Erdogans Preis

Erdowahn ist Mad Merkels einziger Plan zur Lösung der Flüchtlingskrise.

Zum Schutzgeld, das Europa dem Schleuser jetzt bezahlen muss, gehören nicht nur ein paar Milliarden Euro und Visafreiheit für 70 Millionen Türken.

Den teuersten Preis für Merkels Versagen müssen die Kurden bezahlen.

Erdogan nützt seine neu gewonnene Machtposition aus, um in traditioneller türkischer Manier gegen die Feinde im eigenen Land vorzugehen:

Auch beim Völkermord gegen die Armenier wurde die Türkei durch ihre deutschen Verbündeten gedeckt.

Die Leugnung des Völkermords an den Armeniern war für Erdogan immer ein großes Anliegen.

Auch wenn ich gegen die Strafbarkeit von falschen historischen Ansichten bin, hat die Leugnung von solchen Verbrechen eine gefährliche Komponente.

Durch die erfolgreiche Leugnung wird der moralische Kilometer-Zähler wieder zurückgedreht.

Wenn er wieder auf Null steht, und es keinen Völkermord gegeben hat, gibt es auch weniger Bereitschaft, zukünftige Verbrechen ähnlicher Art zu verhindern.

Dabei handelt es sich um eine wichtige Voraussetzung, um neue Völkermorde begehen zu können.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

13 Antworten to “Erdogans Preis”

  1. aron2201sperber Says:

    Im Gegensatz zur islamistischen Hamas haben die Kurden nicht vor, die Türkei aus ideologischen Gründen zu unterwerfen, sondern sie wollen lediglich ihren eigenen Nationalstaat (die Araber haben davon derzeit 21, die Türken immerhin 6).

    Sofern die Türkei das von einer kurdischen Mehrheit bewohnte Staatsgebiet den Kurden überließe, hätte sie im Gegensatz zu Israel daher keine weitere Aggressionen zu befürchten.

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2015/07/06/was-der-sultan-duldet-und-was-nicht/

  2. aron2201sperber Says:

    Solange die PKK mit ihrem Terror die im Kalten Krieg strategisch wichtige Türkei destabilisierte, war der kurdische Freiheitskampf für Linke noch eine Herzensangelegenheit.

    Seit die Kurden nicht mehr eindeutig der antiimperialistischen Front zuzurechen sind, hat man das Interesse für die kurdische Sache verloren:

    https://aron2201sperber.wordpress.com/2014/10/21/elsassers-smiley-fur-die-opfer-von-is/

    …und konzentriert sich lieber voll und ganz auf die Palästinenser.

    Während die rechtsextreme Hamas von westlichen Linken stets verteidigt wird, lässt man die linksextreme PKK im Regen stehen.

  3. American Viewer Says:

    Mit 6 türkischen Nationalstaaten meinst du alle Turkvölker, oder?

    Am extremsten ist es wirklich bei den Arabern. Sie haben schon Syrien, Jordanien, den Libanon und Ägypten (als direkte Nachbarn zu Israel), wollen aber auch noch Palästina dazuhaben.

  4. Deutsche Komplizen der türkischen Völkermörder | Aron Sperber Says:

    […] höchsten Preis für die Erpressung müssen dabei die Kurden […]

  5. Erpressung leicht gemacht | Aron Sperber Says:

    […] Je mehr Flüchtlinge über die Türkei die EU geschleust wurden, desto mehr konnte Erdogan bei Merkel herausschinden. […]

  6. Der Preis für die türkische Erpressung | Aron Sperber Says:

    […] höchsten Preis für die Erpressung müssen dabei die Kurden […]

  7. Deutsche Komplizen türkischer Völkermörder | Aron Sperber Says:

    […] höchsten Preis für die türkische Erpressung der Deutschen müssen allerdings die Kurden […]

  8. Der große Diktatürk | Aron Sperber Says:

    […] höchsten Preis für die Erpressung müssen jedoch die Kurden […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: