USA hat im zweiten Weltkrieg mit der UdSSR kooperiert, später waren sie Gegner im kalten Krieg – so ist der Lauf der Weltgeschichte.

    zu 9/11 habe ich folgenden Text verfasst:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2008/09/11/0911/

    wenn man schon so skrupellos ist, warum hat man dann kein attentat fabriziert, das man gleich Saddam in die Schuhe hätte schieben können? Auch getürkte MVW hätte man Saddam recht locker nach dem Einmarsch unterjubeln können

    Gibt es ein Gegenargument – außer, dass Bush nicht schlau genug für so einen Plan gewesen wäre?

  5. christoph Says:

    1. der cia unterstützt nicht die taliban/al qaida sondern den isi und der unterstützt die taliban/al qaida – ob das gewollt oder ungewollt ist weiß ich nicht, ist aber so! google mal nach isi und taliban
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,569016,00.html

    2. den 9/11 brauchte man saddam nicht in die schuhe schieben, wie du siehst sind sie im irak und das sie ihre gründe für den einmarsch nach tagessituation ändern ist auch bekannt (zuerst osama unterstützung, dann waren es die MVW und dann war es um den diktator zu stürzen bzw. demokratie in den irak zu bringen, jetzt kämpft man gegen die terroristen, was kommt als nächstes ?). die think tanks der us regierung schaffen es dank massenmedien die bevölkerung so zu täuschen das sie alles glauben. mittlerweile wissen wir das die regierung gelogen hat was die MVW und die verbindung zum 9/11 angeht.

    3. meiner meinung einer der wichtigsten punkte, wer hat das geld auf der börse gemacht? die put options von American Airlines und co. sind ein zeichen dafür das es mehr als nur die terroristen gewusst haben. wenn man herraus findet wer das geld gemacht hat dann kennt man auch die leute die es vorher schon gewusst haben.

    4. einer der terroristen die ins WTC geflogen sind ist jetzt pilot von saudi arabian airlines ?!? – http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/middle_east/1559151.stm

    5. wieso werden die tapes vom pentagon nicht veröffentlicht um ein für alle mal zu beweisen das es ein flugzeug war und nicht eine cruise missle. in diesem punkt unterstützt die regierung sogar die verschwörungtheorien, man hat die tapes und es ist ein flugzeug drauf wieso zeigt man es nicht her ???

    6. zum thema geheimhaltung. am manhatten projekt hatten um die 100.000 menschen gearbeitet, war so geheim das werder der kongress noch der vize-präsident etwas davon wußten. 2 milliarden dollar hat es am ende gekostet und keinem ist es aufgefallen! also so einfach lass ich mir nicht erzählen das große projekte nicht geheim gehalten werden können. vor allem wenn das projekt so designed worden ist das die leute immer nur fragmente vom gesamten projekt sehen und somit nicht das gesamte überblicken können. nur eine kleine gruppe von leuten wußten bescheid woran sie arbeiten.

    7. bush braucht nicht schlau sein, dafür hatte er einen stab. so leute wie rove, cheney und bartlett. das ist doch ein super gegenargument oder ?

  6. aron2201sperber Says:

    1. was ändert das im Bezug auf 9/11?

    2. wozu ließ man dann das Attentat zu? aus purer Bosheit? Um nach Afghanistan gehen zu dürfen? um eine Diktatur in den USA zu etablieren?

    3. hst du irgendwelche seriösen Quellen?

    4. BBC bericht ist vom 23.09.2001. Dass nicht sofort die Identitäten aller Attentäter feststanden und zunächst auch falsche verdächtigt wurden, ist wirklich nicht außergewöhnlich.

    5. Obama kann die Tapes ja jetzt herzeigen oder steckt der auch mitdrin?

    6. du kannst doch den Bau der Atombombe nicht mit 9/11 vergleichen. Eine kriegsentscheidende Waffe im 2. Weltkrieg zu entwickeln war absolut vom Willen der amerikanischen Regierung gedeckt. Die Geheimhaltung erfolgte aus Spionage Schutz Gründen.

    7. wenn er den schlauen Stab hatte, warum hat der schlaue Stab nicht die schlauen Dinge vorgeschlagen (Saddam, die MVW unterjubeln)?

  7. christoph Says:

    1. punkt 1 und 2 hängen zusammen.
    deswegen zuerst punkt 2. man mußte eine rechtfertigung finden um in den krieg zu ziehen, so was wie pearl harbor(ww2), die lusitania-Versenkung(ww1) oder der golf von tonkin vorfall (vietnam). wie in allen großen kriegen in die die usa eingetretten sind muß zuerst die USA angegriffen werden.
    http://www.antiwar.com/orig/weiner6.html
    http://www.newamericancentury.org/
    als aggressor darf die usa nicht dastehen, zumindestens im eigenen land muss das die meinung sein. und jetzt zu punkt 1. usa -> geld isi -> geld und logistik al qaida -> 9/11. dafür gibt es keine beweise zumindestens nicht welche die öffentlich sind. es gibt aber einen geldfluss in diese richtung (fakt), der isi hat gewußt und gewarnt(fakt) der cia hat die infos ausgewertet und gewarnt (fakt).
    (wenn es watschelt wie ne ente und aussieht wie ne ente, dann ist es auch ne ente zumindestens für mich)

    3.
    http://www.independent.co.uk/news/business/news/mystery-of-terror-insider-dealers-631325.html
    http://911research.wtc7.net/sept11/stockputs.html
    http://www.sptimes.com/2003/09/19/news_pf/Business/Business_today.shtml
    (NO 9/11 INSIDER TRADING: U.S. criminal investigators have concluded that there was no insider trading in U.S. securities markets by people with advance knowledge of the Sept. 11 terrorist attacks, an FBI spokesman said. The FBI found that a preattack surge of trading in options that bet on a drop in the stock of AMR Corp., which owns American Airlines, and UAL Corp., which owns United Airlines, was not linked to terrorists, FBI spokesman Paul Bresson said.)
    soso man kann keine verbindung zu terroristen herrstellen aber irgendwer wußte davon und hat geld damit gemacht! wer wußte bescheid wenn nicht die terroristen?

    4. der cia/fbi hat aber die perosnaldaten danach nicht geändert – die personen die beim ersten mal veröffentlicht worden sind gelten nach wie vor als die “terroristen” es wurden die daten nicht geändert bzw. nachträglich korrigiert. laut CIA/FBI stimmt die liste! sündenbock gefunden ende des themas.

    5. ich hab dir eine frage gestellt und bekomm eine gegenantwort.
    bitte beantworte meine frage!
    meiner meinung wird obama das video nicht veröffentlichen da er die glaubwürdigkeit der regierung nicht zerstören kan/darf da sonst seine glaubwürdigkeit auch dahin wäre. wenn uns ein präsident anlügen kann dann kann das jeder andere auch (wäre die meinung der bevölkerung), bestes beispiel bei uns die eurofighter (lange war die spö dagegen und nach der wahl wollten sie gar nichts tun nicht einmal den vertag offenlegen usw.)

    6. ich vergleiche nicht den ww2 mit 9/11. ich spreche über ein geheimes projekt in das nicht einmal die regierung/vizepräsident eingeweiht war . es wußte der präsident, cia und einige im Millitär plus die wichtigen wissenschaftler wie openheimer, fermi, … sollte es eine 9/11 verschwörung geben reicht diese gruppe aus um ein großes geheimes projekt durchzuziehen. motivation ist alles!

    7. wie du weißt kann man MVW zurück verfolgen bei awaffen kann man sogar sagen in welchem reaktor das uran/plutonium angereichet worden ist. das gleiche gilt für BC waffen. hätte da jemand von der uno (el-Baradei) getestet hätte man gewußt wer sie verkauft/gebaut hatte. das wäre ordentlich nach hinten losgegangen. die andere möglichkeit wäre MVW am schwarzmakt zu kaufen um sie dann im irak zu “finden” da hätte aber noch mehr schiefgehen können als beim finden der eigenen waffen.

  8. aron2201sperber Says:

    ausgerechnet der pakistanische ISI war zu 9/11 Zeiten stark mit antiamerikanischen Islamisten durchsetzt – und galt auch in der Folgezeit als Gegenspieler von General Musharraf, der den War on Terror unterstützte.

    Fakt mag sein, dass der Geheimdienst grundsätzlich vor Anschlägen gewarnt hat – aber eben nicht vor dem konkreten Anschlag

    9/11 wäre auf Grund der damaligen Sicherheitsvorkehrungen nur durch einen konkreten Hinweis zu verhindern gewesen.

    zu Waleed, der von der BBC als lebendig gemeldet wurde:

    Waleed and Wail were both mistakenly reported to have been found alive and well, by the BBC later in 2001

    http://en.wikipedia.org/wiki/Waleed_al-Shehri

    Wenn Obama die Republikaner Administration bloßstellt, schadet das der Glaubwürdigkeit seiner Administration?
    Amerikanische Präsidenten sind offiziell Übermenschen, die noch nie der Lüge überführt wurden (Nixon, Clinton?)

    Aha…

    und der letzte Punkt ist wohl der absurdeste: “beim MVW unterjubeln hätte ja so viel schiefgehen können” – die UNO und Al Bardei unüberwindbare Spürhunde (siehe Iran) – da ist ein kleines Attentat in Kooperation mit dem ISI (siehe oben) und verläßlichen Technik Studenten aus Hamburg eine leichte Übung, wo nix schiefgehen kann…

  9. Neocon Bashing und Change « Aron Sperber’s Weblog Says:

    [...] jetzt war Neocon ein häufig zitiertes Schmähwort für gerissene Finsterlinge, die die Naivität besaßen, zu glauben, man könne edle Wilde wie die [...]

  10. christoph Says:

    hallo aaron sorry das ich erst jetzt antworte, ich hatte einiges zu tun und …..

    zu den warnungen – was ist grundsätzlich und was ein konkreter hinweis ?
    das ist alles auslegungsache!!! selten bekommt man von allen seiten die selbe info, in diesem fall wußten sie das was kommen kann und haben nichts gemacht.

    zu den put options bekomme ich wohl keine antwort.

    zum thema glaubwürdigkeit einer administration, da ist egal ob rep oder dem. du kannst ja einen abhörskandal bzw. einen blowjob mit massenmord oder unterstützung zum massenmord vergleichen. hier geht es um die generelle glaubwürdigkeit der regierung und zwar aller beiteiligten. nixon hat ja johnson und den dem. auch nicht vorgeworfen den vietnam krieg künstlich herbeigeführt hat. große lügen gehen über die parteien hinaus! das ist in österreich auch so – siehe EF.

    und zum punkt der MVW hast du mich wohl falsch verstanden.
    was ist schlimmer (und auf die frage will ich eine antwort) ?
    zu sagen oops unsere informationen waren falsch es gibt keine MVW oder die MVW kommen komischerweiße aus amerikanischen labors – weil bei einem fund hätte man beweiße vorlegen müßen und wie ich schon gesagt alle abc waffen kann man tracen. was ist schlimmer sich dummstellen oder lügen und aufs maul fliegen?

  11. Eine weitere Abrechnung mit den “Neocons” « Aron Sperber’s Weblog Says:

    [...] (auch vom Autor selbst) viel weiter verstanden : und zwar als herabwürdigende Bezeichnung für alle, die an eine (auch gewaltsame) Verteidigung und Verbreitung amerikanischer Werte wie Demokratie und [...]

  12. Das Buch für neokonservative Finsterlinge « Aron Sperber’s Weblog Says:

    [...] zuzugeben, dass man – wie es meine amerikanische Lieblingsbloggerin ausdrückte – “the dread thing” geworden sei, ist keine leichte [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an

%d Bloggern gefällt das: